Entfernung über GPS
ab PLZ

Kindeswohl

Emma Thompson als Familienrichterin

Emma Thompson spielt eine Familienrichterin deren Privatleben in die Brüche geht und die auf darüber die berufliche Distanz verliert. Verfilmung des Romans „The Children Act“ von Ian McEwan.

Mehr

Familienrichterin Fiona Maye sitzt an ihrem Schreibtisch, immer noch im klassischen Kostüm, nur die Schuhe hat sie abgestreift. Schmal ist sie, man sieht ihr die innere Zähigkeit an, ihren pulsierenden, ständig arbeitenden Geist. Dieses Mal geht es um die Trennung siamesischer Zwillinge, die für das eine Kind den Tod bedeutet. Aber nur eine Separierung würde zumindest eines der Mädchen retten. Regisseur Richard Eyre hat die Rolle Emma Thompson auf den Leib gestrickt, sie trägt mit ihrer enormen Präsenz und nuanciertem Spiel die Romanverfilmung von Ian McEwan. Der Schriftsteller selbst schrieb das Drehbuch. Maye bewegt sich in einem London, das für sie nur aus dem High Court und ihrer Wohnung in Gray´s Inn, dem Sitz der Anwaltskammer, besteht. Zur Entspannung gönnt sie sich Klavierspielen. Es ist ein wohlhabendes, altehrwürdiges, männlich dominiertes Umfeld.
Fiona hat für die Trennung der Zwillinge entschieden und befindet sich schon wieder an ihrem Schreibtisch, als ihr Ehemann Jack, seinerseits Geschichtsprofessor, ihr verkündet, sich ab jetzt eine Affäre zu gönnen. Doch für ihr eigenes Drama hat Fiona keine Zeit, der nächste Fall ist eilig: Es geht um einen Jungen, der nur durch eine Bluttransfusion überleben kann. Aber er und seine Eltern sind Anhänger der Zeugen Jehovas und weigern sich aus religiösen Gründen, den Eingriff zu erlauben. Gegen jede Regel entscheidet sich Fiona, den minderjährigen Adam persönlich im Krankenhaus zu besuchen. Das Ringen um diesen Jungen, das für die sonst so professionelle Richterin plötzlich zur Essenz ihres Daseins wird, verkörpert Thompson mit einer Hingabe, die über die ansonsten eher konventionelle Erzählung hinwegsehen lässt. Man möchte ihr zusehen, wie sie ihre verborgenen Landschaften erkundet – jede Geste, jeder Blick sitzt.

Susanne Kim

Details

Originaltitel: The Children Act
Großbritannien 2017, 105 min
Genre: Drama
Regie: Richard Eyre
Drehbuch: Ian McEwan
Kamera: Andrew Dunn
Schnitt: Dan Farrell
Musik: Stephen Warbeck
Verleih: Concorde Filmverleih
Darsteller: Emma Thompson, Stanley Tucci, Fionn Whitehead, Ben Chaplin, Rosie Cavaliero
FSK: 12
Kinostart: 30.08.2018

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Kindeswohl

(The Children Act) | Großbritannien 2017 | Drama | R: Richard Eyre | FSK: 12

Emma Thompson spielt eine Familienrichterin deren Privatleben in die Brüche geht und die auf darüber die berufliche Distanz verliert. Verfilmung des Romans „The Children Act“ von Ian McEwan.

Vorführungen

Casablanca

HEUTE

20:30

Cinema Paris

HEUTE

18:00

24.09. – Mo

18:00

25.09. – Di

18:00

26.09. – Mi

18:00

Delphi LUX

HEUTE

OmU11:30

24.09. – Mo

OmU18:40

25.09. – Di

OmU18:40

26.09. – Mi

OmU18:40

Eva-Lichtspiele

HEUTE

17:30

24.09. – Mo

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/92 25 53 05 17:30

25.09. – Di

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/92 25 53 05 17:30

Hackesche Höfe Kino

HEUTE

OmU10:30

OmU14:45

24.09. – Mo

TicketsTickets kaufen OmU14:45

25.09. – Di

TicketsTickets kaufen OmU14:45

26.09. – Mi

TicketsTickets kaufen OmU14:45

Intimes

HEUTE

16:45

24.09. – Mo

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-intimes.de/#reservierung 16:45

25.09. – Di

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-intimes.de/#reservierung 16:45

26.09. – Mi

TicketsKartenreservierung: https://www.kino-intimes.de/#reservierung 16:45

Kant Kino

HEUTE

20:00

24.09. – Mo

20:00

25.09. – Di

20:00

26.09. – Mi

20:00

Rollberg

HEUTE

OmU16:20

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.