Magazin für unabhängiges Kino

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 5 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Hälfte des Lebens – Hölderlin

DDR 1984 | Biografie | Hermann Zschoche | 12

Zehn Jahre aus dem Leben Friedrich Hölderlins, von seiner Zeit als Hauslehrer beim Bankier Gontard bis zum Ende in der Tübinger Nervenklinik. Dazwischen die Liebe zu Susette, Gontards Frau, und die Trennung, die den Dichter in tiefe Depressionen stürzt.

Moritz in der Litfaßsäule

DDR 1983 | Modernes Märchen | Rolf Losansky | oA

Der kleine Moritz Zack gehört nicht zu den Schnellsten. Deshalb drängeln, schubsen und hänseln ihn alle: der Lehrer, der Vater, die Mutter und vor allem seine drei Schwestern. Für sie ist er der Schneckenkönig, der Trödelhannes. Und weil ihn dies alles mächtig nervt, beschließt er eines Tages, sein zukünftiges Leben in einer Litfaßsäule zu verbringen.

Philipp, der Kleine

DDR 1976 | Märchenfilm | Hermann Zschoche | oA

Philipp, klein und schmächtig, möchte unbedingt größer werden, weil er immer von seinen Mitschülern geärgert wird. Eines Tages bekommt er von einem schrulligen Musikinstrumentenhändler eine Flöte geschenkt. Spielt man darauf eine bestimmte Melodie, so entwickelt dieses Instrument eine Zauberkraft, die alles größer werden läßt.

Sieben Sommersprossen

DDR 1978 | Jugendfilm, Liebesfilm | Herrmann Zschoche

Karoline und Robert, kennen und lieben sich von Kindesbeinen an. Doch müssen sie sich trennen, weil Roberts Eltern umziehen. Endlich begegnen sie sich in einem Ferienlager wieder. Mit 14 Jahren ist es jedoch schwierig, sich die Gefühle gegenseitig einzugestehen. Viele Hindernisse müssen überwunden werden.

Trompeten Anton

Trompeten-Anton | DDR 1981 | Drama, Familienfilm, Komödie | Wolfgang Hübner

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.