Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 15 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Der diskrete Charme der Bourgeoisie

Le charme discret de la Bourgeoisie | F 1972 | Satire | Jean-Luis Bunuel | 16

Sechs Personen tun eigentlich nichts als sich pausenlos gegenseitig zum Essen einzuladen. Ein harmloser Zufall, kleine Widrig- und Seltsamkeiten verhindern ein ums andere Mal die geplanten Diners.

Dorian Gray im Spiegel der Boulevardpresse

D 1983/1984 | Drama | Ulrike Ottinger | 12

Die Chefin eines Medienkonzerns wählt einen Dandy als Skandal-Kandidaten, um ihn marktgerecht aufzubauen und zu vernichten. Sein erfolgreicher Aufstand gegen den Konzern ist möglicherweise nur ein Traum.

Freak Orlando

BRD 1981 | Drama | Ulrike Ottinger

In einer episodenhaften Bilderreise durch die Vergangenheit - mit ihren Mythen, Verirrungen und Entartungen in Natur, Geist und Religion - spiegelt Ulrike Ottingers ungewöhnlicher Film die zeitlose Inkarnation der Alpträume der Menschheit.

Geraubte Küsse

Baisers voles | F 1968 | Komödie | Francois Truffaut | 18

Die Bemühungen eines aus der Armee entlassenen jungen Franzosen, im Privat- und Berufsleben zurechtzukommen, wobei er sich nach etlichen Mißerfolgen einer fast übersehenen persönlichen Freundschaft und Liebe besinnt.

Golden Eighties

F/B 1985 | Musical | Chantal Akerman

Jeanne Dielman, 23 quai du Commerce, 1080 Bruxelles

B/F 1975 | Drama | Chantal Akerman

Der Film zeigt drei Tage im Leben von Jeanne Dielman, die mit ihrem Sohn in einer kleinen Wohnung lebt. Dort führt sie mit ritueller Strenge und kontrollierter Ordnung den Haushalt. Ihr Alltag zeigt einen Menschen im sicheren Netz seines persönlichen Arrangements, keine Welt der Worte, sondern der Gesten, kleine Handgriffe, die eine Existenz ausmachen.

Johanna d'Arc of Mongolia

BRD/F 1988/1989 | Dokumentarfilm, Roadmovie | Ulrike Ottinger | 12

Eine illustre Gesellschaft reist Anfang des Jahrhunderts mit der transsibirischen Eisenbahn. Sieben Frauen werden in der Mongolei von Nomaden vorübergehend entführt und lernen deren Leben und Riten kennen.

Letztes Jahr in Marienbad

L'annee derniere a Marienbad | F/I 1960 | Drama | Alain Resnais | 16

Während einer Gesellschaft in einem prunkvollen Bergschloss will ein Mann eine junge Frau davon überzeugen, dass sie einander schon einmal begegnet seien und sie ihm versprochen habe, seinetwegen einen anderen Mann zu verlassen.

Levres de sang – Blutige Lippen: Lips of Blood

Lèvres de sang | Belgien/Frankreich/Deutschland 1971 | Horror | Harry Kumel

Stefan ist sofort wie gebannt von den beiden Neuankömmlingen. Als der Portier aber ihren Namen hört, wirkt er äußerst irritiert: 40 Jahre ist es inzwischen her, und doch ist die Gräfin keinen Tag gealtert? „Das war meine Mutter“, ist die ...

Die Liebe ist ein Mythos – Delphine Seyrig

BRD 1978 | Biografie, Dokumentarfilm | Katja Raganelli

Maso et Miso vont en bateau – Maso and Miso Go Boating

Maso et Miso vont en bateau | F 1976 | Dokumentarfilm | Carole Roussopoulos, Delphine Seyrig, Ioana Wieder

Die Milchstraße

La voie lactee | F/BRD/I 1969 | Satire | Jean-Luis Bunuel | 16

Zwei Pilger unternehmen eine Wanderung zu dem spanischen Wallfahrtsort Santiago de Compostela, im Verlauf dieser Wanderung erleben sie Kuriositäten, Mirakel, Halluzinationen, ihnen offenbart sich ein Querschnitt durch die kirchliche Dogmengeschichte.

Muriel oder die Zeit der Wiederkehr

Muriel ou le temps d'un retour | F/I 1963 | Drama | Alain Resnais | 16

Hélène, eine Antiquitätenhändlerin, trifft nach vielen Jahren ihren Geliebten Alphonse wieder. Er spricht in dunklen Andeutungen von einer Schuld, die er in Algerien auf sich geladen habe, dabei war er nie dort. Hélènes Stiefsohn Bernard wird von echten Erinnerungen an den Algerienkrieg und an ein zu Tode gequältes Mädchen bedrängt.

S.C.U.M. Manifesto

F 1976 | Kurzfilm | Carole Roussopoulos, Delphine Seyrig

Sois belle et tais-toi! – Sei schön und halt den Mund! (1981)

Sois belle et tais-toi! | F 1981 | Dokumentarfilm | Delphine Seyrig

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.