Entfernung über GPS
ab PLZ

Der Hauptmann von Köpenick (1956)

Weil der arbeitslose Schuster Voigt nach seiner Haftentlassung keine Papiere bekommt, verkleidet er sich als Hauptmann und beschlagtnahmt die Stadtkasse von Köpenick bei Berlin.

Mehr

Die Geschichte des armen Schusters Carl Voigt, der nach jahrelanger Haft aus dem Gefängnis entlassen wird. Da ihm wichtige Papiere fehlen, kann er sich nicht mehr in die Gesellschaft eingliedern. Als er aus Berlin verwiesen werden soll, kauft er bei einem Trödler einen alten Hauptmannsrock und gibt sich als hoher Militär aus.

Details

Originaltitel: Der Hauptmann von Köpenick
BRD 1956, 93 min
Genre: Tragikomödie
Regie: Helmut Käutner
Drehbuch: Carl Zuckmayer, Helmut Käutner
Verleih: GLOBUS-FILM
Darsteller: Heinz Rühmann, Hannelore Schroth, Martin Held
FSK: 12

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.