Entfernung über GPS
ab PLZ

Exprmntl 4 Knokke

Mehr

Jahreswende 1967/68: im belgischen Seebad Knokke findet das 4. Internationale Experimentalfilmfestival statt. Claudia von Alemann zeigt in ihrem erstaunlichen Dokumentarfilm neben Filmausschnitten vor allem die Parallelereignisse, die spontanen Auftritte, Happenings und Protestaktionen wie unter anderem die von Harun Farocki, Jean-Jacques Lebel, Shirley Clarke, Holger Meins, Gustav Lamche, Armand Gatti, Mauricio Kagel, den der hfg ulm und dffb Filmstudierenden, den US-amerikanischen Underground-Filmemacher/innen und die exaltierte Atmosphäre, die das Festival von Knokke so legendär und zum entscheidenden Anstoß für den unabhängigen Film in Europa gemacht haben.
(Bundesplatz Kino)

Details

BRD 1967, 43 min
Genre: Dokumentarfilm, Experimentalfilm
Regie: Claudia von Alemann, Reinold E. Thiel
Drehbuch: Claudia von Alemann, Reinold E. Thiel

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.