Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 7 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Interview mit Asia Argento

Familie ist ein totalitäres Regime

Cindy, The Doll Is Mine

F 2005 | Kurzfilm | Bertrand Bonello

Dario Argento's Dracula (2012)

Italien/Frankreich/Spanien 2012 | Horror | Dario Argento | 18

Italiens Horrorpapst Dario Argento knöpft sich einen Klassiker vor und lässt der Vorlage einigen Respekt angedeihen. Für London reichte das Geld nicht, jetzt spielt alles in Rumänien, wo der Dreh ohnehin billiger ist. Die schweren Akzente der ...

De la guerre – On War

De la guerre | F 2008 | Komödie | Bertrand Bonello

Missverstanden

Incompresa | Frankreich/Italien 2014 | Drama | Asia Argento | 12 | Interview

Rom, Mitte der Achtziger: die Ehe von Charlotte Gainsbourg als männerfressender Musikerin und Gabriel Garko (italienisches TV-Idol) als abergläubischem Schauspielstar besteht aus einem Wirbel an Eitelkeiten und Egoismen. Im Auge dieses familiären ...

New Rose Hotel

USA 1998 | Experimentalfilm, Literaturverfilmung | Abel Ferrara

"Die einzigen Jobs, die sich noch lohnen, sind kriminelle Jobs. Fox und sein Helfer X sind Leute, die solche Jobs erledigen. Sie angeln sich die Prostituierte Sandii, um das Leben eines Wissenschaftlers zu erschüttern, damit er die Seiten wechselt und zur Konkurrenz geht. Doch dann ist mit dem Auftrag irgendwas schief gegangen. X flieht in ein "Hotelzimme". In seiner Erinnerung durchlebt er die letzten Tage noch einmal."

Perdiamoci di vista

Italien 1994 | Komödie | Carlo Verdone

Wenn man sich heute mit der »commedia italiana« befasst, kommt man an ihm nicht vorbei: Carlo Verdone. Aber es wäre verkürzt und banal, ihn nur als Komödianten zu begreifen – nach einer 35-jährigen Karriere mit 25 Filmen als Regisseur und ...

Das Phantom der Oper (1998)

Il fantasma dell' opera | I 1998 | Horror, Liebesfilm | Dario Argento | 18

In einer konsequenten Beschränkung auf Bild- und Dramaturgieformen des späten 19. Jahrhunderts entführt der Film in eine morbide Welt abseits allen Zeitempfindens, in der sich die Geschichte um die junge Sängerin der Pariser Oper und das sie bedrängende Monster aus den Katakomben der Unterwelt entwickelt.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.