Entfernung über GPS
ab PLZ

Filme, News

Berlinale XII- Panorama: Selfie-Collage aus Norwegen

Selbsreflexeionen in FRA BALKONGEN – FROM THE BALCONY

Als der Norweger Ole Giæver vor der Filmvorführung erklärte, wie er auf die Idee kam, dachte ich: Hm, den kenne ich doch. Tatsächlich kam mir bald in den Sinn, dass ich auf der Berlinale 2014 seinen sehenswerten kleinen Film MOT NATUREN (OUT OF NATURE) gesehen hatte, in dem er sich selbst bei einem Trip in die wilde Natur filmte. mehr

Filme, News

Berlinale XI - Panorama: Elvis Presley-Gedächtnisjacke

Ménage à trois in BING LANG XUE – THE TASTE OF BETEL NUT

Ren Yu hat bei Frauen allen Alters einen guten Stand, denn seine Ähnlichkeit mit dem Hongkong-Superstar Leslie Cheung, im Westen bekannt für seine Rollen in A BETTER TOMORROW oder A CHINESE GHOST STORY, ist unübersehbar. Das hilft Ren Yu, sich mit seiner illegalen Karaoke-Show über Wasser zu halten... mehr

Filmkritik

Berlinale X - Wettbewerb: Definitiv ein Bärenanwärter

Aki Kaurismäki ist schon seit Jahren Stammgast der Berlinale. Der zweite Teil seiner mit LE HAVRE begonnenen „Hafen-Trilogie“ über die globalisierte Welt ist nun sein Debüt im diesjährigen Berliner Wettbewerb. Und das völlig nachvollziehbar, denn DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG behandelt mit der „Flüchtlingskrise“ nicht nur ein hochaktuelles Thema, sondern lebt auch vom typischen lakonischen Tonfall und dem feinen Humor Kaurismäkis. Seine unterhaltsame Tragikomödie folgt der Retro-Künstlichkeit, die den Kinokosmos des Finnen seit jeher auszeichnet, wenn die Figuren etwa in viel ... mehr

Filmkritik

Ab heute im Kino: ELLE

Wenn ich im Februar nur einen einzigen Film sehen dürfte, würde ich mich für ELLE entscheiden, schon weil ELLE so vieles gleichzeitig ist. ELLE ist dreistes Exploitation-Kino mit einem wilden Plot, der jedem B-Movie zu Ehre gereichen würde. ELLE ist phantastisches Schauspielerkino, mit einem Ensemble, bei dem Mimik, Gestik, Zusammenspiel und – am schwersten von allem - komisches Timing auf den Punkt sitzen. ELLE ist ein gelungener Thriller mit haarsträubenden Twists. ELLE ist eine brilliante Komödie die Isabel Huppert messerscharfe Dialoge schenkt, aber vor Slapstick auch nicht ... mehr

Filmkritik

Ab heute im Kino: MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI

Zucchini ist neun und heißt eigentlich Icare. Aber Mama nennt ihn immer Zucchini und weil er Mama lieb hat, möchte er auch von allen anderen so genannt werden. Seit Papa weggegangen ist, trinkt Mama viel Bier, aber Zucchini macht das nichts aus. Er sammelt die leeren Dosen auf und baut eine Pyramide. Als Mama dann aber doch böse wird, kriegt er Panik und Mama fällt die Leiter zum Dachboden runter.
Die Direktorin des „Hauses der Springbrunnen“ sagt, dass Mama im Himmel ist und Zucchini ab jetzt hier wohnen muss. Alle Kinder, die dort wohnen, können alle nicht nachhause und die meisten ... mehr

Filmkritik

Ab heute im Kino: ENKLAVE

Nenad sitzt alleine im Klassenraum und starrt in Richtung Tafel, auf der ihm seine Lehrerin eine Nachricht hinterlassen hat. Sie habe die Gelegenheit wahrgenommen, einen Job in Belgrad anzunehmen, er solle vorerst zu Hause bleiben und auf weitere Anweisungen warten. Im Schutz des düsteren Panzerwagens der KFOR muss sich der Zehnjährige wieder auf den holprigen Weg zurück machen. Damit verschwindet auch die letzte weibliche Bezugsperson im Leben des jungen Serben, der seit dem offiziellen Ende des fünfjährigen Kosovokrieges im Jahr 2004 mit seinem verbitterten, alkoholkranken Vater und ... mehr

Filmkritik

Ab heute im Kino: EMPÖRUNG

Eigentlich arbeitet der 1959 geborene James Schamus als Produzent und Drehbuchautor von Independentfilmen, wobei er vor allem für seine langjährige Zusammenarbeit mit Regisseur Ang Lee (DER EISSTURM, TIGER & DRAGON) bekannt ist. Während der Arbeit an seiner Drehbuchadaption zum Philip Roth-Roman EMPÖRUNG reifte in Schamus jedoch der Entschluss, erstmals selbst Regie zu führen. Sein altmodisch, aber so konzentriert wie eine griechische Tragödie inszeniertes Gesellschaftsdrama funktioniert über die feinen Dialoge und die klare Erzählstruktur, die dem durch die Bank starken Ensemble eine ... mehr

Filmkritik

Ab heute im Kino: FENCES

Denzel Washington ist einer der größten Actionstars unserer Zeit, die Einspielergebnisse von Filmen wie 2 GUNS, THE EQUALIZER oder DIE GLORREICHEN SIEBEN sprechen ihre eigene Sprache. Doch ihn darauf zu reduzieren, wäre ein grober Fehler. Immerhin hat der Mann Uni-Abschlüsse in Theaterwissenschaft und Journalistik, begann seiner Karriere als „Othello“ auf der Bühne und ist auch heute noch regelmäßig am Broadway zu sehen. Gar nicht so erstaunlich also, dass er sich für seine dritte Regiearbeit nach ATWONE FISHER und THE GREAT DEBATERS nun ein Theaterstück als Vorlage gewählt ... mehr

Filmkritik

Berlinale IX - Generation 14plus: Let Billy Bloom!

Christian Horn über FREAK SHOW

„Let's make minorities great again!“ konstatierte der Filmkritiker Toby Ashraf am Ende seiner Anmoderation zum Generation 14plus-Beitrag FREAK SHOW. Damit bezog er sich direkt auf ein Zitat aus dem Film, in dem eine unsympathische Highschool-Schülerin einmal Trumps „Let's make America great again!“ heraus posaunt. Die Langfilmdebütantin Trudie Styler, zuletzt als Produzentin an AMERICAN HONEY beteiligt, ahnte während der Dreharbeiten nicht, dass Trump tatsächlich Präsident der Vereinigten Staaten werden würde. Im neuen politischen Kontext erscheint ihre Adaption des Romans von ... mehr

Filmkritik

Berlinale VIII - Generation 14plus: Einschläfernde Revoluzzer

Christian Horn über CEUX QUI FONT LES RÉVOLUTIONS...

Mit seinen 183 Minuten Laufzeit ist er zwar nicht der längste Beitrag der aktuellen Berlinale, dafür aber der mit dem längsten Titel: CEUX QUI FONT LES RÉVOLUTIONS À MOITIÉ N'ONT FAIT QUE SE CREUSER UN TOMBEAU, im Englischen: THOSE WHO MAKE REVOLUTION HALFWAY ONLY DIG THEIR OWN GRAVES. Als der Moderator im HdKdW den Zungenbrecher beim zweiten Anlauf richtig aussprach, erntete er Applaus. Szenenapplaus gab es noch mal, als der Titel nach minutenlanger Orchestermusik eingeblendet wurde. Kurz zuvor hatte ein Zuschauer grotesk gehustet, was für reges Gelächter sorgte. Ein gut gelauntes ... mehr