Magazin für unabhängiges Kino

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 17 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Der Andere (1930)

Der Andere | D 1930 | Psychothriller | Robert Wiene | 12

In seinem Amt als Staatsanwalt ist Herr Hallers als unbarmherziger Vertreter des Gesetzes bekannt und gefürchtet. Was indes niemand weiß, nicht einmal Haller selbst: er leidet an einer Bewusstseinsspaltung. Des Nachts schleicht er wie ein Verbrecher verkleidet in die übelsten Spelunken, wo man ihn als den "Freiherrn" kennt.

Atlantik

GB/D 1929 | E. A. Dupont

Beethoven (1927)

Beethoven | AUT 1927 | Biografie | Hans Otto Löwenstein

Der brave Sünder

D 1931 | Komödie | Fritz Kortner

Ein Kleinod des späten Weimarer Kinos ist DER BRAVE SÜNDER in dem zwei spießige Kassierer in die Großstadt und einen verruchten Nachtclub mit schwarzer Sängerin geraten.

Die Brüder Karamasoff (1920)

Die Brüder Karamasoff | D 1920 | Literaturverfilmung | Carl Fröhlich

Die Büchse der Pandora

D 1928/1929 | Drama | Georg Wilhelm Pabst

Georg Wilhelm Pabsts Wedekind-Verfilmung, erzählt die Geschichte der Lulu, einer jungen, kindlich unbekümmerten und faszinierenden Frau, deren arglos-sinnliche Art mehreren Männern (und einer Frau) zum Verhängnis wird.

Chu chin chow

GB 1943 | Abenteuer, Action, Komödie | Walter Forde

Danton (1931)

Danton | D 1931 | Drama, Historischer Film | Hans Behrendt | 12

Nach dem Sturm auf die Bastille strebt Robespierre die uneingeschränkte Macht durch Gewalt an, in DANTON sieht er seinen ärgsten Widersacher.

Dreyfus (1930)

Dreyfus | D 1930 | Historischer Film | Richard Oswald

Die akribisch zusammengestellte Leidensgeschichte des jüdischen Hauptmanns im französischen Generalstab, Alfred Dreyfus, von seiner ungerechten Verurteilung wegen Landesverrats im Jahre 1894 bis zu seiner Rehabilitierung zwölf Jahre später.

Epilog (Das Geheimnis der Orplid)

Epilog | BRD 1950 | Thriller | Helmut Käutner | 18

Ein Reporter ermittelt über den mysteriösen Untergang einer Yacht und die Identität ihrer geheimnisumwitterten Fahrgäste. Er enthüllt die Machenschaften einer politischen Organisation, die im Hintergrund die Fäden zieht.

Die Frau, nach der man sich sehnt

D 1929 | Melodram | Kurt Bernhardt

Ein junger französischer Industrieller begegnet auf der Hochzeitsreise einer geheimnisvollen Schönen, die ihn um Schutz vor ihrem Begleiter bittet. Er verläßt die Ehefrau und fährt der Fremden nach.

Der Märtyrer seines Herzens

D 1918 | Biografie | Emil Justitz

Die Lebensgeschichte Ludwig van Beethovens mit dazuerfundenen Figuren, umrahmt von Bildern des alten Wien und seiner Umgebung.

Der Mörder Dimitri Karamasow

D 1930/1931 | Drama, Literaturverfilmung | Fedor Ozep | 12

Der russische Gardeoffizier Dimitri wird unschuldig als Vatermörder verurteilt. Die vormalige Geliebte seines Vaters Gruschenka folgt ihm in die Verbannung nach Sibirien.

Orlacs Hände

A/D 1924 | Horror, Krimi | Robert Wiene

Der Konzertpianist Paul Orlac verliert bei einem Zugunglück beide Hände. Ein Chirurg ersetzt sie durch die eines soeben hingerichteten Mörders. Bald wird Orlac von mörderischen Instinkten heimgesucht.

Schatten – Eine nächtliche Halluzination

D 1923 | Drama | Arthur Robison | oA

Ein spanischer Grande verfolgt mit wachsender Eifersucht das Verhalten seiner Frau und ihrer Kavaliere bei einem festlichen Dinner. Nach dem Essen führt ein fahrender Schattenspieler im Salon ein Schreckensdrama über mögliche Folgen der Eifersucht vor.

Das Schiff der verlorenen Menschen

D/F 1929 | Drama, Thriller | Maurice Tourneur

Um Thron und Liebe

Sarajewo | A 1955 | Drama, Historienfilm | Fritz Kortner | 12

Die zwölf Stunden vor dem Attentat von Sarajewo auf das österreichische Thronfolgerpaar im Juli 1914, das zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs führte.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.