Entfernung über GPS
ab PLZ

INDIEKINO gibt es jetzt bundesweit – zu welcher Ausgabe möchten Sie?

Der Standort ist jederzeit veränderbar unter „Programm > Standort ändern“ oder „Was läuft hier und heute?“.

Feature, News

Filme für die Kinoppause: The Nightingale

Kompromisslose Leinwanderscheinung

Die junge Irin Clare schlägt sich mit Hilfe eines indigenen Guides durch die Wildnis, um den Soldaten zu finden, der sie vergewaltigt und ihren Mann und ihr Baby getötet hat. Aus dem unfreiwilligen Paar, das sich auf der Reise behutsam anfreundet, entwickelt der Film bald eine ganz eigene, seltsame, innere Dynamik. mehr

Feature, News

Filme für die Kinopause: Paris gehört uns (1961)

Mysteriöse Komplotte

Im Juni 1957 bereitet sich Anne, Literaturstudentin an der Sorbonne, in ihrem Mansardenzimmer auf eine Prüfung über Shakespeare vor, als sie ihre Nachbarin weinen hört. Ihr Bruder Juan sei ermordet worden und nicht nur seine Freunde seien nun in Gefahr... mehr

Veranstaltungen

20 Jahre Nippon Connection

Von Anime bis Teezeremonie

Zum NIPPON CONNECTION Filmfestival wollten wir schon immer mal – in diesem Jahr geht das ausnahmsweise: Vom 9. bis 14. Juni präsentiert das japanische Filmfestival seine 20. Jubiläumsausgabe online. Mit insgesamt über 70 aktuellen Kurz- und Langfilmen und Klassikern quer durch alle Genres liefert Nippon Connection Online ein Panorama der japanischen Filmszene. Unter dem Titel „Nippon on Demand“ lassen sich die Filme während des Festivalzeitraums auf der Plattform Vimeo gegen eine Leihgebühr für 24 Stunden aufrufen. mehr

Feature, Filme

Filme für die Kinopause: BACURAU (2019)

Aufregend, überraschend und vieldeutig

Die wilde Mischung aus Neo-Western und allegorischer Dystopie, Horrorthriller und bitterböser Satire lässt nicht nur den vermeintlichen US-Skandalfilm THE HUNT alt aussehen, sondern ist erzählerisch so waghalsig und frappierend, dass man von der ersten Sekunde an gleichermaßen fasziniert wie verwirrt ist. mehr

Feature, News

Filme für die Kinopause: TITUS (1999)

Es ist gerade die opulente und spektakuläre Umsetzung, die Shakespeares Frühwerk über den Feldherren Titus Andronicus, der nach seiner siegreichen Rückkehr nach Rom den Kaiserthron ablehnt und deswegen in eine Intrige aus Eifersucht, Wahnsinn, Verstümmelung und Pasteten gerät, die nötige Überlebensgröße gibt. mehr

News

Soli-Postkartenset Nachtstücke

Berliner Kinofassaden bei Nacht

Seit 2014 fotografiert die Berliner Fotografin und Location Scoutin Marei Wenzel die Berliner Indiekinos für uns. In den mit sehr langen Belichtungszeiten entstandenen Bildern leuchten Neonschriftzüge und Schaukästen wie magische Anziehungspunkte in der Nacht, während Gäste manchmal als Schemen im Bild zu erkennen sind. Wir haben uns einen langgehegten Wunsch erfüllt und aus 12 der schönsten Motive ein Postkartenset mit Kinofassaden bei Nacht zusammengestellt. mehr

Feature, News

Filme für die Kinopause: WILD SIDE

Blick in einen Möglichkeitsraum

WILD SIDE lief auf der Berlinale 2004, gewann dort den Teddy für den besten queeren Film und geriet danach ziemlich in Vergessenheit. Das ist wahrscheinlich identitätspolitisch begründet: er ist einer von vielen Filmen, in dem eine trans* Person als Sexarbeiter*in dargestellt wird, ein Stereotyp bürgerlicher Erzählungen. Hier allerdings geht der Blick in einen Möglichkeitsraum... mehr

News

Lockerung der Corona-Maßnahmen und die daraus entstehenden Konsequenzen für die Kinos

Offener Brief des Hauptverbandes für Cinephilie

Seit letzter Woche liegt es in der Verantwortung der Bundesländer, wann und unter welchen Bedingungen Kinos wieder öffnen dürfen. Die Maßgaben sind ebenso unterschiedlich wie unklar, und darüber hinaus für viele Kinos schwer umzusetzen. Der Hauptverband für Cinephilie bringt es in einem offenen Brief auf den Punkt: mehr

Veranstaltungen

WE ARE ONE

Filmfestival-Festival

21 internationale Filmfestivals haben sich zu einem Online-Festival-Charity-Event zusammengefunden. Vom 29.5. – 7.6. zeigen unter anderem das Sundance Film Festival, die Berlinale, Tribeca, Locarno oder das Animationsfilmfestival in Annecy Highlights vergangener Ausgaben auf einem gemeinsamen Youtube Channel. mehr

Film

Filme für die Kinopause: DIE LIEBE FRISST DAS LEBEN

Dass der reguläre Kinostart des Dokumentarfilms DIE LIEBE FRISST DAS LEBEN verschoben werden musste, ist tragisch, passt aber genau zu der Lebensgeschichte, die der Film erzählt. Nach Fraktus, Jürgen Zeltinger und Tokio Hotel porträtiert Oliver Schwabe den Grafiker und Musiker Tobias Grube, der sich 1996, kurz vor der Zeichnung bei einem Major Label und dem erwarteten Durchbruch, den goldenen Schuss setzte. Es sollte die Belohnung sein für mehr als ein Jahrzehnt, die Gruben in der Hamburger Musikszene damit verbracht hatte, seine musikalische Karriere aufzubauen und ... mehr

Indiekino Magazin

Interviews

Filme heute