Entfernung über GPS
ab PLZ

Filmarchiv: 29 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Der Apfel ist ab

BRD 1948 | Komödie | Helmut Käutner | 16

Ein "kleiner Mann" der Nachkriegszeit, ein Apfelsaftfabrikant, erlebt, nach einem Selbstmordversuch im Koma liegend, die Geschichte von Adam und Eva und dem verhängnisvollen Apfel als Spiegelbild seiner eigenen Liebesprobleme.

Auf Wiedersehen, Franziska

D 1940/1941 | Liebesfilm | Helmut Käutner | 16

Eine junge Frau verliebt sich in einen Wochenschaureporter, den es trotz Kind und Heirat immer wieder zu exotischen Schauplätzen zieht, wodurch ihr gemeinsames Leben ständig gefährdet ist. Nach zahlreichen Ausflügen findet er zurück.

Bildnis einer Unbekannten

BRD 1954 | Drama, Liebesfilm | Helmut Käutner | 16

Der Pariser Maler Keller ist fasziniert von einer jungen Frau, die er während einer Opernaufführung beobachtet. Er skizziert ihr Gesicht, tags darauf gibt er einem Aktbild ihre Züge. Keller ahnt nicht, was er damit anrichten wird.

Des Teufels General

BRD 1955 | Drama, Kriegsfilm | Helmut Käutner | 12

Der Luftwaffen-General Harras, der sich Hitlers Wehrmacht aus fliegerischer Besessenheit verschrieben hat, erkennt im Dezember 1941, daß er mitschuldig wurde an Krieg und Unmenschlichkeit.

Epilog (Das Geheimnis der Orplid)

Epilog | BRD 1950 | Thriller | Helmut Käutner | 18

Ein Reporter ermittelt über den mysteriösen Untergang einer Yacht und die Identität ihrer geheimnisumwitterten Fahrgäste. Er enthüllt die Machenschaften einer politischen Organisation, die im Hintergrund die Fäden zieht.

Film ohne Titel

D 1947 | Komödie | Rudolf Jugert

Ein Regisseur, ein Filmautor und ein Schauspieler suchen nach einem komödiantischen und zeitnahen Drehbuchstoff. Der Zufall konfrontiert sie mit dem Schicksal eines Paares, das jeder der drei Beteiligten unterschiedlich dramaturgisch variiert.

Griff nach den Sternen

Deutschland 1955 | Melodram | Carl-Heinz Schroth

Der berühmte Jongleur Turell hat sich vorgenommen, mit seinen Bällen das Sternbild des Großen Bären so zu werfen, dass es sekundenlang in der Luft stehen bleibt. Doch er schafft es nicht – ein Sohn wäre der Ausweg, ihm könnte er diese Nummer ...

Große Freiheit Nr. 7

D 1943/1944 | Melodram | Helmut Käutner | 16

Die "Große Freiheit" ist eine Nebenstraße der Reeperbahn im Hamburger Vergnügungsviertel St. Pauli. Dort lernt Sänger Hannes Gisa, ein Mädchen vom Lande, kennen. Die unerfüllte Liebe bringt den rauhen Seebären dazu, wieder zur See zu fahren.

Der Hauptmann von Köpenick (1956)

Der Hauptmann von Köpenick | BRD 1956 | Tragikomödie | Helmut Käutner | 12

Weil der arbeitslose Schuster Voigt nach seiner Haftentlassung keine Papiere bekommt, verkleidet er sich als Hauptmann und beschlagtnahmt die Stadtkasse von Köpenick bei Berlin.

Himmel ohne Sterne

BRD 1955 | Drama | Helmut Käutner | 12

Die tödlich endende Geschichte der Liebe zwischen einer Fabrikarbeiterin aus dem Osten und einem Grenzschutzbeamten aus dem Westen.

In jenen Tagen (1947)

In jenen Tagen | D 1947 | Drama | Helmut Käutner | 16

Auf einem Trümmerplatz der Nachkriegszeit: Beim Ausschlachten eines alten Wehrmachtautos werden kleine, belanglose Dinge zum Auslöser für eine episodische Rückschau.

Karl May

BRD 1974 | Biografie | Hans Jürgen Syberberg | 6

Hans-Jürgen Syberberg verfilmte 1974 das Leben des Sachsen KARL MAY (1842-1912), der mit seinen Abenteuer- und Reiseromanen zu den beliebtesten und meistgelesenen deutschen Schriftstellern zählt. Syberberg konzentriert sich in seinem hochkarätig besetzten Filmepos auf Karl Mays unrühmliche Jugendjahre und sein Ringen um schriftstellerische Anerkennung.

Kitty und die Weltkonferenz

D 1939 | Komödie | Helmut Käutner

Ludwig II. (1954)

Ludwig II. | BRD 1954 | Historischer Film, Liebesgeschichte | Helmut Käutner | 12

Die romantische Legende von der Liebe des Bayernkönigs zur Kaiserin von Österreich, endend mit Ludwigs Tod im Starnberger See 1886.

Marguerite : 3 – Eine Frau für Drei

Eine Frau für Drei | D 1939 | Komödie | Theo Lingen | 12

Um drei hartgesottenen Junggesellen die Zustimmung zur Ehe mit dem Neffen abzulisten, spielt ein Mädchen jedem von ihnen die Frau seiner Wunschträume vor.

Monpti

BRD 1957 | Liebeskomödie | Helmut Käutner | 18

Ein in Paris hungernder 23jähriger Zeichner aus Budapest treibt sein erotisches Katz-und-Maus-Spiel mit einer verwaisten 17jährigen Näherin, bis der Unfalltod des Mädchens dem ein Ende setzt.

Mulligans Rückkehr

BRD 1977 | Helmut Käutner

Ein Mädchen aus Flandern

BRD 1955 | Melodram | Helmut Käutner | 18

Liebesromanze zwischen einem deutschen Lieutenant und einem flämischen Mädchen an der Westfront im Ersten Weltkrieg.

Der Rest ist Schweigen

BRD 1959 | Krimi | Helmut Käutner | 12

In Helmut Käutners DER REST IST SCHWEIGEN überrascht Hardy Krüger als amerikanischer "Hamlet", Angehöriger einer deutschen Industriellenfamilie, der nach 1945 zurückkehrt, um die Schuld von Mutter und Onkel am Tod des Vaters, aber auch die Verstrickung der Familie mit dem NS-Regime aufzuklären.

Romanze in Moll

D 1942/1943 | Melodram | Helmut Käutner | 16

Ein Mann betritt den Laden eines Pfandleihers. Unter dem Inhalt eines Koffers, mit dessen Erlös er das Leben seiner geliebten Frau retten will, befindet sich eine Perlenkette. Es stellt sich heraus, dass seine Frau eine Affäre hatte.

Die Rote (1962)

Die Rote | BRD/I 1962 | Drama | Helmut Käutner | 18

Eine junge Frau steigt aus ihrer oberflächlichen Ehe aus und läßt gleichzeitig auch ihr Liebesverhältnis hinter sich, in Venedig erlebt sie kriminelle und erotische Abenteuer.

Schwarzer Kies

BRD 1960 | Drama, Politfilm | Helmut Käutner | 18

In der Nähe eines kleinen Dorfes im Hunsrück wird von der US-Armee eine NATO-Militärbasis errichtet. Ein betrügerischer LKW-Fahrer, der Kies transportiert, ergreift vor der Polizei die Flucht und überfährt unabsichtlich ein Liebespaar.

Tagebuch eines Frauenmörders

BRD 1969 | Krimi | Helmut Käutner

Unter den Brücken

D 1944/1945 | Melodram | Helmut Käutner | 12

Eines Abends beobachten die Binnenschiffer Hendrik und Willi ein Mädchen, das sich offenbar in den Fluss stürzen will. Beherzt greifen sie ein, bieten Hilfe an. Bei einer gemeinsamen Schifffahrt nach Berlin verlieben sich beide in sie.

Weiße Schatten (1951)

Weiße Schatten | BRD 1951 | Drama | Helmut Käutner

Wir machen Musik

D 1942 | Komödie | Helmut Käutner | 16

Liebe, Ehe, Ehekrach und schließlich Versöhnung zwischen einer Musikschülerin und einem Komponisten, der ernste Musik machen möchte, aber erst mit flotten Rhythmen Erfolg hat.

Zu jung

The Restless Years | USA 1957 | Drama | Helmut Käutner

Die Zürcher Verlobung (1957)

Die Zürcher Verlobung | BRD 1957 | Komödie | Helmut Käutner | 12

Eine Amateurschriftstellerin, deren Heimatfilmmanuskript realisiert werden soll, schwankt in ihrer Zuneigung zwischen zwei verschiedenen Männern und erwählt nach Umwegen den etwas brummigen Filmregisseur mit kleinem Sohn.

Die letzte Brücke

A/YU 1953 | Melodram | Helmut Käutner | 12

Eine deutsche Kinderärztin, die im Zweiten Weltkrieg als Lazarettschwester eingezogen ist, wird in Jugoslawien von Partisanen entführt, die ärztliche Hilfe brauchen.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.