Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 10 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Aprile – Vater werden ist nicht schwer...

Aprile | I 1998 | Komödie | Nanni Moretti | oA

Nanni Moretti begleitet sein eigenes Leben mit der Kamera und inszeniert sich vor ihr selbst: Er bündelt private und politische Ereignisse der letzten Jahre zu einem radikal subjektiven Tagebuch.

Drei Etagen

Tre Piani | Italien 2021 | Komödie, Drama | Nanni Moretti

Am Anfang gibt es einen lauten Knall. Ein Unfall, mitten in der Nacht. Man versammelt sich vor der Haustür, tauscht nachbarschaftliche Blicke aus - nicht ganz fremd, aber auch nicht wirklich vertraut. Zehn Jahre später ist es ein ganz anderes ...

Habemus Papam – Ein Papst büxt aus

Habemus Papam | I/F 2011 | Komödie | Nanni Moretti | oA

Kardinal Melville ist panisch. Man hat ihn zum Papst gewählt. Was soll er bloß tun? Schon bald ist die ganze Welt in Sorge, während der Vatikan verzweifelt nach Lösungen sucht. Wie der Papst selbst auch, nur eben auf seine Art: Er büxt aus.

Der Italiener (2006)

Il caimano | I/F 2006 | Tragikomödie | Nanni Moretti | 12

Der B-Film-Produzent Bruno Bonomo bekommt ein brisantes Drehbuch über politische Machenschaften Silvio Berlusconis zugespielt. Bruno, der kurz vor dem Ruin steht, erkennt eine letzte Chance, einen neuen Film zu drehen.

Liebes Tagebuch...

Caro diario | I/F 1993 | Komödie | Nanni Moretti | 12

In Form eines filmischen Tagebuchs entwickelt Nanni Moretti in drei Kapiteln sehr persönliche Gedanken über die Wechselbeziehungen von Gesellschaft und Individuum, über Kino und Fernsehen und über die kleinen und größeren "Wunder" des Lebens.

Mia Madre

Mia madre | Italien/Frankreich 2015 | Drama | Nanni Moretti | 6

In seinem jüngsten Film MIA MADRE spielt Nanni Moretti ausnahmsweise einmal nicht die Hauptrolle. Die übernimmt die in Italien berühmte Schauspielerin Margherita Buy, die eine Regisseurin namens Margherita verkörpert. Diese steckt gerade mitten ...

Santiago, Italia (2018)

Santiago, Italia | F/RCH/I 2018 | Dokumentarfilm | Nanni Moretti

Chile, 1973: General Augusto Pinochet hat gerade den demokratisch gewählten Präsidenten Salvador Allende gestürzt, viele Menschen sind auf der Flucht. Einige Hundert finden in der Folgezeit Zuflucht in der italienischen Botschaft in Santiago.

Wasserball und Kommunismus

Palombella rossa | I 1989 | Komödie | Nanni Moretti

Ein junger Italiener verliert bei einem Autounfall sein Gedächtnis und versucht sich danach zu erinnern, warum er Kommunist geworden ist.

Das Zimmer meines Sohnes

La stanza del figlio | I/F 2001 | Drama | Nanni Moretti | 12

Als Vater Giovanni nicht mit seinem Sohn Andrea joggen gehen kann, geht dieser stattdessen mit seinen Freunden tauchen und verunglückt tödlich. Vater, Mutter und Schwester versuchen nach diesem Schicksalsschlag einander Trost zu spenden.

Das zweite Mal

La seconda volta | I 1996 | Drama | Mimmo Calopresti

Alberto, Professor in Turin, sieht auf der Straße zufällig die Frau, die versuchte, ihn zu erschießen, als er noch für Fiat tätig war. Fassungslos, daß sie, die er für 30 Jahre hinter Gittern wähnte, frei herumläuft, spricht er sie an. Lisa erkennt ihn nicht wieder. Nach 12 Jahren Gefängnis ist sie erst kurze Zeit im offenen Strafvollzug und verunsichert durch die Vorstellung, einen Verehrer zu haben, der er erst vorgibt zu sein.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.