Entfernung über GPS
ab PLZ

Greta

Körperlose Bedrohung

Isabelle Huppert spielt eine mysteriöse Klavierlehrerin, die jungen in ihren Bannkreis lockt.

Mehr

Die Kamera bewegt sich mit einer deterministischen Zielstrebigkeit durch einen New Yorker U-Bahnhof, in einen Zug hinein und auf eine herrenlose Handtasche hinzu. Die Bilder von Kameramann Seamus McGarvey (NOCTURNAL ANIMALS) sind ständig in Bewegung und immer auf ein vermeintliches Ziel ausgerichtet, das der nächste Schwenk offenbaren könnte. Mit dieser Vorahnung spielt GRETA, der seine Protagonistin in einen modernen Paranoia-Thriller voller Großstadt-Zynismus gleiten lässt. Die junge Frances (Chloë Grace Moretz) ist so lieb, die Tasche bei der älteren Dame vorbeizubringen, deren Ausweis sie in ihr gefunden hat. Greta (Isabelle Huppert) besteht darauf, sie zum Dank auf eine Tasse Tee einzuladen. Auch hier folgt die Kamera einer Choreografie aus kalkulierten Gesten, die innerhalb von Minuten ein Abhängigkeitsverhältnis zwischen den beiden entstehen lassen. Greta erzählt erst von ihrem verstorbenen Mann, dann von der Tochter in Paris. Sogar der Hund ist mittlerweile tot - alle verlassen sie immer. Bei Frances läuft sie in offene Arme, denn die ist seit einiger Zeit Halbwaise und pflegt ein eher schlechtes Verhältnis zu ihrem Vater. Die beiden könnten also gegenseitig Löcher in ihren Leben stopfen. Die Abwärtsspirale beginnt sich zu drehen, als Frances Replikate der Handtasche mit den Adressen anderer Mädchen in Gretas Schrank findet. Plötzlich mustert die gerade noch so technologiescheue ältere Frau das Facebook-Profil ihrer Ersatztochter und mutiert zunehmend zur bedrohlichen Stalkerin. Auch wenn GRETA nie zu einem tatsächlichen Geisterfilm wird, ist er ähnlich wie Olivier Assayas’ PERSONAL SHOPPER ein Film über die Geister der digitalen Zeit. Isabelle Hupperts Greta ist eine nahezu körperlose Bedrohung, die durch ihre konstante Unmittelbarkeit zerstörerisch ist.

Hardy Zaubitzer

Details

USA 2018, 98 min
Genre: Drama, Thriller
Regie: Neil Jordan
Drehbuch: Ray Wright, Neil Jordan
Kamera: Seamus McGarvey
Schnitt: Nick Emerson
Musik: Javier Navarrete
Verleih: capelight pictures
Darsteller: Chloë Grace Moretz, Maika Monroe, Isabelle Huppert, Colm Feore, Stephen Rea
FSK: 16
Kinostart: 16.05.2019

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.