Entfernung über GPS
ab PLZ

Abschied von Gestern

Erlebnisse einer jungen jüdischen Frau, die aus der DDR in die Bundesrepublik Deutschland geflohen ist und auch dort in der Auseinandersetzung mit der Gesellschaft, die sie nicht annimmt, ständig auf der Flucht bleibt.

Mehr

Der Film erzählt von den Erlebnissen der Jüdin Anita G., die aus der DDR in die Bundesrepublik geflohen ist und auch hier in der Auseinandersetzung mit der Gesellschaft, die sie nicht annimmt, ständig auf der Flucht bleibt. Als sie wegen Diebstahls einer Jacke in der BRD vor Gericht steht, interessiert sich der Richter für die Gründe ihrer Flucht in den Westen.

Details

Originaltitel: Abschied von gestern
BRD 1966, 88 min
Genre: Literaturverfilmung
Regie: Alexander Kluge
Drehbuch: Alexander Kluge
Verleih: FILMVERLAG DER AUTOREN/FUTURA
Darsteller: Alexandra Kluge, Günter Mack, Eva-Maria Meineke
FSK: 16

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.