Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 23 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

... und was kommt danach?

After Liverpool | 1974 | Drama | Michael Haneke

71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls

A/D 1993/1994 | Drama | Michael Haneke | 12

Ein 19-jähriger Student überfällt am Vorweihnachtstag des Jahres 1993 eine Bank in Wien. Täter und Opfer haben nichts miteinander zu tun, außer dass sie an diesem schicksalhaften Vorweihnachtstag am selben Ort zusammentreffen: Der Sportstudent Max, sein Kommilitone Hanno, der Zeitsoldat Bernie, der Geldtransporteur, seine Frau, das Kind – sowie der Pensionist und seine Tochter, die Bankangestellte.

Bennys Video

A/CH 1992 | Drama | Michael Haneke | 16

Der 13-jährige Benny stammt aus einem wohlhabenden Elternhaus voller emotionaler Kälte: Mutter Anna und Vater Georg kümmern sich kaum um ihn, Benny lebt immer mehr in der Welt seiner Videofilme. Doch je tiefer er darin eintaucht, desto mehr verändern sich seine Wertmaßstäbe und sein Gefühl für Realität. Eines Tages lernt er ein Mädchen kennen und nimmt es mit nach Hause.

Cache (2005)

Cache | F/A/D 2005 | Drama, Psychothriller | Michael Haneke | 12

Die bürgerliche Idylle des französisches Paar Georges, ein prominenter TV-Literaturkritiker und seine Frau, wird jäh unterbrochen, als die beiden Überwachungsvideos und Kinderzeichnungen mit blutigen Schreckensmotiven zugeschickt bekommen.

Code: Unbekannt

Code inconnu: Recit incomplet de divers voyages | F/D/ROM 2000 | Drama | Michael Haneke | 16

Anne ist Schauspielerin und lebt zusammen mit Georges in Paris. Georges ist Kriegsreporter und nur selten zu Hause - das Leben im Frieden ist ihm fremd geworden. Sein Bruder Jean flieht aus der Perspektivlosigkeit vom Hof des Vaters in die Grossstadt zu seinem älteren Bruder. Kaum im Paris angekommen, gerät Jean mit dem Farbigen Amadou aneinander.

Drei Wege zum See

D/A 1976 | Melodram | Michael Haneke

Fraulein

BRD 1986 | Drama | Michael Haneke

Funny Games (1997)

Funny Games | A 1997 | Thriller | Michael Haneke | 18

Urlaubsbeginn. Anna, Georg und ihr kleiner Sohn Schorschi fahren in ihr idyllisch gelegenes Haus am See. Die Nachbarn, Fred und Eva, sind auch schon da. Für morgen ist man zum Golfen verabredet. Das Wetter ist herrlich. Während Vater und Sohn das frisch renovierte Segelboot auftakeln, bereitet Anna das Abendessen vor. Plötzlich steht Peter, ein junger, sichtlich wohlerzogener Gast der Nachbarn in der Haustür und bittet Anna um ein paar Eier.

Funny Games U.S.

USA/F/GB/A/D/I 2007 | Thriller | Michael Haneke | 18

Peter und sein Freund Paul dringen in das Leben einer Kleinfamilie ein und beginen einen perfiden Machtkampf: Entweder schaffen es die drei, sich innerhalb von 12 Stunden zu befreien oder sie sind tot.

Happy End

Deutschland/Österreich/Frankreich 2017 | Drama, Familientragödie | Michael Haneke | 12

Michael Hanekes Film HAPPY END beginnt mit Handybildern, wahrscheinlich einer französischen Snapchat-Variante. Die zwölfjährige Éve Laurent beobachtet gelangweilt die Routine ihrer Mutter im Bad und beim Gemüseputzen. Ihre Chatkommentare ...

Die Klavierspielerin

La pianiste | F/A 2001 | Tragikomödie | Michael Haneke | 16

Erika Kohut gibt Klavierunterricht am Konservatorium in Wien. Sie ist Anfang vierzig und lebt mit ihrer streng kontrollierenden Mutter zusammen. Aus diesem Gefängnis flieht sie in voyeuristische und masochistische Selbstverletzungen.

Lemminge I: Arkadien

A/D 1979 | Dokumentarfilm | Michael Haneke

Lemminge II: Verletzungen

A/D 1979 | Dokumentarfilm | Michael Haneke

Liebe (2012)

Amour | D/F 2012 | Drama | Michael Haneke | 12

Georg und Anna sind um die 80, kultivierte Musikprofessoren im Ruhestand. Die Tochter, ebenfalls Musikerin, lebt mit ihrer Familie im Ausland. Eines Tages hat Anna einen Anfall - der Beginn einer Bewährungsprobe für die Liebe der beiden.

Michael Haneke – Porträt eines Film Handwerkers

A/F 2013 | Dokumentarfilm, Porträt | Yves Montmayeur

Mozart: Cosi fan tutte (Madrid 2013)

Mozart: Cosi van tutte | F/D/E/B 2013 | Oper | Michael Haneke

Die Rebellion (1992)

Die Rebellion | A 1992 | Drama, Sozialkritischer Film | Michael Haneke

Ein Kriegsinvalide im Wien nach dem Zusammenbruch der Donau-Monarchie - er hat im Ersten Weltkrieg ein Bein verloren - findet ein Auskommen als Drehorgelspieler und heiratet eine Witwe. Eines Tages stört er die öffentliche Ordnung, als er mit einem gutgekleideten Herrn in Streit gerät und einen Polizisten schlägt.

Das Schloss (1996)

Das Schloss | A/D 1996 | Drama, Literaturverfilmung | Michael Haneke

Der Versuch des Landvermessers K., ins Schloss zu gelangen, schlägt ebenso fehl wie sein Versuch, sich in der zum Schloss gehörenden Dorfgemeinde anzusiedeln. Je mehr K. sich bemüht, desto weiter entfernt er sich vom Ziel. Die Bürokratie des Schlosses verhindert in ihrer Undurchdringlichkeit und Willkür jede Klärung seiner gesellschaftlichen wie existenziellen Situation. K. bleibt schlussendlich, was er am Tag seiner Ankunft war: ein geduldeter Fremder.

Der siebente Kontinent

A 1989 | Drama | Michael Haneke | 16

Zeigt mit atemabdrückender Konsequenz Vorbereitung und Durchführung des gemeinsamen Selbstmords eines Ehepaars mit Tochter.

Variation

Variation – oder Daß es Utopien gibt weiß ich selber! | D 1983 | Drama, Liebesgeschichte | Michael Haneke

Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte

A/D/F 2009 | Drama | Michael Haneke | 12

Ein Dorf im protestantischen Norden Deutschlands am Vorabend des Ersten Weltkriegs: erzählt wird die Geschichte des vom Dorflehrer geleiteten Schul- und Kirchenchors. Seltsame Unfälle passieren, die den Charakter ritueller Bestrafungen annehmen.

Wer war Edgar Allan?

A/BRD 1984 | Drama | Michael Haneke

Alkohol und Drogen bestimmen den Alltag eines deutschen Studenten in Venedig, für den das Studium nur Vorwand ist, um sich den Zwängen des Lebens zu entziehen. Auch als er ein beträchtliches Vermögen erbt, ändert er sein Leben nicht.

Wolfzeit

Le temps du loup | F/A/D 2003 | Drama | Michael Haneke | 12

Ein Ehepaar und seine zwei Kinder finden im Wochenendhaus eine Flüchtlingsfamilie. Die Eindringlinge erschießen den Familienvater. Der Witwe wird im nahen Dorf die Hilfe verweigert, mit ihren Kindern wird sie selbst zum Flüchtling.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.