Entfernung über GPS
ab PLZ

INDIEKINO gibt es jetzt bundesweit – zu welcher Ausgabe möchten Sie?

Der Standort ist jederzeit veränderbar unter „Programm > Standort ändern“ oder „Was läuft hier und heute?“.

Film

Joker

Bei den Filmfestspielen von Venedig wurde der JOKER gefeiert und mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet – der erste bedeutende Filmpreisgewinn für die Verfilmung eines DC- oder Marvel-Comics überhaupt – und mit euphorischen Kritiken überhäuft. Nach dem Festival kam die unausbleibliche Gegenreaktion, wie das bei Überraschungserfolgen üblich ist: Es hagelt seit Wochen Verrisse für Todd Phillips JOKER. Einige davon sind sicher durch die gewöhnliche Enttäuschung nach dem Hype zu erklären, andere durch den Diskursmarkt bedingt, der solche Meinungsbewegungen immanent produziert. Aber ... mehr

Veranstaltungen

Neues Iranisches Kino #2: JANBAL

In seiner noch jungen Filmreihe mit neuen iranischen Filmen zeigt das Acud Kino am 17.10. um 20 Uhr den iranischen Film JANBAL der Teheraner „Noir Art Group“. Ein Film zwischen Videokunst, Performance Art und Dokumentarfilm, in dem es um die Liebe zwischen einem Mann und einem Dschinn geht, um einen Künstler, der aus am Meer angeschwemmten Frauenkleidern Kunst erschafft, und um das Ritual, die Kleider von Toten dem Meer zu übergeben, damit das Meer die Seelen reinigt. mehr

Film

Die Ranken des Bösen

Christian Klose über Dunkel, fast Nacht – Ciemno, prawie noc

Als Kinder versprach Alicjas Schwester Eva ihr, sie zu beschützen. Um die „Katzenfressern“ , die ein Tor öffnen und das Böse selbst in die besten Menschen hineinlassen könnten, abzuwehren, mussten die Schwestern die Perlenkette der Prinzessin Daisy finden, die früher einmal im nahen Schloss wohnte. Die Perlen wurden nicht gefunden, aber Eva hielt ihr Versprechen, auf Kosten ihres eigenen Lebens. Viele Jahre später kehrt Alicja als investigative Journalistin in ihr Heimatdorf zurück, um zu einer Reihe von Kindesentführungen zu recherchieren. Die Mutter eines entführten Mädchens ... mehr

Veranstaltungen

DOKUARTS 12: NUANCES NOW

Film als Kunst und Film über Kunst. Vom 10.-27. Oktober findet im Berliner Zeughauskino das DokuArts Festival statt, das anspruchsvolle Dokumentarfilme zeigt, die sich mit Kunst und Künstler*innen beschäftigen. ARCADIA von Paul Wright ist eine psychedelische Reise durch britische Dokumentarfilme zur Musik von Adrian Utley (Portishead) und Will Gregory (Goldfrapp), in THE EYES OF ORSON WELLES stellt Mark Cousins den Filmemacher als Karikaturist vor und in UP THE MOUNTAIN porträtiert Zhang Yang eine Kunstschule in einem abgelegenen Dorf… ... mehr

Film

Westernromantik

Lars Tunçay über Bruder Schwester Herz

Ein idyllisches Leben im Einklang mit der Natur. Saftig grüne Wiesen unter der Sommersonne, die Rinder grasen friedlich auf der weiten Ebene und im Gegenlicht reiten Franz (Sebastian Fräsdorf) und seine Schwester Lilly (Karin Hanczewski) unbeschwert durch das Gras. Sie haben den Hof und die Rinderzucht von ihrem Vater übernommen, der nach einem Unfall nicht mehr laufen kann. Jetzt kümmern sie sich um den friedlichen Alten und führen ein glückliches Leben in trauter Dreisamkeit. Doch die finanziellen Nöte werden zunehmend zur Last. Die Scheune müsste längst mal überholt werden. Die ... mehr

Veranstaltungen, Festivals

SOURA FILM FESTIVAL

“Soura” ist das arabische Wort für Bild. Das „Soura“-Festival zeigt bewegte Bilder, die aufrütteln und verstören, letztlich aber ist das Ziel des Festivals, ein Vorbild zu sein, und eine Vision davon zu bieten, wie das Leben von LGBTQ*-Menschen im Mittleren Osten und Afrika sein könnte. In der sogenannten MENA-Region sind nicht nur queere Menschen bedroht und oft unterdrückt, sondern auch die Geschichten über sie. Das Soura-Festival gibt ihnen Raum, zeigt die Geschichten der Bewohner*innen und derer, die in andere Länder geflüchtet sind, ohne dadurch ihrer ... mehr

Film

Genau hinschauen

Hendrike Bake über Der Glanz der Unsichtbaren

Zunächst hört man nur eine Stimme. Eine Frau erzählt vom Sozialamt. Das dauert zwei Wochen, sagte der Beamte. Ich warte schon drei Monate, habe ich gesagt. Oh, das ist wohl nicht übermittelt worden, meint der. Der blöde Arsch. Was machen die Idioten da eigentlich den ganzen Tag? Die Kamera geht auf und zeigt zunächst Details. Wartenummern, eine Frau im Bus, eine lange Schlange. Dann erst sieht man die ganze Gruppe. Es sind obdachlose Frauen, die an einem grauen, kalten Morgen vor dem „L’Envol“ stehen, einem Tageszentrum für Wohnungslose, und darauf warten, dass es aufmacht. ... mehr

Veranstaltungen

IST ES LEICHT, JUNG ZU SEIN? LETTISCHE JUGEND UND REVOLUTION VON 1989

IST ES LEICHT, JUNG ZU SEIN? LETTISCHE JUGEND UND REVOLUTION VON 1989
Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des „Baltischen Wegs“, einer 600 Kilometer langen Menschenkette von Tallin über Riga nach Wilna am 23. August 1989, mit der die Demonstrierenden Unabhängigkeit von der UdSSR forderten, präsentiert das Kino Krokodil eine Reihe mit Dokumentarfilmen, die den Umbruchprozess in Lettland dokumentieren. Der Dokfilm VAI VIEGLI BUT JAUNAM - IST ES LEICHT, JUNG ZU SEIN? (1986) von Juris Podnieks zeigte zum ersten Mal, dass es in der Sowjetunion sehr wohl Generationskonflikte und ... mehr

Film

Mit großer Sorgfalt

Katharina Franck über Ama-San

Die Ama-San pflegen eine jahrtausendealte japanische Tradition. Sie sind „die Frauen des Meeres“. Ohne Sauerstoff oder weitere Hilfsmittel tauchen sie in die Tiefen des pazifischen Ozeans, teils bis zum Grund, um von dort Muscheln und andere Meeresschätze zu sammeln. Wie viele traditionelle Berufszweige ist auch die Arbeit der Ama-San eine aus der Welt scheidende Gepflogenheit. Die älteste der drei Frauen, die die portugiesische Regisseurin Cláudia Varejão in einem Fischerdorf auf der Izu-Halbinsel besucht hat, ist 85 Jahre alt. Matsumi, Mayumi und Masumi arbeiten seit 30 Jahren ... mehr

Film

Erinnern als Leistungssport

Christian Klose über Memory Games

Ein Film über Gedächtnissportmeisterschaften hätte ohne weiteres zu einer Freakshow verkommen können. Menschen, die sich innerhalb von fünf Minuten 145 Wörter, die Reihenfolge mehrerer Kartenstapel einprägen können, oder blind einen Zauberwürfel lösen können, müssen doch sozial inkompetente Inselbegabte sein, denen zuzuhören keinen Spaß macht. MEMORY GAMES beweist das Gegenteil. Die vier begleiteten Gedächtnissportler*innen leisten Unglaubliches, und sind absolut auskunftswillig. Für Johannes aus Magdeburg, der nach einer Muskeldystrophie seinen Ergeiz vom Tischtennis auf ... mehr

Indiekino Magazin

Interviews

Filme heute