Entfernung über GPS
ab PLZ

Herr Zwilling und Frau Zuckermann

Das Porträt zweier hochbetragter deutschstämmiger Juden in Czernowitz, einer fast schon untergegangenen, durch die Irrungen und Wirrungen der Geschichte im 20. Jh weithin vergessenen deutschsprachigen Kulturlandschaft in der westukrainischen Bukowina.

Mehr

Täglich besucht Herr Zwilling in den Abendstunden die 90-jährige Frau Zuckermann. Man spricht über frühere Zeiten, das gemeinsam Erlebte, über Politik und Literatur und die alltäglichen Sorgen. In den Lebensgeschichten dieser beiden Menschen steckt das Elend des 20. Jahrhunderts. Mit ihren Erinnerungen verknüpft der Film Episoden aus dem jüdischen Leben im Czernowitz aus den späten 1990er Jahren, als die Stadt nach dem Ende der Sowjetunion erstmals wieder ins europäische Bewusstsein trat. Angesichts des wieder zunehmenden Antisemitismus in ganz Europa hat der Film auch 20 Jahre nach seiner Uraufführung nichts von seiner Aussagekraft und Gültigkeit verloren.

Details

D 1999, 126 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Volker Koepp
Drehbuch: Volker Koepp, Barbara Frankenstein
Verleih: SALZGEBER
FSK: oA
Kinostart: 30.05.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Herr Zwilling und Frau Zuckermann

D 1999 | Dokumentarfilm | R: Volker Koepp | FSK: oA

Das Porträt zweier hochbetragter deutschstämmiger Juden in Czernowitz, einer fast schon untergegangenen, durch die Irrungen und Wirrungen der Geschichte im 20. Jh weithin vergessenen deutschsprachigen Kulturlandschaft in der westukrainischen Bukowina.

Vorführungen

Lichtblick-Kino

HEUTE

14:45

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.