Entfernung über GPS
ab PLZ

Carl Andersens Underground der Liebe

Doku über Carl Andersen alias Karl Brazda, Kingpins des heimischen Underground-Kinos und Meister des depressiv-philosophischen Underground-Pornos, der mit nur 54 Jahren in Berlin Selbstmord beging.

Mehr

Nechvatal war enger Freund und Wegbegleiter, bisweilen auch mal Hardcore-Darsteller für Carls exzentrische Kino-Abenteuer. Eine spannende, sehr persönliche Chronik des knurrigen Paradiesvogels, von den Anfängen als Fan und Hustler in den Programmkinos Wiens, seiner Zeit als Szene-Figur, zu seiner Semi-Bekanntheit in Deutschland bis hin zum Moment des Ausrauchens. Mit vielen Ausschnitten des Gesamtwerks und zahlreichen Interviews.

Filmarchiv Austria

Details

Österreich 2015, 107 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Gerry Jindra, Martin Nechvatal
Drehbuch: Gerry Jindra, Martin Nechvatal, Patrick Spanbauer
Kamera: Gerry Jindra, Martin Nechvatal
Darsteller: Carl Andersen, Lothar Lambert, Ulrike Schirm, Dorothea Moritz, Erwin Leder, Michael Glawogger
Kinostart: 19.05.2016

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.