Entfernung über GPS
ab PLZ

Das Kaninchen bin ich

Maria ist 19, ihr Bruder wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit wegen "staatsgefährdender Hetze" verurteilt und Maria muss nun kellnern, zu studieren. Sie trifft ihre erste große Liebe: Paul Dreister, den Richter ihres Bruders.

Mehr

Ostberlin nach dem Bau der Mauer. Eine junge Frau, die nach der Verurteilung ihres Bruders wegen "staatsgefährdender Hetze" keine Zulassung zum Studium erhält, muss sich als Kellnerin durchschlagen. Zufällig verliebt sie sich in den Richter, der ihren Bruder verurteilte.

Details

DDR 1964/1965, 118 min
Genre: Drama
Regie: Kurt Maetzig
Drehbuch: Kurt Maetzig, Manfred Bieler
Verleih: PROGRESS
Darsteller: Angelika Waller, Alfred Müller, Irma Münch
FSK: 12

IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Das Kaninchen bin ich

DDR 1964/1965 | Drama | R: Kurt Maetzig | FSK: 12

Maria ist 19, ihr Bruder wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit wegen "staatsgefährdender Hetze" verurteilt und Maria muss nun kellnern, zu studieren. Sie trifft ihre erste große Liebe: Paul Dreister, den Richter ihres Bruders.

Vorführungen

Babylon

20.02. – Mi

17:45

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.