Entfernung über GPS
ab PLZ

Film

Vollkommene Kinomagie

Tom Dorow über The Rider

Chloé Zhaos THE RIDER ist vollkommene Kinomagie. Schöneres Licht als das, was ihr Kameramann Joshua James Richards auf die Leinwand zaubert, war im Kino nicht mehr seit Nestor Almendros‘ Kameraarbeit für Terence Malicks DAYS OF HEAVEN zu sehen, der offensichtlich eine Inspiration für Zhaos Film war, und eine bewegendere Geschichte habe ich in diesem Jahr auch noch nicht im Kino gesehen.

Chloé Zhao hat bereits ihren letzten Film, SONGS MY BROTHER TAUGHT ME, in den Badlands der Pine Ridge Reservation in South Dakota gedreht. Dabei lernte sie den jungen Rodeo-Cowboy Brady Jandreau ... mehr

Film

Gulag oder Gulasch?

Christian Klose über Kolyma – Straße der Knochen

Wer in der Region entlang der Kolyma-Fernstraße, die sich im Nordosten Russlands 2000 Kilometer durch die karge Landschaft zieht, durch Schnee und Eis gräbt, fördert bald etwas zu Tage. Zum einen finden sich Bodenschätze wie Gold, Platin und Uran, die seit Jahrzehnten im Tage- und Untertagebau geschürft werden. Zum anderen war die Region bis 1987 das Zentrum des sowjetisch/russischen Straflagersystems. Von den fünf Millionen, die hier für den Bergbau oder für die Errichtung der Fernstraße eingesetzt wurden, verließ der Großteil die Region nie wieder, sondern wurde in riesigen ... mehr

Film

Am Strand

In AM STRAND liegt der Fokus ganz auf dem jungen Paar, gespielt mit einem inneren Leuchten und einer verzweifelten Schüchternheit von Saoirse Ronan und Billy Howle. Film und Roman drehen sich um einen einzigen, Tag, einen einzigen Abend, ein einziges fatal misslungenes Gespräch. Florence und Edward sind frisch verheiratet und gerade eben am Ziel ihrer Hochzeitsreise angekommen: einem kleinen Hotel am Chesil Beach, einem kilometerlangen Kieselstrand in Dorset, Südengland. Angeblich hat das Meer die Kiesel nach Größe sortiert und die Fischer können an der Kieselgröße erkennen, wo sie ... mehr

Film

Cineastische Achterbahn

Tom Dorow über Hereditary

HEREDITARY ist einer der aufregendsten und unheimlichsten Filme der neuen Horrorfilm-Welle, kein existentialistischer Post-Horror, und erst recht kein Retro-Kram, sondern eine sehr originelle cineastische Achterbahn, die alle filmischen Möglichkeiten nutzt, und der es sogar gelingt, aus einem harmlosen Zungenschnalzen einen „jump scare“ zu machen. Der Film rührt dabei durchaus an Urängste, aber großanlegte philosophische oder psychoanalytische Exkurse muss hier niemand fürchten. Alles beginnt mit einer Kamerafahrt auf ein Puppenhaus, das aber viel zu sorgfältig gearbeitet ist, um ... mehr

Film

Bilder, Momente, Blicke

Sebastian Markt über Aus einem Jahr der Nichtereignisse

Materialität des Lebens: Das Fell der Katze, ganz groß, und das Rauschen der Blätter im Wind und das Spiel, das der Schatten an die Mauer wirft. Die Mühe des Gehens am Rollator, über den Hof, durch das Gestrüpp, aber auch die Konstanz der Bewegung, das Weitergehen, das Nicht-Aufhaltenlassen. Was sich so ansammelt in einem Haus, in einem Leben, und drumherum. Die Erzählungen, wie hoch die Schwalben fliegen und Erinnerungen an Italien, den Krieg, und wieder zurück in den Tag. Eine Geburtstagstorte zum 90. und Gespräche, die dabei ganz ohne Pathos auf den Tod kommen. Das Ticken des ... mehr

Film

Nicht ohne Eltern

Vor der Haustür des älteren französischen Ehepaars Prioux steht plötzlich ein mitteljunger Mann, der Patrick heißt, sich aber „Momo“ nennt, und behauptet, deren Sohn zu sein. Allerdings wissen die angeblichen Eltern genau, dass sie nie Kinder hatten. Oder könnte da doch etwas gewesen sein? Bald sitzt Momo am „elterlichen“ Abendbrottisch, lässt es sich gut gehen und plant ein Treffen seiner Eltern mit seiner Braut. Französische Komödie mit Christian Clavert (MONSIEUR CLAUDE). mehr

Film

The Strangers: Opfernacht

Bevor sie die rebellische Kinsey auf ein Internat abschieben, wollen ihre Eltern noch einen letzten Familienausflug zum Wohnwagenpark von Onkel und Tante unternehmen. Dort angekommen, lassen sich die Verwandten noch eben entschuldigen. Auch sonst ist das Gelände menschenleer, abgesehen von einer jungen Frau, die auf der Suche nach ihrer Freundin Tamara an die Haustür klopft, dann aber auch wieder wortlos in die Nacht verschwindet. Kinsey ergreift bald auch die Flucht vor der scheinheiligen Idylle und findet auf der Suche nach Alkohol zwei verstümmelte Leichen. Bevor die Familie die Polizei ... mehr

Film

Funkelnde Dialoge

Hendrike Bake über Die brillante Mademoiselle Neïla

Es scheint kein französischer Film mehr ins Kino kommen zu können, ohne dass der deutsche Titel Madame, Monsieur oder Mademoiselle enthält. Das ist schade, denn damit werden alle möglichen Filme in den gleichen Komödientopf geworfen, den MONSIEUR CLAUDE eingerührt hat. LE BRIO zum Beispiel – was in etwa Witz im Sinne von Esprit und Brillanz heißt und der französische Titel von MADEMOISELLE NEÏLA ist – ist ein Film, der von seinen funkelnden Dialogen lebt und ein realistisches Setting bietet. Neïla (Camélia Jordana) ist Erstsemester-Studentin an der Pariser Assas Law School. ... mehr

Film

Wenders im Auftrag des Vatikan

Michael Meyns über Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

Wim Wenders und der Papst? Das ist auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Kombination, die auf den zweiten jedoch fast logisch erscheint. Zwar hatte Wenders sich wie so viele eher linke, liberale Künstler und Intellektuelle, die in den 60er, 70er Jahren aufwuchsen bzw. ihre ersten Schritte machten, in jüngeren Jahren vom Christentum entfernt, das die westdeutsche Gesellschaft prägte, um nicht zu sagen einschränkte. Doch ebenso wie bei vielen Menschen, die irgendwann beginnen, intensiver über das Leben, das Sein und den Tod nachzudenken, ließen sich auch in Wenders Filmen zunehmend ... mehr

Veranstaltungen

Sportfilme im Silent Green Kulturquartier

Manche Leute machen auch im Sommer Sport, während andere ihn sich nur anschauen. Was aber, wenn man sich nur rudimentär für Fußball interessiert, sich aber trotzdem das Gruppengefühl eines Sport-Public-Screenings wünscht?
Das Silent Green Kulturquartier kann da helfen. Von Juni bis August zeigt es in im lauschigen MARS-Garten ungewöhnliche Sportfilme. BATTLE OF THE SEXES über das berühmte Tennismatch zwischen Billie Jean King und Bobby Riggs und GAEA GIRLS über japanische Ringerinnen sind da noch die konventionellsten. In SHAOLIN SOCCER werden Kopfball und Kung Fu verbunden ... mehr

Indiekino Magazin

Interviews

Filme heute