Entfernung über GPS
ab PLZ

INDIEKINO gibt es jetzt bundesweit – zu welcher Ausgabe möchten Sie?

Der Standort ist jederzeit veränderbar unter „Programm > Standort ändern“ oder „Was läuft hier und heute?“.

News

Fortsetzung Folgt

Startnextkampage für Berliner Kinos

Ganz so war der Titel der Kinokampagne "Fortsetzung folgt" nicht gemeint gewesen... Doch nun ruft die Kampagne erneut dazu auf, mitzuhelfen, dass die Berliner Kinos die Pandemie überstehen und wir dann irgendwann, hoffentlich bald, ein großes Kinofest feiern können. mehr

News

Heimathorror: SCHLAF

Mit Kinobeteiligung

Aufgrund der speziellen pandemischen Umstände kann der Heimat-Horrorfilm SCHLAF bereits jetzt als Stream gesehen werden. Die Kinos sind mit 50% an den Einnahmen beteiligt. mehr

Festivals

Filmschoolfest Munich

12.-22.11.

Das FILMSCHOOLFEST MUNICH lädt einmal im Jahr den Filmnachwuchs aus der ganzen Welt nach München ein. Eigentlich hätte das Filmfest dieses Jahr sein 40. Bestehen feiern sollen... mehr

Festivals, News

INTERFILM 2020

Alles online

Das interfilm Festival stand schon in den Startlöchern – und hat jetzt kurzfristig auf online umgestellt: Immerhin 270 der 350 geplanten Kurzfilme von Newcomern und Profis aller Welt werden einen ganzen Monat lang, vom 11.11. - 13.12., statt in neun Berliner Kinos auf der Streamingplattform Sooner.de zu sehen sein. mehr

Festivals

Filmfest Mannheim-Heidelberg

12. - 22. November

Von Anfang an wollte das Filmfest Mannheim-Heidelberg zweigleisig fahren, jetzt hat es die Online-Variante einfach nach vorne verlängert: Vom 12.-22.11 ist das Festivalprogramm als „IMFHH Expanded“ Online verfügbar. Über die Hälfte des Debüt-Wettbewerbs „On The Rise“ stammt diesmal von Regisseurinnen. Auch in den anderen Sektionen werden Geschichten von und über Frauen erzählt, sei es in LONGING SOULS, wo auf einer weiblichen Kommune ein Fluch zu liegen scheint, dem iranischen Thriller SLAUGHTERHOUSE, bei dem eine unnachgiebige Frau einen Mord aufklären will, oder in FANNY LYE ... mehr

News

Pausenlektüre: Das neue Heft ist da!

INDIEKINO BERLIN Magazin #71 & INDIEKINO MAG #10, November/Dezember 2020

Ziemlich punktgenau zur nächsten Kinopause ist das neue INDIEKINO Magazin fertig geworden. Zu den Highlights, die für den November und Dezember geplant waren, gehören der Gewinner der diesjährigen Berlinale DOCH DAS BÖSE GIBT ES NICHT, Johannes Nabers ebenso beißende wie groteske Polit-Satire CURVEBALL, die den deutschen Spionageskandal rekapituliert, der mitverantwortlich für den Beginn des Irakkrieges war, das ... mehr

Festivals, News

Afrikamera Festival

Urban Africa – Urban Movies: Politics & Revolution

Das Afrikamera Festival beginnt in diesem Jahr einen Themenschwerpunktsbogen, der 2023 mit dem Komplex „Future & Utopias“ seinen Abschluss finden soll. 2020 stehen unter dem Motto "Urban Africa – Urban Movies: Politics & Revolution" Aufbrüche und Umbrüche im Vordergrund. mehr

News

Soli-Postkartenset Nachtstücke

Berliner Kinofassaden bei Nacht

Seit 2014 fotografiert die Berliner Fotografin und Location Scoutin Marei Wenzel die Berliner Indiekinos für uns. In den mit sehr langen Belichtungszeiten entstandenen Bildern leuchten Neonschriftzüge und Schaukästen wie magische Anziehungspunkte in der Nacht, während Gäste manchmal als Schemen im Bild zu erkennen sind. Wir haben uns einen langgehegten Wunsch erfüllt und aus 12 der schönsten Motive ein Postkartenset mit Kinofassaden bei Nacht zusammengestellt. mehr

Interview, Feature

„Keine Gewalt ist doch auch keine Lösung“

Interview mit Julia von Heinz zu UND MORGEN DIE GANZE WELT

Julia von Heinz‘ Regiearbeiten umfassen Arthouse-Filme wie ihr Langfilmdebüt WAS AM ENDE ZÄHLT (2007) um eine jugendliche Ausreißerin und HANNAS REISE (2014), der von einer jungen Frau erzählt, die aus Karrieregründen einen Friedensdienst in Israel ableistet, ebenso wie die Mainstream-Produktionen HANNI UND NANNI 2 (2011) und ICH BIN DANN MAL WEG (2015). mehr

Film

Unmittelbar

Pamela Jahn über Schwesterlein

Sven und Lisa sind Zwillinge – und sie sind Theatermenschen. Er, der ältere, ist Schauspieler. Sie, das „Schwesterlein“, schreibt für die Bühne. Ihr Material sind Worte und Emotionen, damit kennen sie sich aus. Weniger gut können sie mit dem Krebs umgehen, an dem Sven leidet und gegen den sie gemeinsam anzukämpfen versuchen. Dafür ist der Bruder, Sven aus Berlin mit in die Schweiz gekommen, wo die Schwester, Lisa mit ihrer Familie lebt. Hier geht es Sven für kurze Zeit besser, hier glaubt er noch fest an sein großes Comeback und hofft, demnächst wieder als Hamlet auf der ... mehr

Indiekino Magazin

Interviews

Filme heute