Entfernung über GPS
ab PLZ

INDIEKINO gibt es jetzt bundesweit – zu welcher Ausgabe möchten Sie?

Der Standort ist jederzeit veränderbar unter „Programm > Standort ändern“ oder „Was läuft hier und heute?“.

Schon in ihren Kurzfilmen hat sich die schwedische Regisseurin Ninja Thyberg (*1984) mit Rollen- und Körperbildern, Sexualität und Machtverhältnissen beschäftigt. In HOT CHICKS (2014) unterhalten sich die Tänzerinnen in einem Musikvideo vor dem Auftritt. In GIRLS AND BOYS (2015) vertauschte Thynberg die Jungs- und Mädchendialoge in einer Schulklasse. Ihr erster Langfilm PLEASURE (2020) erzählt die Geschichte einer jungen Schwedin, die in Kalifornien zum Pornostar werden möchte. Der Film wurde in das Wettbewerbsprogramm der ... mehr

Film

Linnéa will Pornostar werden

Hendrike Bake über Pleasure

Die 19-jährige Linnéa ist nach Kalifornien gereist, um dort der nächste Pornostar zu werden und „weil die Schweden langweilig sind“, wie sie einem Kollegen nach ihrem allerersten Dreh erzählt. Regisseurin Ninja Thynberg hat sich intensiv mit der Pornobranche beschäftigt, an Originalspielplätzen und mit vielen Protagonist*innen aus der Branche gedreht. Die beeindruckende Hauptdarstellerin Sofia Kappel dagegen hat vor ihrem Dreh weder als Schauspielerin noch als Pornodarstellerin gearbeitet. Sie spielt Linnéa aka Bella Cherry als unerfahrene, aber mutige, neugierige und zielstrebige ... mehr

Film

Dianas Psyche

Lars Tunçay über Spencer

In einer Krönungszeremonie, die eine Milliarde Menschen weltweit am Fernseher und Radio verfolgen, wird Diana Spencer 1981 zur Princess of Wales. Mit gerade einmal 20 Jahren steht sie danach im ständigen Blick der Öffentlichkeit. Kein Moment, der unbeachtet bleibt. Kein Rückzug ins Private entgeht dem Kameraauge der Paparazzi. Die Bilder sind im kollektiven Gedächtnis gespeichert. Sie zeigen eine verletzliche, scheue Frau und erzählen von der Tragik hinter ihrem plötzlichen Tod. In seiner Erzählung dreht der chilenische Regisseur Pablo Larraín die Perspektive um. Er bringt das ... mehr

Interview, News

„Wir waren nur ein kleines, ziemlich schräges Low-Budget-Projekt“

Interview mit Valdimar Jóhannsson zu LAMB

Vor LAMB hat der 1978 geborene isländische Regisseur Valdimar Jóhannsson lediglich zwei Kurzfilme veröffentlicht, nun wird er als einer der interessantesten Newcomer gefeiert. Sein Spielfilmdebüt wurde unter anderem in Cannes in der Reihe „Un certain regard“ gezeigt und dort mit dem Preis für Originalität ausgezeichnet, auf den Filmfestival Sitges erhielt er Preise als bester Spielfilm, für die beste Hauptdarstellerin (Noomi Rapace) und für Nachwuchsregie. LAMB ist die isländische Einreichung für den Oscar 2022. Patrick ... mehr

Veranstaltungen

xposed Queer Filmfestival

Im Januar ist das xposed Queer Filmfestival im Krokodil zu Gast. Das Kino zeigt fünf Langfilme und ein Kurzfilmprogramm aus dem Festivalprogramm 2021. Zwei Highlights stehen bereits fest: In COMETS (Georgien 2019) treffen sich zwei Freundinnen in einem idyllischen Garten, 30 Jahre nach ihrem letzten Treffen, und stellen fest, dass eine besondere Verbindung zwischen ihnen die Jahre überdauert hat. Marijana, die Hauptfigur aus KELTI (Serbien 2021) bricht ins Belgrader Nachtleben auf, um alles auszukosten, ... mehr

Veranstaltungen

In Memoriam David Bowie: CHRISTIANE F. - WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO

In Erinnerung an David Bowie, der im Januar 1947 geboren und im Januar 2016 gestorben ist, zeigt das City Kino Wedding Uli Edels WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO von 1981.

Termine: 12.1. & 18.1. um 21 Uhr, 30.1. um 18 Uhr mehr

Film

Lehrer im abgelegensten Dorf der Welt

Hendrike Bake über Lunana – Das Glück liegt im Himalaya

Bhutans Oscar-Beitrag 2020 erzählt eine klare, berührende Geschichte hoch im Himalaya. Ugyen ist eigentlich ein Stadtjunge aus Thimpu, der davon träumt, um die Welt zu reisen und als Musiker Karriere zu machen. Gelangweilt absolviert er eine Ausbildung als Lehrer. Wohl auch als Disziplinarmaßnahme wird er in seinem letzten Lehrjahr von der Behörde ins abgelegene Lunana-Tal geschickt. Acht Tage zu Fuß dauert es alleine von der letzten Bushaltestelle bis in das kleine Dorf auf 4.000 Meter Höhe, das von nun an für sechs Monate seine Heimat sein soll, bis der Winter jede Verbindung zur ... mehr

Film

Die Widder wirken wütend

Tom Dorow über Lamb

Der Wind heult und etwas atmet schwer. Pferde tauchen aus dem Winternebel auf, erblicken etwas und fliehen. Etwas Unsichtbares scheint in den Schafstall einzudringen. Das Radio lädt zur Weihnachtsmesse ein. Ein Paar ist einsam und traurig im Haus. Ein Schaf ist schwanger. Das ist der Prolog, von LAMB, Valdimar Jóhannssons eigenwilligem isländischem Folklore-Horrorfilm, der auf Genrefilmfestivals im letzten Jahr Preise en gros abgeräumt hat, aber auch beim Filmfestival von Cannes den Preis für Originalität in der Sektion „Un certain regard“ gewann.
Das Paar, Maria (Noomi Rapace) ... mehr

News

Das neue Heft ist da!

INDIEKINO BERLIN #77 und INDIEKINO MAG #16

In diesem Magazin findet ihr die Träume und Pläne von Kinos, Filmverleihfirmen und Festivals für den Januar und Februar 2022. (Stand: 22.12.2021.)

Wir stellen zwei neue Sterne am Indie-Himmel vor: Sowohl der Isländer Valdimar Jóhannsson als auch die Schwedin Ninja Thynberg waren mit ihren Debütfilmen in Cannes zu Gast. Da hören die Gemeinsamkeiten dann allerdings auch schon auf. Während Jóhannsson mit LAMB einen atmosphärischen Folk-Horrorfilm gedreht hat, folgt Thynberg in ihrem extrem realistisch inszenierten ... mehr

Film

Düsteres Bild der Vorstadt

Stefanie Borowsky über Bad Tales

Als der Erzähler des Films das Tagebuch eines Mädchens findet, entscheidet er sich, fasziniert von dem Bruchstückhaften, Unausgesprochenen zwischen den Zeilen, es selbst zu vervollständigen. In den nun folgenden BAD TALES, mit scharfer Sozialkritik und surreal-märchenhaften Bezügen gespickten Episoden, ist der düstere Ton von Anfang an gesetzt. Alles beginnt mit einem Vorfall, von dem Dennis, Alessia und ihre Eltern aus dem Fernsehen erfahren: Im Ort hat sich ein junges Paar vom Balkon in den Tod gestürzt, nachdem es seinen Säugling ertränkt hat. Hinter den ordentlichen Fassaden der ... mehr

Indiekino Magazin

Interviews

Filme heute