Entfernung über GPS
ab PLZ

Veranstaltungen

Z-inema

World Cinema & Horror Classics

Im Januar zeigt das Z-inema Genrefilme aus Südamerika, Afrika, Indien und der Türkei. Im brasilianischen Film MEDUSA (3.1.) geht es um einer weibliche Terrorgang, die einer radikal-christlichen Sekte angehört. Als Vorfilm läuft der australische Kurzfilm THE BECKONING FAIR ONE nach der klassischen Geistergeschichte von Oliver Onions. Der südafrikanische Film INDEMNITY (10.1.) von Travis Taute ist ein Genremix mit großen Budget, bei dem es um eine groß angelegte Verschwörung geht. REMAKE, REMIX, RIP-OFF (17.1.) von Cem Kaya ist ein Dokumentarfilm über billige türkische Remakes von Hollywood Blockbustern. In DER ZORN DER BESTIEN – JALLIKATTU vom Lijo Jose Pellissery macht ein nordindisches Dorf Jagd auf einen entflohenen Bullen. FIVE FINGERS FOR MARSEILLE ist ein südafrikanischer Post-Western über den Verlust politischer Ideale. Im Februar gibt es dann Klassiker des Horrorfilms. In THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE (7.2.) schwingt Leatherface die Kettensäge, in Lucio Fulcis DAS HAUS AN DER FRIEDHOFSMAUER (14.2.) wohnt das Grauen im Keller, und in den beiden ersten Filmen von Don Coscarellis PHANTASM-Reihe (21.2, & 28.2.) treibt der „Tall Man“ sein Unwesen, mit Hilfe von kleinen, fliegenden Killerkugeln und hobbitgroßen Außerirdischen in Jedi-Kutten. Ein bisschen Teen-Sex gibt es auch. Zweifellos das seltsamste Franchise der achtziger Jahre.

Immer dienstags um 20 Uhr

World Cinema & Horror Classics

Dienstags um 20 Uhr
Datum: 17.01.2023 bis 28.02.2023
Uhrzeit: 20:00
Ort: Z-inema

Bergstr. 2, 10115 Berlin
Telefon: 030/28 38 91 21
zbarberlin.com/kino-z-inema/