Magazin für unabhängiges Kino

INDIEKINO gibt es bundesweit – zu welcher Ausgabe möchten Sie?

Der Standort ist jederzeit veränderbar unter „Programm > Standort ändern“ oder „Was läuft hier und heute?“.

LOVE LIES BLEEDING ist in einem 80er Jahre-Universum angesiedelt, in dem die Schurken Vokuhila tragen und die kettenrauchende Heldin Nikotin-Abgewöhnungs-Kassetten hört, und ist dabei ein durch und durch gegenwärtiger Film, eine wilde, feministische Erzählung, die im Exploitation- und Horrorkino emanzipatorische Kraft findet.

Regisseurin Rose Glass (ST. MAUD) verliert keine Zeit: Durch einen roten Höllenschlund gleitet die Kamera in einen Sternenhimmel und mitten hinein in das schlagende Herz von LOVE LIES BLEEDING, die abgeranzte Fitnessbude am Stadtrand, in der Lou (Kristen Stewart) ... mehr

Interview

„Ich hatte Lust auf bombastischen Spaß, pulpy und düster“

Interview mit Rose Glass über LOVE LIES BLEEDING

Von der britischen Filmemacherin Rose Glass werden wir hoffentlich noch viel hören. Glass wurde 1990 wurde in London geboren und studierte Film an der National Film and Television School. Gleich erster Film, ST. MAUD (2019), wurde mit britischen Filmpreisen überhäuft. In dem psychologischen Horrorthriller versucht eine streng katholische Pflegerin mit einer traumatischen Vergangenheit, die Seele ihrer Patientin, einer todkranken lesbischen Tänzerin, zu retten. Ihr zweiter Film führt nun in eine Fitnessbude in einer Kleinstadt in den USA.

Patrick Heidmann hat sich ...

Film

Verbrannte Erde

Kühler Thriller

Am Ende von Thomas Arslans Film IM SCHATTEN (2010) musste der Berufsverbrecher Trojan (Mišel Matičević) aus Berlin verschwinden. 12 Jahre später läuft das Geschäft in Essen auch nicht besonders. Einen Koffer voller teurer Uhren unterm Arm kommt Trojan wieder nach Berlin, wo er nur ein Taschengeld für die wertvolle Beute bekommt. Immerhin hat eine alte Bekannte mit einer respektablen Fassade einen Job für ihn. Aus dem Depot eines Museums soll er als Teil eines Teams ein Gemälde stehlen. Das Team, der Computerspezialist Chris, die Fahrerin Diane (Marie Leuenberger) und Trojans alter ...

Interview

„Berlin wird für große Teile der Bevölkerung immer unwirklicher.“

Interview mit Thomas Arslan über VERBRANNTE ERDE.

Thomas Arslan (*1962, Braunschweig) wuchs in Ankara und Essen auf und zog 1986 zum Filmstudium nach Berlin. Seine Filme, die überwiegend in Berlin spielen, verfolgen auch den Wandel der Stadt. Nach seiner Trilogie über junge Berliner*innen türkischer Herkunft GESCHWISTER – KARDEŞLER (1997), DEALER (1999) und DER SCHÖNE TAG (2001) drehte ARSLAN den Krimi IM SCHATTEN (2010) den Western GOLD (2013) und die Vater-Sohn-Erzählung HELLE NÄCHTE (2017).

Vom 8.6-4.8. widmen die n.b.k. und das Arsenal Institut ...

Film

Crossing

Straßenkatzen streicheln

Die pensionierte Lehrerin Lia hat ein Versprechen einzulösen. Sie soll ihre Nichte Tekla finden. Die junge trans Frau hat keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie. Das Gerücht, Tekla sei in Istanbul, führt Lia zu dem jungen Achi und schließlich beide von ihrer georgischen Heimatstadt Batumi in die Türkei. Achi hat eine Adresse, unter der Tekla angeblich zu finden sei. Aber keine der Bewohnerinnen hat je von ihr gehört. Während Lia die Gassen Istanbuls nach Tekla absucht, macht sich Achi daran, ein neues Leben zu starten. Der Zufall führt die beiden schließlich zu Evrim, die sich als ...

Film

Ein kleines Stück vom Kuchen

Einmal kühn sein

Das Land, in dem Mahin aufgewachsen ist, gibt es so nicht mehr. Ist das eine Frage des Alters oder der politischen Entwicklungen? Beides.

Mit 70 Jahren lebt Mahin (Lily Farhadpour) im heutigen Iran, während ihre Tochter mit den Enkelkindern weit weg in Europa ist und ihr schöne Kleider schickt, für die Mahin keine Anlässe findet. Bis sie eines Tages überlegt, dass sie noch nicht zu alt ist, um noch einmal aufzubegehren. Die meisten ihrer gleichaltrigen Freundinnen sind alleinstehend, auch Mahins Mann starb als Arzt im Krieg. Aber warum nicht einmal kühn sein und bei einem fremden Mann ...

Film

Madame Sidonie in Japan

Ein Geist nimmt Abschied

Isabelle Huppert spielt Sidonie, eine Schriftstellerin, die schon lange nichts mehr geschrieben hat. Seit dem Tod ihres Mannes Antoine fehlt ihr jede Inspiration. Auch der Einladung ihres Verlegers Kenzo (Tsuyoshi Ihara) zu einer Lesereise in Japan – Anlass ist eine Wiederauflage ihres allerersten Romans – folgt sie nur widerstrebend: Als sie zu spät am Flughafen ankommt und ihren Flug doch noch erreicht, ist sie mehr enttäuscht als erleichtert. Auch in Japan hält sie ihre reservierte Abruptheit bei und stößt damit einige Hotelangestellte und Leserinnen vor den Kopf. Nicht so ihren ...

Film

Kinds of Kindness

Verschachteltes Triptychon

Yorgos Lanthimos nutzt die Gunst der Stunde - und Emma Stone zieht mit. Der Erfolg von POOR THINGS (2023), für den die britische Schauspielerin unlängst einen Oscar gewann, hängt noch in der Luft, da legt der griechische Regisseur bereits seinen nächsten Film vor. Stone spielt darin ebenfalls eine zentrale Rolle, wenn auch nicht gleich. Zunächst macht Lanthimos die Bühne frei für Jesse Plemons, der selten furchtloser und überzeugender aufgetreten ist als hier.

KINDS OF KINDNESS ist ein verschachteltes Triptychon, drei Filmchen in einem, mit den gleichen Darsteller*innen, der ...

Veranstaltungen

Lola Dabei - Ein Sommer mit queerem West-Berliner Undergroundkino

07.07.2024 bis 01.09.2024, Acud, Brotfabrik, Bundesplatz, Klick!, Berliner Kinomuseum

Dagmar Beiersdorf wurde am 1. April dieses Jahres achtzig, Lothar Lambert feiert seinen achtzigsten Geburtstag am 24. Juli. Aus diesem Anlass gibt es den ganzen Juli und August über eine umfassende Retrospektive ihrer Filme. Lambert und Beiersdorf drehen seit den siebziger Jahren Filme mit minimalem Budget, oft aus der eigenen Tasche finanziert, meist ohne Drehbuch und mit winzigem Team. Dagmar Beiersdorf hat an vielen von Lamberts Arbeiten vor wie hinter der Kamera mitgewirkt, umgekehrt hat Lothar Lambert in allen Filmen von Dagmar Beiersdorf eine Hauptrolle gespielt. Lambert war in den ...

Film

Kein Wort

Eine Krise spitzt sich zu

Die Dirigentin Nina steht kurz vor einem wichtigen Konzert, da verletzt sich ihr Sohn Lars in der Schule. Seltsam ist der Unfall, und seltsam ist auch das Verhalten, das der Teenager jetzt an den Tag legt. Und dann ist da noch der Tod einer Mitschülerin, der Lars zu schaffen macht, obwohl er sie kaum kannte. Als Nina einen Kurztrip zur Entspannung vorschlägt, will Lars ausgerechnet in das alte Familienferiendomizil an der schroffen französischen Atlantikküste. Zur Ruhe kommen dort beide nicht. Nina versucht zwischen Funkloch und Sorge um Lars die Konzertproben zu organisieren, und über ...

Film

Born to be Wild – Eine Band namens Steppenwolf

Von Arnstadt nach Amerika

Es gibt Momente, die sind ins kollektive filmische Gedächtnis eingebrannt. Die Eröffnung von Dennis Hoppers EASY RIDER ist eine solche Szene. Hopper und Peter Fonda fahren auf ihren Harley-Davidson-Motorrädern über die Colorado-Brücke und die Route 66. Dazu läuft Steppenwolfs „Born to be Wild“ – eine perfekte Kombination, eine Titelsequenz für die Ewigkeit. Hoppers Film und der Song fingen 1969 ein amerikanisches Lebensgefühl ein. Der dreckige Rock von Steppenwolf stand im Kontrast zum braven Hippie-Folk der Vorjahre. Die Band erreichte beinahe über Nacht Kultstatus und stieg ...

Film

Die Gleichung ihres Lebens

Mathematik plus Liebe

Mathematik ist Marguerites (Ella Rumpf) große Leidenschaft. Die 25-jährige Doktorandin an der Pariser Eliteuni ENS will Forscherin werden und fühlt sich an der Uni so zu Hause, dass sie in Pantoffeln über den Campus läuft. Ihr großes Ziel hat sie dabei immer fest vor Augen: die Goldbachsche Vermutung – eines der größten ungelösten Probleme der Mathematik – zu beweisen. Doch als ihr während eines Vortrags ein gravierender Fehler unterläuft, der ihre bisherige Forschung zunichte macht, und ihr Professor (Jean-Pierre Darroussin) sie daraufhin für Doktorand Lucas (Julien Frison) ...

Film

Deserts – Für eine Hand voll Dirham

Drastischer Tonwechsel

Die Freunde Mehdi (Fehd Benchemsi) und Hamid (Abdelhadi Talbi) arbeiten für ein Inkassounternehmen. Eine Sisyphusarbeit im kargen Süden von Marokko. Die Menschen sind arm und nicht imstande, ihren Kredit zurückzuzahlen. Zu pfänden gibt es so gut wie nichts. Ratenzahlung ist keine Option. Schließlich kämpfen alle irgendwie ums Überleben. So landen am Ende nur ein Teppich, eine Ziege und eine Satellitenschüssel im klapprigen Auto der Schuldeneintreiber. Das Kreditinstitut, für das die beiden arbeiten, ist ein windiger Haufen mit zweifelhaften Geschäftspraktiken. Die Schuldner sind ...

Film

Eternal You – Vom Ende der Endlichkeit

Virtuelle Untote

Als die Partnerin des Kanadiers Joshua stirbt, wendet er sich in seiner Trauer der Künstlichen Intelligenz „Project December“ zu. Er trainiert den Chat-Bot mit Nachrichten seiner verstorbenen Freundin darauf, wie sie zu antworten. Die überraschend genauen Ergebnisse bringen Jason Rohrer, den Entwickler von „Project December“, auf eine Idee. Der Chat mit Verstorbenen wird zum Service, aktuell für 10 Dollar. Über die Geschichte von Joshua und die „Jessica-Simulation“ wurde weltweit ...

Film

Ivo

Raum zum Nachdenken

Ivo (Minna Wündrich) ist auf Achse, pausenlos, von früh bis spät. In ihrem alten Skoda fährt sie jeden Tag zu den unterschiedlichsten Menschen, die sie in der letzten Phase ihres Lebens betreut. Zur Ruhe kommt die ambulante Palliativpflegerin nur selten, wenn sie mal kurz warten muss, Zeit für eine Zigarette bleibt oder für einen Kaffee. Dann schweift ihr Blick oft ins Weite, manchmal beobachtet sie ihre Umgebung oder starrt einfach nur vor sich hin.

Es sind diese flüchtigen Momente, in denen Ivo ihr eigenes Verhältnis zur Welt austangiert. Ihr Beruf ist ihr wichtig, dafür gibt sie ...

Film

Battles Without Honor and Humanity

Gewalt unter Yakuza

Kinji Fukusaka ist außerhalb Japans heute vor allem als Regisseur von BATTLE ROYALE (2000) bekannt, der, wenn nicht als Vorlage, so doch als Vorläufer des HUNGER GAMES-Franchises gilt: Eine Schulklasse wird auf eine Insel gebracht und muss sich gegenseitig umbringen. Fukusakas eigentliches Hauptwerk, die Yakuza-Filmreihe BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY, kam in Deutschland nie ins Kino oder in die Videotheken. Von 1973 bis 1975 drehte Fukusaka die ersten fünf Filme der Reihe. Sie handeln von verschiedenen Episoden des „Hiroshima-Krieges“ zwischen Yakuza-Fraktionen und beruhen auf den ...

Film

Problemista

Ausufernde Komödie

Der Protagonist von Julio Torres‘ kunterbunter Komödie ist Alejandro (Torres), ein verträumter junger Mann aus El Salvador, aufgewachsen in einer verzauberten Kinderwelt, die seine Mutter, eine Künstlerin, nur für ihn gebaut hat. Alejandros größter Traum, so erzählt es Isabella Rossellini mit ihrer sanften Stimme, ist es, Spielzeugmacher zu werden. Und so bewirbt er sich bei Hasbro in den USA und nimmt, als das nicht klappt, einen Job bei der Kryogenik-Firma FreezeCorp an, wo er für den tiefgefrorenen Künstler Bobby (RZA) zuständig ist. Als die FreezeCorp Alejandro feuert, ist ein ...

News

... mit unseren Lieblingsfilm-Tipps, Eventhinweisen und Verlosungen

Der Newsletter erscheint ein bis zweimal pro Monat und wird als E-Mail ohne Dateianhänge versandt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Film

Fossil

Michael gegen alle

Aufgeben kommt für Michael (Markus Hering) nicht in Frage. Der Tagebau ist sein Leben, etwas anderes kennt der Anfang Sechzigjährige nicht. Umschulung, Neuorientierung, so ein Quatsch. Dass seine Frau Miri (Ruth Heinecke) jetzt plötzlich mit einer VR-Brille im Wohnzimmer umherirrt, um schon mal die «blühende Seelandschaft» zu erleben, die anstelle der Tagebau-Grube in ihrer Heimat entstehen soll, ist ihm suspekt. Auch zu ihrer gemeinsamen Tochter Anja (Victoria Schulz) hat er schon länger keinen Draht mehr, weil sie fest auf der Seite der Klimaaktivisten steht. Zwar können er und ...

Film

Sleep with Your Eyes Open

Vom Nicht-Verankertsein

Die Geräusche scheinen lauter in Nele Wohlatz‘ SLEEP WITH YOUR EYES OPEN. Das liegt an der Leere, die sie umgibt. Alle Protagonist*innen in diesem Film sind Durchreisende in Recife, einer Hafenstadt in Brasilien, die hier aus einem langen Strand und baugleichen Hochhaustürmen zu bestehen scheint. Sie sprechen kaum die Landessprache, stehen außerhalb des sozialen Netzwerks der Stadt und haben kein Ziel vor Augen. Kai (Liao Kai Ro) aus Taiwan wollte mit ihrem Freund Urlaub machen und wurde von ihm am Flughafen versetzt. Nun sitzt sie am Strand und sieht in die Wellen, hört der kaputten ...

Film

Watching You – Die Welt von Palantir und Alex Karp

Überwachungs-Software

Palantirí heißen magische Steine im Herrn der Ringe, die über weite Strecken miteinander kommunizieren und Nachrichten übermitteln können. Es sind Instrumente der Herrschaft in Tolkiens Mittelerde-Universum. Die Software Palantir der US-amerikanischen Firma Palantir Technologies ist eines der mächtigsten und umstrittensten Daten-Analyse-Tools der Welt und wird von Geheimdiensten und Polzeibehörden, dem US-Militär, Banken, Hedgefonds und einigen Großunternehmen eingesetzt. Die Spezialität der Firma ist es, die Informationen gigantischer Datensammlungen zu vereinheitlichen, ...

Film

King's Land

Heidewestern

THE KING’S LAND erzählt eine Westerngeschichte über die innereuropäische Kolonisierung. Darüber gibt es kaum Filme, obwohl auch die deutsche Hauptstadt als Kolonialsiedlung gegründet wurde.
Hauptmann Ludvig Kahlen (Mads Mikkelsen) ist ein Veteran der holsteinischen Armee, der in Jütland 1755 die Heide erschließen und eine Kolonie gründen will, ein Projekt, das der dänische König seit langem herbeiwünscht. Bisher sind alle Versuche gescheitert. Die königlichen Beamten bekunden kein Interesse, lassen den Deutschen aber erstmal machen, um dem König die Weiterführung des ...

Film

Following

Prototypischer Nolan

Ein unbenannter, arbeitsloser Mann (Jeremy Theobald) verfolgt verschiedene Menschen auf den Straßen Londons, beobachtet ihren Alltag und sammelt so Ideen für seinen ersten Roman. Zunächst hält er sich an seine selbst auferlegten Abstandsregeln, wird aber schließlich von einem Einbrecher namens Cobb (Alex Haw) zur Rede gestellt und Schritt für Schritt in ein Verwirrspiel voller Intrigen verwickelt.
Christopher Nolan (OPPENHEIMER, MEMENTO, DUNKIRK) gilt als einer der einflussreichsten Filmemacher des modernen anglo-amerikanischen Kinos. Den Grundstein für seine Karriere als Regisseur, ...

Veranstaltungen

Abschied vom Bali-Kino

01.06.2024 bis 30.06.2024, Bali Kino

Nach 45 Kinojahren hört Helgard Gammert Ende Juni als Betreiberin des Bali Kinos auf. Liebe Helgard, wir wünschen dir von Herzen alles Gute, und wir werden dich und deine liebevoll und sehr persönlich kuratierten Programme vermissen! Monat für Monat war bei der Filmauswahl zu spüren, dass für dich die Liebe zum Film, eine politische Haltung und Fürsorge für dein großes und kleines Publikum gleichermaßen wichtig sind. Themen, die immer wieder vorkamen: Globale Gerechtigkeit und Umweltschutz, das Wachhalten der Erinnerung an den Holocaust, Musik und Tanz, Italien, asiatisches ...

Film

Sold City

Gewinnmaximierung und Bodenspekulation

In zwei 90-minütigen Teilen widmet sich SOLD CITY dem Geschäft mit Mietimmobilien – vor allem in Berlin aber auch weltweit. Im ersten Teil „Eigentum vor Menschenrecht“ geht es um das Verhältnis von Mieter*innen und Konzernen. Am Beispiel verschiedener Hausgemeinschaften und Einzelfälle zeigt der Film die Methoden, mit denen Mieter*innen verdrängt werden – von der rabiaten Preissteigerung durch „Luxussanierung“ (die allzu oft nur eine verdeckte, verspätete Instandhaltung ist), bis hin zum Schlägertrupp, der Waschbecken zerstört, um ein Haus unbewohnbar zu machen. Der Film ...

News

Das Juni-Juli-Heft 2024 ist da!

Aus dem Sommer-Kinoprogramm lässt sich eine Nachhol-Berlinale kuratieren: EIN KLEINES STÜCK VOM KUCHEN (Wettbewerb) erzählt die Geschichte von Mahin, die mit 70 Jahren und gegen alle Sittenvorstellungen des Iran beschließt, der Liebe einen Platz in ihrem Leben einzuräumen, und sei es auch nur für einen Moment. In LOVE LIES BLEEDING (Berlinale Special) schafft Rose Glass neue Ikonen des feministischen Kinos.

Film

May December

Traumata einer Familie

Todd Haynes (CAROL, I’M NOT THERE, FAR FROM HEAVEN, SAFE) ist einer der renommiertesten US-Independent-Regisseure. In seinem neuem Film MAY DECEMBER entfaltet er allmählich das Beziehungsgeflecht, die Machtverhältnisse und Traumata einer ungewöhnlichen Familie. Die Schauspielerin Elizabeth (Natalie Portmann) soll die Hauptrolle in einem Film spielen, im dem es über die Jahre zurückliegende reale Affäre und spätere Heirat zwischen Gracie (Julianne Moore) und dem 13-jährigen Joe geht. Zur Recherche besucht sie Gracie, die wegen der Affäre im Gefängnis saß, und deren Familie. ...

Film

Late Night with the Devil

Instant-Kult Horror-Comedy

LATE NIGHT WITH THE DEVIL von den australischen Brüdern Cameron und Colin Cairnes ist ein Mock-Found-Footage-Film, der sich als Fernseh-Doku aus den achtziger Jahren präsentiert, die wiederum in die siebziger Jahre führt: Gezeigt wird die letzte, katastrophal verlaufende Late Night Show „Night Owls“ mit dem Gastgeber Jack Delroy (David Dastmalchian) inklusive Szenen hinter den Kulissen gezeigt. Dass Jack auf mehrere Weise das Interesse des Herrn der Finsternis auf sich gezogen hat, wird schnell klar. Eine kurze Anekdote in der hinreißenden biografischen Einführung erzählt von einem ...

Film

Kulissen der Macht

Humanitäre Kriegseinsätze?

Eine Warnung vorweg: KULISSEN DER MACHT handelt nicht nur von humanitären Katastrophen, der Film zeigt sie auch. Zwischen Interviews und politische Statements sind immer wieder grauenvolle Bilder von Opfern von Kriegsverbrechen und Massakern geschnitten. Die Bilder dienen als Belege und Rechtfertigungen für militärische Maßnahmen.

Samantha Power, geb. 1970, ist aktuell Chefin von USAID (United States Agency for International Development) und hat sich in dieser Rolle zuletzt Mitte April öffentlich geäußert. Als erste offizielle Vertreterin einer US-Behörde erklärte sie, dass im ...

Film

The End We Start From

Apokalypse mit Kind

Eine junge, hochschwangere Frau kocht sich Tee, lässt Badewasser ein und witzelt am Telefon übers Pinkelnmüssen. Wasser ist von der ersten Minute Thema in THE END WE START FROM und wird innerhalb kürzester Zeit von einer Wohltat zur Bedrohung. Draußen nämlich regnet und regnet es, das Wasser fließt unter der Tür durch, und als es das Fenster sprengt, haben die Wehen bereits begonnen. Als die Frau in der Entbindungsstation wieder zu sich kommt, ist London zum Katastrophenfall geworden. Die Straße, in der sie einst wohnte, gibt es nicht mehr. Die Umweltkatastrophe kommt in THE END WE ...

Film

Das leere Grab

Koloniales Erbe

„Unsere Tradition sind 40 Tage Trauer. Und wie lange geht das schon? Über 100 Jahre!“ DAS LEERE GRAB begleitet den Kampf von tansanischen Communities, die Überreste ihrer Vorfahren aus Deutschland zurückzuerhalten. In den Tiefen vieler deutscher Museen und Forschungseinrichtungen befinden sich insgesamt zehntausende Gebeine von in den Kolonien ermordeten Menschen, bis heute.
Mangelnde Dokumentation, Schwierigkeiten der Zuordnung, aber auch fehlender politischer Wille sind die Gründe, warum inzwischen Enkel und Urenkel auf die Rückgabe der Knochen hoffen und für sie streiten – ...

Film

Von Vätern und Müttern

Schlammschlacht

Okay, Triggerwarnung: Wer schulpflichtige Kinder hat, könnte in VON VÄTERN UND MÜTTERN unliebsame Erinnerungen an endlose Elternabende durchleben. Paprika Steen serviert in 97 Minuten eine Satire, die schmerzhafte Wahrheiten an den Tag legt. Ob man das lustig findet oder als realitätsfern abtut, liegt am eigenen Standpunkt. Es bleibt aber nunmal ein Fakt: Wer sein Kind zur Schule schickt, muss sich mit den Eltern der anderen Kinder arrangieren. So ergeht es auch Piv (Katrine Greis-Rosenthal) und Ulrik (Jacob Lohmann). Ihre Tochter Hannah (Ida Skelbæk-Knudsen) soll auf eine Schule mit ...

Film

Einhundertvier

Seenotrettung in Echtzeit

Für die Geflüchteten stellt sie meist das Ende einer langen Reise über Land dar. Jonathan Schörnig konzentriert sich in seinem Dokumentarfilm ganz auf die Seenotrettung. In rund 90 Minuten ungeschnittener Echtzeit kann mitverfolgt werden, wie 104 Männer auf der Flucht nach Europa von einem sinkenden Schlauchboot im Mittelmeer geborgen werden und an Bord der Lifeline 3 Rettung finden. Dabei ist das Bild unterteilt in sechs Kacheln, die die Perspektiven verschiedener Kameras auf dem Schiff und auf dem Rettungsboot zeigen. So lassen sich von Beginn an die Emotionen der Crew mitfühlen, es ...

Film

Auf trockenen Gräsern

Gespräche beim Tee

Nuri Bilge Ceylan ist einer der wichtigsten Filmemacher der Türkei. DREI AFFEN war 2008 auf der Oscar-Shortlist für Internationale Filme. 2014 erhielt WINTERSCHLAF die Goldene Palme bei den Filmfestspielen in Cannes. Neben den Menschen ist auch die Landschaft Protagonistin in seinen Filmen. Dieses Mal das verschneite westliche Anatolien, in dem der Lehrer Samet seinen Pflichtdienst an einer Dorfschule leistet, bis er endlich nach Istanbul versetzt werden kann. Seine Abneigung gegenüber diesem unwirtlichen Ort hält er kaum zurück, vor allem in den Gesprächen mit seinem Kollegen und ...

Film

Robot Dreams

Meilenstein des Animationsfilms

So niedlich die Bilder von ROBOT DREAMS auch aussehen mögen, so erwachsen, ehrlich und berührend sind die Gefühle, von denen der Film handelt. ROBOT DREAMS erzählt von Einsamkeit, Trauer, Verlust, vom sich Wiederaufraffen und Erwachsenwerden und von Freundschaften – solchen, die nicht halten und solchen, die vielleicht eine neue Perspektive eröffnen. Im Mittelpunkt steht ein einsamer „Hund“, der im New York der 1980er Jahre allein in seiner Wohnung „Pong“ gegen sich selbst spielt, dann einen Roboterbausatz kauft und sich einen Roboter baut, der sein bester Freund wird. Die ...

Film

Der Kolibri

Sechs Jahrzehnte, drei Generationen

Das großangelegte Familiendrama ist eine ureigene italienische Filmgattung. Im Laufe der Jahrzehnte taucht es immer wieder im Kino auf. Alleine Hauptdarsteller Pierfrancesco Favino hat mit IL TRADITORE und NOSTALGIA in den vergangenen Jahren in gleich zwei dekadenumspannenden Dramen mitgewirkt. IL COLIBRI will nun ganz groß hinaus: Die Verfilmung von Sandro Veronesis preisgekrönter fiktionaler Biografie ist eine sechs Jahrzehnte, drei Generationen ...

Interview

„Man muss vorpreschen, bis man Gehör findet.“

Interview mit Peaches (Merrill Nisker) über TEACHES OF PEACHES

1995 zog Merrill Beth Nisker (*1966 in Toronto), die vorher im Folk-Trio Mermaids und mit Chilly Gonzalez in der Rockband The Shits gespielt hatte, aus Kanada ins Nachwende-Berlin und veröffentlichte als Peaches ihr erstes Solo-Album „The Teaches of Peaches“ mit ihrem immer noch bekanntesten Song „Fuck the Pain Away“. Der Dokumentarfilm TEACHES OF PEACHES begleitet sie auf ihrer Anniversary-Tournee 2022 und stellt den aktuellen Aufnahmen Eindrücke aus ihrer Anfangszeit entgegen.

Pamela Jahn hat sich mit Peaches ...

Film

Teaches of Peaches

Die Community-Builderin

Merrill Nisker aka Peaches rüttelte in den frühen 2000ern mit ihrem Electro-Clash-Punk und spektakulären DIY-Shows die Berliner Underground-Szene und die Geschlechterverhältnisse durch. Ein haarig-glitzernder Wirbelwind, der weibliche Sexualität vom Begehrensobjekt zur Begehrensträgerin erhob. Lieder wie „Fuck the Pain Away“ wurden zu Kultsongs und sind auch das Herzstück dieser Doku. Judy Landkammer und Philipp Fussenegger begleiteten die Wahlberlinerin während ihrer „The Teaches of Peaches Anniversary Tour“ 2022 und setzen Peaches' Anfänge dem Status Quo als ...

Film

Die Vision der Claudia Andujar

Fotografie als Selbstbestimmung

Schon das persönliche Leben von Claudia Andujar ist filmreif: 1931 wurde sie in der Schweiz geboren, wuchs jedoch in Transsilvanien auf. Vor den Nazis floh sie nach New York; ihre Familie wurde im KZ Dachau ermordet. 1955 zog sie als Fotoreporterin nach Brasilien und begann, sich für die indigene Bevölkerungsgruppen des Amazonasgebiets zu interessieren, vor allem die Yanomami.

Eine weiße Fotografin, die ein indigenes Volk besucht, erzeugt Unbehagen – ein Unbehagen, das durch die Bildsprache mancher Fotografien noch verstärkt wird: Aktfotografien einzelner Körperregionen von ...

Film

Zwischen uns das Leben

Verrammelte Fenster

Für das französische HORS-SAISON oder das englische „Off Season“ gibt es keinen deutschen Begriff. „Außerhalb der Saison“ wäre die wörtliche Übersetzung, aber hierzulande ist alles entweder Vorsaison, Nachsaison oder wenigstens Nebensaison. Wohl auch deshalb heißt Stephane Brizés Film HORS-SAISON nun ZWISCHEN UNS DAS LEBEN, obwohl zwischen den Figuren durchaus mehr steht. Brizé dreht Filme, in denen die Atmosphäre und die Körper mindestens so wichtig sind wie die Dialoge, und so kann man sogar die deutsche Synchronisation verzeihen, in der eine Sprecherin den Akzent der ...

Interview

„Für mich ist das eigentlich eine Durchschnittsfamilie.“

Interview mit Matthias Glasner zu STERBEN

Mit seinen Kinofilmen begibt sich Matthias Glasner (*1965 in Hamburg) bevorzugt in psychische Extremsituationen. Unter anderem drehte er die Komödie SEXY SADIE (1996) in der Jürgen Vogel einen Serienmörder mit Hirntumor spielt, der die Gefängnisärztin zur Geisel nimmt und für ein paar letzte Tage ausbricht. In DER FREIE WILLE (2006) spielte Vogel dann einen Vergewaltiger, der nach seiner Gefängnisstrafe eine Beziehung mit einer Frau mit Missbrauchserfahrungen eingeht, und in GNADE (2012) kämpfen Jürgen Vogel und Birgit Minichmayr mit den Folgen einer Fahrerflucht. Ebenso wie DER ...

Film

Sterben

Ganz normal dysfunktional

Lissy sitzt buchstäblich in der Scheiße. Sie ist sterbenskrank und muss sich um ihren an Parkinson leidenden Mann Gerd kümmern. Zu zweit schaffen sie es dennoch mit dem Auto zum Einkaufen, denn Lissy kann zitterfrei lenken und Gerd kann sehen. Aber ihr Leben ist zu einer halsbrecherischen, zähen und absehbar zu Ende gehenden Angelegenheit geworden. Das sieht Lissy eigentlich ganz nüchtern.

Regisseur und Drehbuchautor Matthias Glasner (Silberner Bär für das Drehbuch auf der diesjährigen Berlinale) hat ein komplexes, emotional sehr hartes Drama inszeniert, in dem man Längen (183 ...

Film

Challengers – Rivalen

Furioser Pomp

Zwei Männer, eine Frau, ein Tennisplatz. Die Kamera rast zum einen, dann zum anderen, fährt wild suchend über den Platz, in der Nahaufnahme tropft der Schweiß, in der Totale gehen beide in Stellung, darüber dröhnt der Score von Trent Reznor/Atticus Ross. Hier geht es um alles! Noch bevor man seine Protagonisten überhaupt kennengelernt hat, baut Luca Guadagnino, Meister der Inszenierung, größtmögliche Spannung auf. Nach und nach erschließt sich dann in verschachtelten Rückblenden die Vorgeschichte zu diesem alles entscheidenden Match, das über die Zukunft der drei entscheiden ...

Film

Eureka

Landnahme und Verdrängung

Lisandro Alsonsos Film EUREKA ist ein mal bedrückendes, mal berückendes Werk in drei Teilen, lose verbunden durch die Themen der Landnahme und der Dezimierung indigener Lebensräume. Der erste Teil spielt in Mexiko, im späten 19. Jahrhundert. Der Revolverheld Murphy (Viggo Mortensen) ist auf der Suche nach seiner Tochter. Doch gibt sich EUREKA keiner Heldenreise hin, sondern nutzt sie bloß als Bewegungsrichtung durch einen nichtssagenden Ort, getränkt in Alkoholismus und beiläufige Morde. Sobald der Film in der Konfrontation von Murphy mit seiner Tochter ins Melodramatische abdriftet, ...

Interview

„Es geht mir um eine sinnliche Art des Ausdrucks.“

Interview mit Ryûsuke Hamaguchi über EVIL DOES NOT EXIST

Den großen Durchbruch hatte Ryûsuke Hamaguchi im Jahr 2021, als WHEEL OF FORTUNE AND FANTASY den Goldenen Bären in Berlin gewann und seine Murakami-Verfilmung DRIVE MY CAR den Oscar für den Besten internationalen Film.
Pamela Jahn hat mit dem Regisseur über seinen neuen Film EVIL DOES NOT EXIST gesprochen.

Film

Civil War

Zwischen Genre und Avantgarde

Alex Garland (EX MACHINA, ANNIHILATION) ist der Denis Villeneuve von morgen. Garland dreht Filme zwischen Multiplex-Mainstream und Arthouse, zwischen Genre und Avantgarde, und hat sich schnell eine solide Fangemeinde geschaffen. CIVIL WAR ist einerseits eine Warnung vor der Eskalation gesellschaftlicher Konflikte in den USA, anderseits eine Geschichte über eine hartgesottene Kriegsfotografin (Kirsten Dunst, MELANCHOLIA), die als Mentorin eine junge, ambitionierte Fotografin (Cailee Spaeny, PRISCILLA) unter ihre Fittiche nimmt – eigentlich ein klassisches Westernthema: alter Cowboy, junger ...

Film

Evil Does Not Exist

Nahezu meditativ

Die Urbanisierung kommt schleichend: Ein Schuss in der Ferne, ein waidwund zurückgelassenes Reh und ein Glamping Projekt. “So ein bisschen Abwasser wird das Grundwasser nicht beeinflussen.“ Doch auch ein ungefährliches Tier kann zur Bedrohung werden, wenn man es nur lange genug in die Ecke drängt.

EVIL DOES NOT EXIST ist der neue Film des japanischen Autors und Regisseurs Ryūsuke Hamaguchi, der zuletzt 2021 mit DRIVE MY CAR und WHEEL OF FORTUNE AND FANTASY internationale Erfolge feierte. Takumi (Hitoshi Omika) wohnt, gemeinsam mit seiner Tochter Hana (Ryo Nishikawa), in einem Dorf ...

Feature, Advertorial

Berlinale 2024 - Der Indiekino Blog

Die74. Internationalen Filmfestspiele Berlin sind gestartet, und wie jedes Jahr ist auch das INDIEKINO-Team anwesend. Unsere Eindrücke und Gedanken findet ihr hier, tagesaktuell und unsortiert.

Film

Amsel im Brombeerstrauch

Liebe oder Freiheit

Langsam schiebt sich Etero (Eka Chavleishvili) die reife Beere direkt vom Strauch in den Mund. Die Augen hat sie geschlossen, genießt den süßliche Geschmack - dann rutscht sie ab. Immer tiefer stürzt sie den steilen Abhang hinunter, fast bis zum Fluss. Wie zur Strafe für einen kurzen Moment des Glücks.
Es ist diese Beinahe-Todeserfahrung, die in Eteros Leben eine ungeahnte Wendung hervorruft. Wenige Stunden später verführt sie den Lieferanten Murman (Temiko Chichinadze) in ihrem Damengeschäft. Im Lagerraum haben die beiden unerwartet Sex. Für Etero ist es das erste Mal, nach 48 ...

Film

Bei uns heißt sie Hanka

Auf der Suche nach sorbischer Identität

Als „wendische Hanka“ wollte man auf keinen Fall gelten, denn das bedeutete „dreckig“ sein, so eröffnet Grit Lemke ihre mäandernd poetische Spurensuche nach sorbischer Identität. Auch nach ihrer eigenen. Denn die Großmutter der Regisseurin, Anna, sprach so ein „komisches“ Deutsch. Wie viele in der Lausitz. Die Sorben sind eine der vier staatlich anerkannten nationalen Minderheiten in Deutschland, neben den deutschen Sinti und Roma, der dänische Minderheit, und der friesischen Volksgruppe. Aber jenseits von Ostereierkunst und Trachtenfolklore im Spreewaldkahn wurde das ...

Indiekino Magazin

Interviews