Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 23 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Adieu au langage – Goodbye to Language

Adieu au langage | F 2014 | Experimentalfilm, Essayistischer Film | Jean-Luc Godard

Alphaville: Lemmy Caution gegen Alpha 60

Alphaville: Une etrange aventure de Lemmy Caution | F/I 1965 | Agentenfilm, Science-Fiction | Jean-Luc Godard | 16

Der Geheimagent Lemmy Caution gerät in eine entmenschlichte, computergesteuerte utopische Stadt, in der traditionelle Werte wie Liebe und Trauer gewaltsam ausgemerzt werden.

Die Außenseiterbande

Bande a part | F 1964 | Komödie, Krimi | Jean-Luc Godard | 16

Ein Mädchen und zwei Männer begehen einen Überfall, bei dem der eine Mann sein Leben lassen muss, weil er den geplanten Überfall ausgeplaudert hatte.

Außer Atem

A bout de souffle | Frankreich 1960 | Drama, Liebesgeschichte | Jean-Luc Godard | 18

Der junge Autodieb und Einzelgänger Michel wird wegen Polizistenmord gesucht und flieht nach Paris zu der amerikanischen Studentin Patricia. Er liebt das Mädchen, und sie scheint seine Gefühle zu erwidern. Doch die Polizei kommt den beiden auf die Spur.

Außer Atem (Restaurierte Fassung)

A bout de souffle | F 1959 | Gangsterfilm, Nouvelle Vague | Jean-Luc Godard | 16 | NEUSTART

Der junge Autodieb und Einzelgänger Michel wird wegen Polizistenmord gesucht und flieht nach Paris zu der amerikanischen Studentin Patricia. Er liebt das Mädchen, und sie scheint seine Gefühle zu erwidern. Doch die Polizei kommt den beiden auf die Spur.

Bildbuch

Le livre d'image | Frankreich/Schweiz 2018 | Experimentalfilm, Drama | Jean-Luc Godard

Jean Luc Godards BILDBUCH ist eine poetische Montage, die an Texte der klassischen Moderne erinnert, vor allem an T.S. Eliots „The Waste Land“ und Ezra Pounds „Cantos“. Er spricht in vielen Sprachen. In der deutsch untertitelten ...

Deutschland Neu(n) Null

Allemagne neuf zéro | F 1991 | Agentenfilm | Jean-Luc Godard

Zum Zeitpunkt der Wiedervereinigung wird Geheimagent Lemmy Caution reaktiviert. In den vergangenen Jahrzehnten lebte er als Spion auf Abruf in Ostdeutschland, nun kommentiert er auf einer Reise von Ost nach West seine Erinnerungen an die deutsche Kultur.

Eine Frau ist eine Frau

Une femme est une femme | F/I 1961 | Komödie | Jean-Luc Godard | 18

Angéla möchte ein Kind von Emile, ihrem Mann. Er findet die Idee zu spontan und sie wendet sich an Alfred Lubitsch, den besten Freund der Beiden, um ihre Schwangerschaft durchzusetzen.

Die Frau mit der Kamera

Die Frau mit der Kamera – Porträt der Fotografin Abisag Tüllmann | Deutschland 2015 | Biografie, Dokumentarfilm | Claudia von Alemann | oA

Drei Tage nach ihrem Tod, nur zwei Wochen vor ihrem 61. Geburtstag, betreten Claudia von Alemann und ihr Kameramann im September 1996 die kleine Wohnung Abisag Tüllmanns. Die Aufnahmen, die sie machen, vermitteln auch zwanzig Jahre später noch den ...

Die Geschichte der Nana S.

Vivre sa vie | F 1962 | Drama | Jean-Luc Godard | 18

Die Geschichte einer jungen Frau, die Prostituierte wird, weil sie ihre Miete nicht mehr bezahlen kann und schließlich bei einem Streit unter Zuhältern den Tod findet, erzählt Godard in 12 essayistischen Kapiteln.

Hier und anderswo

Ici et ailleurs | F 1970-75 | Dokumentarischer Film | Jean-Luc Godard, Anne-Marie Miéville

Histoire(s) du cinema – Moments Choisis

Histoire(s) du cinéma – Moments Choisis | F 2004 | Essayistischer Film | Jean-Luc Godard

Verdichtete Fassung des mehrstündigen Videoessays von Jean-Luc Godard im 35mm-Format.

Maskulin – Feminin oder: Die Kinder von Marx und Coca-Cola

Masculin – Feminin | F 1966 | Jugendfilm, Politfilm | Jean-Luc Godard | 18

Der Film erforscht im Interviewstil die Probleme der Generation der Zwanzigjährigen, der inzwischen sprichwörtlichen Kinder von Marx und Coca Cola.

Numero II

Numero Deux | F 1975 | Essayistischer Film | Jean-Luc Godard

Die bruchstückhafte Darstellung des Alltags einer Arbeiterfamilie und insbesondere der Abhängigkeit der auf Haushalt und Kinder eingeschränkten Ehefrau.

Passion (1982)

Passion | F/CH 1982 | Film übers Filmemachen | Jean-Luc Godard

Ein Regisseur aus Polen will in der Schweiz einen historischen Film drehen, in dem vor allem durch Personen nachgestellte Gemälde, sog. "tableaux vivantes", großer Meister eine Rolle spielen. Aber nichts klappt und das Geld geht auch bald aus.

Pierrot le fou – Elf Uhr nachts

Pierrot le fou | F/I 1965 | Drama, Komödie | Jean-Luc Godard | 16

Ferdinand hilft seiner früheren Freundin Marianne beim Verschwindenlassen einer Leiche. Er gibt sein bisheriges Leben auf, um sich ihrer Gangsterbande anzuschließen. Nach einem Unfall in Südfrankreich kommt es zum Kampf mit einer anderen Bande.

Scenario du film Passion

CH 1982 | Jean-Luc Godard

Soft and Hard

GB/F 1985 | Dokumentarfilm | Jean-Luc Godard, Anne-Marie Mieville

Die Verachtung

Le mepris | F/I 1963 | Drama, Film übers Filmemachen | Jean-Luc Godard | 16

Bei den Dreharbeiten zu einem Odysseus-Film auf Capri zerbricht die Ehe des Drehbuchautors. Dessen Frau glaubt, er wolle sie mit dem Produzenten verkuppeln, um sich seine Position zu sichern.

Vorname Carmen

Prénom Carmen | F 1983 | Essayistischer Film | Jean-Luc Godard | 18

Ein alternder französischen Regisseur dreht keine Filme mehr. Das tut stattdessen seine Nichte Carmen. Die Dreharbeiten sind jedoch nur Vorwand für einen Banküberfall und eine Entführung. Doch dann trifft Carmen Joseph und das Unglück nimmt seinen Lauf.

Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiß

2 ou 3 choses, que je sais d'elle | F 1966 | Gesellschaftsfilm | Jean-Luc Godard | 18

Vierundzwanzig Stunden im Leben einer Frau, die mit Mann und Kind an der Peripherie von Paris wohnt. Juliette deponiert morgens den Sohn beim Nachbarn und fährt in die Stadt: Boutique, Café, Stundenhotel, wo sie als Gelegenheitsprostituierte arbeitet, um das Haushaltsbudget auszugleichen. Abends wieder in den Wohnblock, Kind und Mann versorgen.

Der kleine Soldat

Le petit soldat | F 1960 | Gangsterfilm | Jean-Luc Godard | 16

Ein OAS-Agent soll in Genf einen Rundfunkkommentator ermorden, der dem feindlichen Lager nahesteht.

Eine verheiratete Frau

Une femme mariée | F 1964 | Drama, Essayistischer Film | Jean-Luc Godard | 18

24 Stunden aus dem Leben einer verheirateten Frau: Charlotte trifft sich mit ihrem Liebhaber, holt ihren Mann vom Flughafen ab und verbringt den Abend mit ihm, vom Arzt erfährt sie, dass sie schwanger ist, dann bringt sie den Liebhaber zurück nach Orly.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.