Magazin für unabhängiges Kino

INDIEKINO gibt es bundesweit – zu welcher Ausgabe möchten Sie?

Der Standort ist jederzeit veränderbar unter „Programm > Standort ändern“ oder „Was läuft hier und heute?“.

„Unsere Tradition sind 40 Tage Trauer. Und wie lange geht das schon? Über 100 Jahre!“ DAS LEERE GRAB begleitet den Kampf von tansanischen Communities, die Überreste ihrer Vorfahren aus Deutschland zurückzuerhalten. In den Tiefen vieler deutscher Museen und Forschungseinrichtungen befinden sich insgesamt zehntausende Gebeine von in den Kolonien ermordeten Menschen, bis heute.
Mangelnde Dokumentation, Schwierigkeiten der Zuordnung, aber auch fehlender politischer Wille sind die Gründe, warum inzwischen Enkel und Urenkel auf die Rückgabe der Knochen hoffen und für sie streiten – ... mehr

Film

Von Vätern und Müttern

Schlammschlacht

Okay, Triggerwarnung: Wer schulpflichtige Kinder hat, könnte in VON VÄTERN UND MÜTTERN unliebsame Erinnerungen an endlose Elternabende durchleben. Paprika Steen serviert in 97 Minuten eine Satire, die schmerzhafte Wahrheiten an den Tag legt. Ob man das lustig findet oder als realitätsfern abtut, liegt am eigenen Standpunkt. Es bleibt aber nunmal ein Fakt: Wer sein Kind zur Schule schickt, muss sich mit den Eltern der anderen Kinder arrangieren. So ergeht es auch Piv (Katrine Greis-Rosenthal) und Ulrik (Jacob Lohmann). Ihre Tochter Hannah (Ida Skelbæk-Knudsen) soll auf eine Schule mit ...

Veranstaltungen

Publikumsgespräch: WOMEN* MOVING AGAINST LAGERS AND RACISM

28.05.2024, Z-inema

Der Verein Women in Exile hat sich 2002 aus einer Gruppe Flüchtlingsfrauen in Brandenburg gebildet. Die Mitglieder des Vereins reisen seitdem zu Lagern im ganzen Land und geben dort Workshops darüber, wie es möglich ist, den eigenen Stimmen und Schicksalen Gehör zu verschaffen.
Bettina Jungwirths Film WOMEN* MOVING AGAINST LAGERS AND RACISM begleitet sie während einer ihrer Bustouren durch Norddeutschland.

Nach dem Film-Screening am 28. Mai um 20 Uhr im z-inema findet ein Publikumsgespräch mit der ...

Veranstaltungen, Festivals

Irish Filmfestival Berlin 2024

24.05.2024 bis 26.05.2024, Acud Kino

Während des Wochenendes 24.-26.5. zeigt das Acud Kino drei Tage lang Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Irland. Neben dem Alternative-History-Drama LOLA gibt es die Geschichte einer Freundschaft zwischen einer energisch unabhängigen jungen Frau und einer älteren, die nach der Pensionierung mit ihrem Schicksal hadert (VERDIGRIS, R: Patricia Kelly). FACE DOWN ist ein Dokumentarfilm, der den Fall des Diplomaten Thomas Niedermayer aufrollt, der 1973 spurlos verschwand. Die Unsicherheit über seinen ...

Film

Einhundertvier

Seenotrettung in Echtzeit

Für die Geflüchteten stellt sie meist das Ende einer langen Reise über Land dar. Jonathan Schörnig konzentriert sich in seinem Dokumentarfilm ganz auf die Seenotrettung. In rund 90 Minuten ungeschnittener Echtzeit kann mitverfolgt werden, wie 104 Männer auf der Flucht nach Europa von einem sinkenden Schlauchboot im Mittelmeer geborgen werden und an Bord der Lifeline 3 Rettung finden. Dabei ist das Bild unterteilt in sechs Kacheln, die die Perspektiven verschiedener Kameras auf dem Schiff und auf dem Rettungsboot zeigen. So lassen sich von Beginn an die Emotionen der Crew mitfühlen, es ...

Film

Auf trockenen Gräsern

Gespräche beim Tee

Nuri Bilge Ceylan ist einer der wichtigsten Filmemacher der Türkei. DREI AFFEN war 2008 auf der Oscar-Shortlist für Internationale Filme. 2014 erhielt WINTERSCHLAF die Goldene Palme bei den Filmfestspielen in Cannes. Neben den Menschen ist auch die Landschaft Protagonistin in seinen Filmen. Dieses Mal das verschneite westliche Anatolien, in dem der Lehrer Samet seinen Pflichtdienst an einer Dorfschule leistet, bis er endlich nach Istanbul versetzt werden kann. Seine Abneigung gegenüber diesem unwirtlichen Ort hält er kaum zurück, vor allem in den Gesprächen mit seinem Kollegen und ...

Film

Robot Dreams

Meilenstein des Animationsfilms

So niedlich die Bilder von ROBOT DREAMS auch aussehen mögen, so erwachsen, ehrlich und berührend sind die Gefühle, von denen der Film handelt. ROBOT DREAMS erzählt von Einsamkeit, Trauer, Verlust, vom sich Wiederaufraffen und Erwachsenwerden und von Freundschaften – solchen, die nicht halten und solchen, die vielleicht eine neue Perspektive eröffnen. Im Mittelpunkt steht ein einsamer „Hund“, der im New York der 1980er Jahre allein in seiner Wohnung „Pong“ gegen sich selbst spielt, dann einen Roboterbausatz kauft und sich einen Roboter baut, der sein bester Freund wird. Die ...

Film

Der Kolibri

Sechs Jahrzehnte, drei Generationen

Das großangelegte Familiendrama ist eine ureigene italienische Filmgattung. Im Laufe der Jahrzehnte taucht es immer wieder im Kino auf. Alleine Hauptdarsteller Pierfrancesco Favino hat mit IL TRADITORE und NOSTALGIA in den vergangenen Jahren in gleich zwei dekadenumspannenden Dramen mitgewirkt. IL COLIBRI will nun ganz groß hinaus: Die Verfilmung von Sandro Veronesis preisgekrönter fiktionaler Biografie ist eine sechs Jahrzehnte, drei Generationen ...

Interview

„Man muss vorpreschen, bis man Gehör findet.“

Interview mit Peaches (Merrill Nisker) über TEACHES OF PEACHES

1995 zog Merrill Beth Nisker (*1966 in Toronto), die vorher im Folk-Trio Mermaids und mit Chilly Gonzalez in der Rockband The Shits gespielt hatte, aus Kanada ins Nachwende-Berlin und veröffentlichte als Peaches ihr erstes Solo-Album „The Teaches of Peaches“ mit ihrem immer noch bekanntesten Song „Fuck the Pain Away“. Der Dokumentarfilm TEACHES OF PEACHES begleitet sie auf ihrer Anniversary-Tournee 2022 und stellt den aktuellen Aufnahmen Eindrücke aus ihrer Anfangszeit entgegen.

Pamela Jahn hat sich mit Peaches ...

Film

Teaches of Peaches

Die Community-Builderin

Merrill Nisker aka Peaches rüttelte in den frühen 2000ern mit ihrem Electro-Clash-Punk und spektakulären DIY-Shows die Berliner Underground-Szene und die Geschlechterverhältnisse durch. Ein haarig-glitzernder Wirbelwind, der weibliche Sexualität vom Begehrensobjekt zur Begehrensträgerin erhob. Lieder wie „Fuck the Pain Away“ wurden zu Kultsongs und sind auch das Herzstück dieser Doku. Judy Landkammer und Philipp Fussenegger begleiteten die Wahlberlinerin während ihrer „The Teaches of Peaches Anniversary Tour“ 2022 und setzen Peaches' Anfänge dem Status Quo als ...

Veranstaltungen

Dominik-Graf-Werkschau

12.05.2024 bis 30.06.2024, Filmrauschpalast

Dominik Graf ist einer der profiliertesten Regisseure in Deutschland. In über 80 Kino- und TV-Spielfilmen, Dokumentarfilmen und Serienfolgen gelingt ihm wie keinem anderen das Pendeln zwischen Kunst- und Unterhaltungskino, Genre- und Autorenfilm. Grafs Kino ist "dynamisch, verwegen und düster, und zeichnet dabei stets ein aktuelles Bild der Bundesrepublik mit den Sehnsüchten, Ängsten und Abgründen ihrer Bewohner*innen". Der Filmrauschpalast zeigt im Mai und Juni eine Werkschau von Grafs Filmen, darunter Kinofilme wie DIE KATZE, DIE SIEGER und DER FELSEN, sowie eine Auswahl von ...

Film

Die Vision der Claudia Andujar

Fotografie als Selbstbestimmung

Schon das persönliche Leben von Claudia Andujar ist filmreif: 1931 wurde sie in der Schweiz geboren, wuchs jedoch in Transsilvanien auf. Vor den Nazis floh sie nach New York; ihre Familie wurde im KZ Dachau ermordet. 1955 zog sie als Fotoreporterin nach Brasilien und begann, sich für die indigene Bevölkerungsgruppen des Amazonasgebiets zu interessieren, vor allem die Yanomami.

Eine weiße Fotografin, die ein indigenes Volk besucht, erzeugt Unbehagen – ein Unbehagen, das durch die Bildsprache mancher Fotografien noch verstärkt wird: Aktfotografien einzelner Körperregionen von ...

Film

Zwischen uns das Leben

Verrammelte Fenster

Für das französische HORS-SAISON oder das englische „Off Season“ gibt es keinen deutschen Begriff. „Außerhalb der Saison“ wäre die wörtliche Übersetzung, aber hierzulande ist alles entweder Vorsaison, Nachsaison oder wenigstens Nebensaison. Wohl auch deshalb heißt Stephane Brizés Film HORS-SAISON nun ZWISCHEN UNS DAS LEBEN, obwohl zwischen den Figuren durchaus mehr steht. Brizé dreht Filme, in denen die Atmosphäre und die Körper mindestens so wichtig sind wie die Dialoge, und so kann man sogar die deutsche Synchronisation verzeihen, in der eine Sprecherin den Akzent der ...

Interview

„Für mich ist das eigentlich eine Durchschnittsfamilie.“

Interview mit Matthias Glasner zu STERBEN

Mit seinen Kinofilmen begibt sich Matthias Glasner (*1965 in Hamburg) bevorzugt in psychische Extremsituationen. Unter anderem drehte er die Komödie SEXY SADIE (1996) in der Jürgen Vogel einen Serienmörder mit Hirntumor spielt, der die Gefängnisärztin zur Geisel nimmt und für ein paar letzte Tage ausbricht. In DER FREIE WILLE (2006) spielte Vogel dann einen Vergewaltiger, der nach seiner Gefängnisstrafe eine Beziehung mit einer Frau mit Missbrauchserfahrungen eingeht, und in GNADE (2012) kämpfen Jürgen Vogel und Birgit Minichmayr mit den Folgen einer Fahrerflucht. Ebenso wie DER ...

Film

Sterben

Ganz normal dysfunktional

Lissy sitzt buchstäblich in der Scheiße. Sie ist sterbenskrank und muss sich um ihren an Parkinson leidenden Mann Gerd kümmern. Zu zweit schaffen sie es dennoch mit dem Auto zum Einkaufen, denn Lissy kann zitterfrei lenken und Gerd kann sehen. Aber ihr Leben ist zu einer halsbrecherischen, zähen und absehbar zu Ende gehenden Angelegenheit geworden. Das sieht Lissy eigentlich ganz nüchtern.

Regisseur und Drehbuchautor Matthias Glasner (Silberner Bär für das Drehbuch auf der diesjährigen Berlinale) hat ein komplexes, emotional sehr hartes Drama inszeniert, in dem man Längen (183 ...

Film

Challengers – Rivalen

Furioser Pomp

Zwei Männer, eine Frau, ein Tennisplatz. Die Kamera rast zum einen, dann zum anderen, fährt wild suchend über den Platz, in der Nahaufnahme tropft der Schweiß, in der Totale gehen beide in Stellung, darüber dröhnt der Score von Trent Reznor/Atticus Ross. Hier geht es um alles! Noch bevor man seine Protagonisten überhaupt kennengelernt hat, baut Luca Guadagnino, Meister der Inszenierung, größtmögliche Spannung auf. Nach und nach erschließt sich dann in verschachtelten Rückblenden die Vorgeschichte zu diesem alles entscheidenden Match, das über die Zukunft der drei entscheiden ...

Film

Eureka

Landnahme und Verdrängung

Lisandro Alsonsos Film EUREKA ist ein mal bedrückendes, mal berückendes Werk in drei Teilen, lose verbunden durch die Themen der Landnahme und der Dezimierung indigener Lebensräume. Der erste Teil spielt in Mexiko, im späten 19. Jahrhundert. Der Revolverheld Murphy (Viggo Mortensen) ist auf der Suche nach seiner Tochter. Doch gibt sich EUREKA keiner Heldenreise hin, sondern nutzt sie bloß als Bewegungsrichtung durch einen nichtssagenden Ort, getränkt in Alkoholismus und beiläufige Morde. Sobald der Film in der Konfrontation von Murphy mit seiner Tochter ins Melodramatische abdriftet, ...

Interview

„Es geht mir um eine sinnliche Art des Ausdrucks.“

Interview mit Ryûsuke Hamaguchi über EVIL DOES NOT EXIST

Den großen Durchbruch hatte Ryûsuke Hamaguchi im Jahr 2021, als WHEEL OF FORTUNE AND FANTASY den Goldenen Bären in Berlin gewann und seine Murakami-Verfilmung DRIVE MY CAR den Oscar für den Besten internationalen Film.
Pamela Jahn hat mit dem Regisseur über seinen neuen Film EVIL DOES NOT EXIST gesprochen.

Film

Civil War

Zwischen Genre und Avantgarde

Alex Garland (EX MACHINA, ANNIHILATION) ist der Denis Villeneuve von morgen. Garland dreht Filme zwischen Multiplex-Mainstream und Arthouse, zwischen Genre und Avantgarde, und hat sich schnell eine solide Fangemeinde geschaffen. CIVIL WAR ist einerseits eine Warnung vor der Eskalation gesellschaftlicher Konflikte in den USA, anderseits eine Geschichte über eine hartgesottene Kriegsfotografin (Kirsten Dunst, MELANCHOLIA), die als Mentorin eine junge, ambitionierte Fotografin (Cailee Spaeny, PRISCILLA) unter ihre Fittiche nimmt – eigentlich ein klassisches Westernthema: alter Cowboy, junger ...

Film

Evil Does Not Exist

Nahezu meditativ

Die Urbanisierung kommt schleichend: Ein Schuss in der Ferne, ein waidwund zurückgelassenes Reh und ein Glamping Projekt. “So ein bisschen Abwasser wird das Grundwasser nicht beeinflussen.“ Doch auch ein ungefährliches Tier kann zur Bedrohung werden, wenn man es nur lange genug in die Ecke drängt.

EVIL DOES NOT EXIST ist der neue Film des japanischen Autors und Regisseurs Ryūsuke Hamaguchi, der zuletzt 2021 mit DRIVE MY CAR und WHEEL OF FORTUNE AND FANTASY internationale Erfolge feierte. Takumi (Hitoshi Omika) wohnt, gemeinsam mit seiner Tochter Hana (Ryo Nishikawa), in einem Dorf ...

Feature, Advertorial

Berlinale 2024 - Der Indiekino Blog

Die74. Internationalen Filmfestspiele Berlin sind gestartet, und wie jedes Jahr ist auch das INDIEKINO-Team anwesend. Unsere Eindrücke und Gedanken findet ihr hier, tagesaktuell und unsortiert.

Film

Amsel im Brombeerstrauch

Liebe oder Freiheit

Langsam schiebt sich Etero (Eka Chavleishvili) die reife Beere direkt vom Strauch in den Mund. Die Augen hat sie geschlossen, genießt den süßliche Geschmack - dann rutscht sie ab. Immer tiefer stürzt sie den steilen Abhang hinunter, fast bis zum Fluss. Wie zur Strafe für einen kurzen Moment des Glücks.
Es ist diese Beinahe-Todeserfahrung, die in Eteros Leben eine ungeahnte Wendung hervorruft. Wenige Stunden später verführt sie den Lieferanten Murman (Temiko Chichinadze) in ihrem Damengeschäft. Im Lagerraum haben die beiden unerwartet Sex. Für Etero ist es das erste Mal, nach 48 ...

Film

Bei uns heißt sie Hanka

Auf der Suche nach sorbischer Identität

Als „wendische Hanka“ wollte man auf keinen Fall gelten, denn das bedeutete „dreckig“ sein, so eröffnet Grit Lemke ihre mäandernd poetische Spurensuche nach sorbischer Identität. Auch nach ihrer eigenen. Denn die Großmutter der Regisseurin, Anna, sprach so ein „komisches“ Deutsch. Wie viele in der Lausitz. Die Sorben sind eine der vier staatlich anerkannten nationalen Minderheiten in Deutschland, neben den deutschen Sinti und Roma, der dänische Minderheit, und der friesischen Volksgruppe. Aber jenseits von Ostereierkunst und Trachtenfolklore im Spreewaldkahn wurde das ...

Film

Lupin III: The Castle of Cagliostro: Das Schloss des Cagliostro (1979)

Miyazakis erster Langfilm

Hayao Miyazaki, Gründer und kreativer Kopf des japanischen Studio Ghibli, gewann zuletzt mit DER JUNGE UND DER REIHER den Oscar für den besten Animationsfilm. Anlässlich seines 45. Jubiläums kommt Miyazakis erster Langfilm, LUPIN III: DAS SCHLOSS DES CAGLIOSTRO aus dem Jahr 1979, in einer restaurierten 4K-Fassung erneut in die Kinos.
Arsène Lupin III (basierend auf der Manga Reihe „Lupin III“ von Kazuhiko Katō) ist der Enkel des von Maurice Leblanc erfundenen Meisterdiebs Arsène Lupin. Gemeinsam mit seinem Kollegen Jigen, einem kettenrauchenden Experten für Schusswaffen, stiehlt ...

Film

La Chimera

Fantastik meets Neorealismus

Das ländliche Italien stand bereits zweimal in Alice Rohrwachers Filmen im Mittelpunkt. 2014 in LAND DER WUNDER über eine Familie von Honigbauern und 2018 in GLÜCKLICH WIE LAZZARO auf den Tabakplantagen. LA CHIMERA soll nun diese Trilogie abschließen, mit einem Blick in die Welt toskanischer Grabräuber in den 1980er Jahren. Über allen drei Filmen steht die Frage nach dem Umgang mit der Vergangenheit, die sich nicht nur in die Menschen, sondern auch in das Land einschreibt. Auch hier vermischt Rohrwacher Realität mit poetischen, fast märchenhaften Elementen, trifft Fellinis Fantastik ...

Film

Irdische Verse

Bürokratische Willkür

Die Hauptstadt Teheran erwacht in der Dämmerung, und mit ihr die iranische Bürokratie. IRDISCHE VERSE zeigt verschiedene Szenen - von der Anmeldung eines Kindes beim Standesamt bis zur Suche nach einem Hund auf dem Polizeirevier – aus der Perspektive einer immerzu fixierten und anklägerisch auf die Bürgerinnen und Bürger gerichteten Kamera.
Im Iran gilt islamisches Recht, die Scharia. Die Beamtinnen und Beamten und andere Autoritätspersonen entscheiden im Einzelfall über ihre Anwendung und über Menschen an Scheidewegen in ihrem Leben, die sie um Milde ersuchen. Man muss weder Franz ...

Film

Sieger sein

Mit Teamgeist

Mona wollte nicht weg. Viel lieber wäre die Elfjährige bei ihrer Tante Helin und würde mit den anderen Kindern in ihrer Heimat Fußball spielen. Doch Monas Heimat ist Syrien, und der dort herrschende Krieg zwang sie und ihre Familie zur Flucht. Sie landete in Berlin und an einer Grundschule im Wedding. Hier ist es laut, sie wird gemobbt und ist unglücklich. Deutsch kann sie kaum, dafür Fußballspielen. Das entdeckt ihr Lehrer Herr Che und nimmt sie in die Mädchenfußballmannschaft auf. Dort kann sie sich beweisen und findet neue Freund*innen. Aber scheinbar hat hier niemand gelernt, was ...

News

Das April/Mai-Heft 2024 ist da!

Für die April/Mai-Ausgabe haben wir mit vielen Leuten gesprochen. Matteo Garrone denkt im Interview zu ICH CAPITANO über das Verhältnis von Fiktion und Realität nach. Peaches erinnert sich beim Gespräch über den Dokumentarfilm TEACHES OF PEACHES an ihre Anfangszeit als Kita-Betreuerin. Matthias Glasner erzählt mit großer Offenheit über seine Familie, die Anlass und Material für STERBEN war.
Mit MORGEN IST AUCH NOCH EIN TAG von Paola Cortellesi kommt einer der erfolgreichsten italienischen Filme aller Zeiten ins Kino.
Und dann sind da noch ein kleiner ...

Interview

„Jeder einzelne Moment von ICH CAPITANO ist fest verankert in realen Erfahrungen.“

Interview mit Matteo Garrone über ICH CAPITANO

Matteo Garrone ist spätestens seit GOMORRHA (2008), seiner Verfilmung des Romans von Roberto Saviano, einer der bedeutendsten italienischen Filmemacher. In dem Mafia-Thriller brachte Garrone seinen typischen, zwischen dokumentarischen Elementen und Genrekino oszillierenden Stil zu einem ersten Höhepunkt, der mit dem Jurypreis in Cannes und einer Oscar-Nominierung belohnt wurde. Garrones nächster Film REALITY (2012) stellte die künstliche Welt einer „Big Brother“-ähnlichen Fernsehshow der Lebenswirklichkeit eines kleinkriminellen Fischhändlers gegenüber, der davon träumt, in der ...

Film

Ich Capitano

Epische Odyssee

Matteo Garrones ICH CAPITANO hat den Silbernen Löwen für die Beste Regie beim Filmfestival in Venedig gewonnen. Garrones Film ist allein schon vom Umfang der Produktion im europäischen, inzwischen wohl auch im amerikanischen Kino, einzigartig. ICH CAPITANO erzählt von zwei sechzehn Jahre alten Cousins, Moussa und Seydou aus Dakar im Senegal, die sich, ohne das Wissen ihrer Familien, auf die Reise nach Europa zu begeben. Garrone inszeniert die Odyssee der Jungen mit hunderten Laiendarstellern, und in Bildern, die sich mit David Leans LAWRENCE OF ARABIA messen können. In Garrones Filme, ...

Film

Andrea lässt sich scheiden

In der Provinz

Die Provinz, in der Josef Haders ANDREA LÄSST SICH SCHEIDEN spielt, ist eine, die sich durch Leere auszeichnet. In einer Landschaft ohne Besonderheiten stehen grau-weiß verputzte Siedlungshäuser ohne Persönlichkeit. Allein eine Betonskulptur auf der Verkehrsinsel am Ortseingang, die vage an einen rosa Knoblauch erinnert, bringt eine surreale Note ins Spiel. Mitten im Nichts, am Ende eines Feldweges unter hellgrauem Himmel, warten Andrea (Birgit Minichmayr) und Georg (Thomas Schubert) mit ihrem Polizeiauto darauf, dass auf der leeren Landstraße mit den zwei mickrigen Alleebäumen ein Auto ...

Film

Morgen ist auch noch ein Tag

Alte Schlager und neue Ideen

Paola Cortellesis MORGEN IST AUCH NOCH EIN TAG ist ein Film für alle. Der Film ist unterhaltsam, schwungvoll erzählt und grundsätzlich fröhlich und zugleich klug, ehrlich und voller filmischer Ideen. Alles sieht vertraut aus, aber genau so hat das noch nie jemand erzählt. In Italien haben C’E ANCORA DOMANI inzwischen über 5 Millionen Menschen gesehen – mehr als BARBIE.
Im Schwarzweiß der Neorealisten ist MORGEN IST AUCH NOCH EIN TAG in der unmittelbaren Nachkriegszeit in Italien angesiedelt. Die Frauen schwatzen auf dem Hof, die GIs verteilen Schokolade, alte Schlager verbreiten ...

Film

Union – Die besten aller Tage

Die Mannschaft hinter der Mannschaft

Der Titel sagt es schon: "Die besten aller Tage" Hier wird - ganz unironisch - eine Erfolgsgeschichte erzählt. Allerdings geht es in Annekatrin Hendels Film nicht nur ums Gewinnen. Siege sind wichtig, allemal im Fußball, aber sie sind nicht der einzige Maßstab für den sensationelle Aufstieg vom 1. FC Union seit der Bundesliga-Saison von 2021/22. Was mindestens genauso viel zählt sind das Ethos und die Bedeutung der Gemeinschaft beim beliebten Fußballverein aus Köpenick.

Die Spieler, die Trainer, die Fans sind das eine. Dass dahinter noch eine ganz andere Mannschaft steht, die ...

Film

Opus – Ryuichi Sakamoto

Sanft dahingeperlte Zeit

Im März 2023 ist der japanische Komponist Ryuichi Sakamoto gestorben. Er war mit David Bowie der Star in MERRY CHRISTMAS, MR. LAWRENCE, wurde gefeiert als Schöpfer berühmter Soundtracks (Oscar für DER LETZTE KAISER), war Kult mit dem „Yellow Magic Orchestra“. In OPUS, seinem musikalischen Vermächtnis, sind von seiner Elektropopperiode allenfalls allerleiseste Anklänge geblieben. 20 Stücke aus seinem Riesenwerk wählte er für den Film aus, Kompositionen für Piano solo, mit denen er der Welt in Erinnerung bleiben wollte. Es sind zwischen Debussy, Satie und Cage mäandernde ...

Film

Club Zero

Sekten-Satire

Zwischen hypnotisch und zäh: Auch in ihrer jüngsten Komödie kultiviert Jessica Hausner (LOURDES, LITTLE JOE) einen Humor, der so böse ist, dass er kaum mehr als Humor kenntlich ist, und ihren sehr eigenen elaboriert staubtrockenen Stil. Während das detailliert ausgeklügelte Farbschema ins pastellig Giftige tendiert, sprechen alle Protagonist*innen in CLUB ZERO so tonlos-beherrscht, als wäre Englisch eine Fremdsprache für sie. Ebenso steif bewegen sie sich auch in den modernistischen Interieurs zwischen VHS-Seminarraum und ...

Film

Stop Making Sense 2024 – 4K

Zeitlos sensationell

Jonathan Demmes STOP MAKING SENSE gilt als einer der besten Konzertfilme aller Zeiten, wenn nicht als der beste überhaupt. Die Talking Heads waren 1984 auf dem absoluten Höhepunkt ihrer musikalischen Karriere. Aus dem Trio von David Byrne, Tina Weymouth und Chris Frantz, das sich als Vorgruppe für die Ramones auf die Bühne des CBGB in New York schraddelte, war eine neunköpfige Genre- und Race-Kategorien überschreitende New-Wave-Afro-Funk-Band geworden, die Musik für alle machte, wie vor ihnen vielleicht nur noch Funkadelic/Parliament oder Sly and the Family Stone und nach ihnen niemand ...

Film

Die Unschuld

Ungeduldige Erwachsene, verträumte Kinder

Ein mehrstöckiges Haus steht in Flammen. Durch die Nacht eilen die Feuerwehrwagen an den Unfallort. Saori und ihr 11-jähriger Sohn Minato sehen dem Brand von ihrem Balkon aus zu. Dann bewegt sich die Erzählung weg vom Feuer, stellt ganz andere, alltäglichere Geschichten ins Zentrum, aber der Film wird immer wieder zu diesem Ereignis zurückkehren, das einen ominösen Schatten auf die Geschichte wirft und eine Ahnung einer – vergangenen, nahenden, gegenwärtigen - Katastrophe verbreitet.
Saori und Minato haben indes ganz andere Sorgen. Seit dem Tod des Vaters legt Minato ein erratisches ...

Interview

„Ich habe Lust, in meiner Arbeit persönlicher zu werden“

Interview mit Nicolas Cage über DREAM SCENARIO

INDIEKINO: Mr. Cage, was reizte Sie an DREAM SCENARIO?

Zunächst sprach mich einfach der Titel an. Die Kombination der Worte Dream und Scenario – die ich schon einzeln beide sehr gerne mag – hatte einfach was. Traumszenario, das klingt doch gut, oder? Darüber hinaus war es vor allem so, dass mich das Drehbuch von Kristoffer Borgli wirklich umgehauen hat. Ich würde sagen, dass es eines der fünf besten Drehbücher ist, die ich in den vergangenen 42 Jahren gelesen habe.

Welche anderen Drehbücher gehören denn ...

Film

Dream Scenario

Ein Mann wird Meme

Der brave, verheiratete Hochschullehrer Paul Matthews (Nicholas Cage) unterrichtet Evolutionsbiologie und plant seit Jahrzehnten ein großes Werk über die Schwarmintelligenz der Ameisen, als seine alte Freundin Sheila sich das Thema schnappt und einen Bestseller landet, ohne Paul auch nur zu erwähnen. Paul ist außer sich, aber so wenig durchsetzungsfähig, dass er sich von Sheila locker über den Tisch ziehen lässt.
Niemand nimmt Paul ernst, niemand scheint ihn wahrzunehmen. In Pauls Vorlesung tuscheln Studis. Seine Tochter muffelt, weil Paul in einem ihrer Träume auftauchte und einfach ...

Film

Slow

So nah und dann wieder so fern

Tänzerin Elena (Greta Grinevičiūtė) gibt einen Tanzworkshop für gehörlose Jugendliche und lernt so den Gebärdendolmetscher Dovydas (Kęstutis Cicėnas) kennen, der ihre Worte in Gesten übersetzt. Beide fühlen sich zueinander hingezogen. Als Dovydas sich als asexuell outet, ist Elena erst überfordert und fühlt sich abgewiesen. SLOW, der litauische Oscar-Beitrag für 2024, zeigt, wie die beiden sich einander annähern, wie sie mit viel Empathie, Zärtlichkeit und Humor versuchen, einander zu verstehen. Beide müssen sich die Frage stellen, welche Rolle Sexualität in ihrem Leben ...

Film

Die Amitié

Organisierte Subkultur

Agnieszka und Dieudonné erreichen im gleichen Bus Lübeck. Beide jeweils mit einem Auftrag. Agnieszka, von einem polnischen Orden geschickt, soll den demenzerkrankten Siegfried pflegen und vielleicht auch missionieren. Dieudonné trifft als Erntehelfer in den riesigen Glashäusern mit Bio-Tomaten seinen Kontaktmann Osman. Sie gehören der AMITIÉ an. Ein gigantisches Netzwerk in einem virtuellen Raum, das Informationen für und durch Migrant*innen, Geflüchtete und Ankommende, wie es im Abspann des Films heißt, zur Verfügung stellt. Hier gibt es alles: Jobs, Unterkünfte, juristischen Rat. ...

Film

Squaring the Circle: The Story Of Hipgnosis

Design einer Generation

"Hipgnosis“ setzt sich aus hip (cool oder modern) und Gnostic (Weise) zusammen und ist zugleich ein Wortspiel auf Hypnosis (Hypnose). Eine Zusammenkunft von Gegensätzen, die Storm Thorgerson und Aubrey „Po“ Powell so gut gefallen hat, dass sie von einem Graffiti an ihrer Tür zum Namen der gemeinsamen Grafikdesign-Agentur wurde. SQUARING THE CIRCLE erzählt die Geschichte von Hipgnosis durch Aubrey Powells Augen: Angefangen beim jugendlichen Kiffen über das erste Album-Cover für Pink Floyds „A Saucerful of Secrets“ und den ausufernden LSD-Konsum ...

Film

Rückkehr nach Korsika

Nicht nur paradiesischer Sommer

Für einen Sommer kehrt Khédidja (Aïssatou Diallo Sagna), eine Woman of Color, die Korsika vor 15 Jahren unter dramatischen Umständen verlassen hat, mit ihren beiden Töchtern Jessica (Suzy Bemba) und Farah (Esther Gohourou) auf die Mittelmeerinsel zurück. Vor Ort muss Khédidja sich um die Kinder der gut situierten Familie kümmern, für die sie normalerweise in Paris arbeitet, während Jessica und Farah, 18 und 15 Jahre alt, den Sommer genießen. Die beiden baden, feiern und verlieben sich – und lüften eher durch Zufall ein Familiengeheimnis, das mit dem Tod ihres Vaters ...

Film

Alle hassen Johan

Explosionsfan vor Küstenlandschaft

Die meisten sind ein bisschen seltsam. Johan ist seltsamer als die meisten. Der sprengstoffsüchtige Nachfahre von zwei Guerilla-Kommunisten scheint zu grobschlächtig, melancholisch und romantisch für seine Welt an der norwegischen Küste zu sein. Er erbt den Missmut eines Dorfes gegenüber seiner Familie – und macht ihn nur noch schlimmer, als er fast seine Jugendliebe Solvor in die Luft sprengt. Hallvar Witzøs absurder Debütfilm folgt zwei Hauptfiguren durch die Jahrzehnte: Dem unverbesserlich sturen Johan, verkörpert von drei Generationen norwegischer Schauspieler, und der ...

Film

Der Wunsch

Nuancen der Liebe

Die Regisseurin Judith Beuth ist schon seit Kindertagen mit ihrer Protagonistin Maria befreundet. 2013 hat sie begonnen, Maria und ihre Partnerin Christiane filmisch zu begleiten. Im Off-Kommentar spricht Beuth von einer „Essenz von Liebe“, die sie in der Beziehung der beiden Frauen wahrnimmt, auch weil sie „das Körperliche“ überwinden würden. Diese Sätze bleiben hängen. Denn in den zehn Jahren, die folgen, wird es sehr viel um Nuancen der Liebe und die Herausforderungen des Körpers gehen. Seit einem Badeunfall mit 17 ist Maria querschnittsgelähmt. Christiane lernte sie kennen, ...

Film

Julie – Eine Frau gibt nicht auf

Pausenloses Krisenmanagement

In JULIE brennt keine Zündschnur, aber an Spannung kann es der Film von Eric Gravel mit jedem Mainstream-Action-Vehikel locker aufnehmen. Die tickende Bombe in Julies Leben ist eine explosive Anhäufung ganz normaler Lebensumstände. Die alleinerziehende Mutter wohnt mit ihren beiden Kindern außerhalb von Paris und pendelt jeden Tag in die Hauptstadt, um in einem Luxushotel zu arbeiten. Die Kinder sind derweil bei einer Nachbarin untergebracht, die angekündigt hat, dass ihr das Babysitting zu viel wird. Das Geld ist knapp, denn der Ex zahlt den Unterhalt nicht, und Julies Job steht auf der ...

Film

Sultanas Traum

Ein Film der vielen Ebenen

Ines erinnert sich an einen Tag allein im Park, sie ist noch ein Kind. Ein fremder Mann starrt sie unverhohlen an. „Es war das erste Mal: Ich hatte Angst, weil ich eine Frau war.“ Ines ist eine Animationskünstlerin aus Spanien, die in Kalkutta studiert. In einem Buchladen stößt sie auf die utopische Novelle „Sultanas Traum“ von Rokeya Sakhawat Hussain (1880 – 1932), einer bengalischen Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und Feministin. Mit ihrem „Ladyland“ erträumte die muslimische Autorin ein Matriarchat, in der Frauen sich nicht mehr verstecken müssen, wo sie angstfrei ...

Film

Ihr Jahrhundert – Frauen erzählen Geschichte

Pionierinnen erzählen

Ein ambitioniertes Unterfangen: Im Dokumentarfilm IHR JAHRHUNDERT porträtiert Uli Gaulke fünf Frauen, die alle bereits seit 100 Jahren auf der Erde weilen und der Menschheit auf jeweils eigene Weise ihren Stempel aufgedrückt haben. Yogalehrerin Nanammal Amma (Indien), Schriftstellerin Ilse Helbich (Österreich), Geschichtenerzählerin Haydée Arteaga Rojas (Kuba), Politikerin und Geheimagentin Tamar Eshel (Israel) und Politikprofessorin Nermin Abadan-Unat (Türkei) erzählen ihre Lebensgeschichten, immer mit Blick auf das große Ganze. Viele von ihnen sind Pionierinnen ihres Felds, ...

Interview

„Es ging mir nicht darum, ihr in irgendeiner Form nahe zu kommen.“

Interview mit Sandra Hüller über THE ZONE OF INTEREST

Bereits mit ihrem ersten Spielfilm REQUIEM (2006) von Hans-Christian Schmid war klar, dass Sandra Hüller zu den interessantesten deutschen Schauspielerinnen gehört. Sie spielte die Hauptrolle der Studentin aus religiösem Elternhaus Michaela Klingler, die glaubt, vom Teufel besessen zu sein, mit unglaublicher Intensität. Danach war Hüller unter anderem in MADONNEN (2007) von Maria Speth, FINSTERWORLD (2013) von Frauke Finsterwalder und Christian Kracht und AMOUR FOU (2014) von Jessica Hausner zu sehen. Als Ines Conradi in Maren Ades TONI ERDMANN (2016) wurde sie auch international zum ...

Indiekino Magazin

Interviews