Entfernung über GPS
ab PLZ

Der zerbrochene Krug (1937)

Wortgetreue Verfilmung des klassischen Lustspiels von Heinrich von Kleist über den Dorfrichter Adam, der seinen eigenen Sündenfall vor Gericht verhandelt.

Mehr

In einem kleinen Dorf findet bei Richter Adam eine Verhandlung statt, die vom Gerichtsrat persönlich geleitet wird. Es geht um den zerbrochenen Krug der Witwe Rull, und für sie ist der Täter eindeutig Ruprecht, der Verehrer ihrer Tochter Eva. Wahrscheinlich ist das Malheur beim nächtlichen Einstieg in deren Zimmer passiert. Aber Ruprecht streitet alles ab. Richter Adam, der eigentliche Übeltäter, ist heilfroh, dass ihn niemand erkannt hat, und bietet seine ganze Redekunst auf, um Ruprecht zu verurteilen.

Details

Originaltitel: Der zerbrochene Krug
D 1937, 85 min
Genre: Komödie, Literaturverfilmung
Regie: Gustav Ucicky
Drehbuch: Thea von Harbou
Verleih: Unbekannt
Darsteller: Emil Jannings, Friedrich Kayßler, Elisabeth Flickenschildt
FSK: 12

IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.