Entfernung über GPS
ab PLZ

25 km/h

Fick Dich, Niedersachsen!

Auf der Beerdigung des Vaters beschließen die Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger), die Reise nachzuholen, die sie als Teenies nie gemacht haben, und tuckern mit ihren Mofas Richtung Timmendorfer Strand.

Mehr

Dreißig Jahre nachdem sie die ihre schwäbische Heimat auf Fahrrädern unsicher gemacht haben und (nach eigener Aussage) Legenden auf den Gebieten Tischtennis und Stepptanz waren, treffen sich die Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Christian hat sich in den letzten Jahren rar gemacht und ist inzwischen ein erfolgreicher Manager mit Wohnsitz Singapur, während Georg im Ort geblieben ist und sich um Papa gekümmert hat. Zur Begrüßung gibt es Prügel, aber nach einer Partie Tischtennis und ein paar Schnäpsen ist alles wieder gut. So unterschiedlich ihre Leben auch verlaufen sind, so ähnlich fühlen sie sich: Mit dem momentanen Zustand sind sie nicht glücklich. Also fassen sie einen Plan. Sie satteln ihre Mofas und treten, noch in ihren Traueranzügen, die Reise an, die sie mit 15 geplant, aber nie durchgeführt haben. Auf dem Weg soll es Sex, Drogen und griechisches Essen geben, und ganz am Schluss wollen sie in die Ostsee pinkeln. Bei so viel Programm passt es, dass ihre Rosse nicht schneller fahren können als 25 km/h. Sie begegnen liebeshungrigen Ehefrauen (Franka Potente und Alexandra Maria Lara), spirituellen Anhaltern, der humorlosen Polizei und einem Mann namens „Hantel“ (Wotan Wilke Möhring), und beweisen ihnen, dass sie noch legendär sein können.
Das Rad erfindet das Werk von Markus Goller (FRIENDSHIP!) nicht neu, aber der brüderliche Roadtrip tuckert recht unterhaltsam in Richtung Timmendorfer Strand. Mädel und Eidinger geben ihren Figuren neben aller Komik ausreichend Tiefe und es fällt positiv auf, dass sie in den emotionalen Momenten die gegenseitige Zuneigung auch ausdrücken dürfen. Hauptsächlich ist es natürlich die Geschichte zweier Endvierziger, die eine Auszeit vom Erwachsensein nehmen (und dabei die Wunden ihrer jungen Jahre heilen wollen). Die gönnt man ihnen aber von vollem Herzen.

Christian Klose

Details

Deutschland 2018, 116 min
Sprache: Deutsch
Genre: Komödie, Roadmovie
Regie: Markus Goller
Drehbuch: Oliver Ziegenbalg
Kamera: Frank Griebe
Verleih: Sony Pictures
Darsteller: Lars Eidinger, Bjarne Mädel, Jördis Triebel, Alexandra Maria Lara, Franka Potente
Kinostart: 31.10.2018

Demnächst

Alle Spielorte und Termine auf www.indiekino.de

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.