Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

Schtonk!

Mehr

Die satirische Aufbereitung des Skandals um die 1983 veröffentlichten "Hitler-Tagebücher": Der erfolglose Maler Fritz Knobel gibt sich als Kunstexperte und -händler aus und verkauft dem Fabrikanten Lentz ein gefälschtes Tagebuch, das angeblich von Adolf Hitler stammt. Als der abgehalfterte Reporter Hermann Willié von der Existenz dieses und weiterer Tagebücher erfährt, wittert er eine journalistische Sensation. Er überredet seine Vorgesetzten, Knobel die restlichen Tagebücher des Diktators abzukaufen: Für 40.000 Mark pro Stück liefert Knobel der Redaktion ein Buch nach dem anderen. Die exklusive Story wird für das Blatt ein grandioser Erfolg – bis der Verdacht aufkommt, dass die Hitler-Tagebücher vielleicht gar nicht echt sind.

Details

D 1991, 115 min
Genre: Komödie, Satire
Regie: Helmut Dietl
Drehbuch: Helmut Dietl, Ulrich Limmer
Verleih: Croco-Filmverleih
Darsteller: Götz George, Uwe Ochsenknecht, Christiane Hörbiger
FSK: 6
Kinostart: 16.02.2023

Website
IMDB

Vorführungen

Keine Programmdaten vorhanden.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.