Entfernung über GPS
ab PLZ

Kinoprogramm: keine Suchtreffer

Filmarchiv: 8 Suchtreffer

Interviews: keine Suchtreffer

Filmarchiv

Brinkmanns Zorn

D 2006 | Essayistischer Film, Literaturverfilmung | Harald Bergmann | 12

Mit gnadenloser sprachlicher Wucht hat die Literaturikone Rolf Dieter Brinkmann auf jedes Alltagsdetail eingedroschen. Der Film begleitet ihn auf seinen medialen Streif- und sprachlichen Raubzügen durch die hassgeliebte Kölner Innenstadt.

Hölderlin-Comics

D 1993/1994 | Experimentalfilm | Harald Bergmann

In experimenteller Form wird versucht, aus der Arbeit Hölderlins die kaum bekannten Texte, die er bis zu seinem Abtransport in eine psychiatrische Klinik schrieb, vorzustellen und sie in filmische Kategorien umzusetzen.

Lyrische Suite

D 1992 | Essayistischer Film | Harald Bergmann

Versuch, sich dem Phänomen Hölderlin überhaupt zu nähern und filmische Mittel zu entwickeln, um diese Dichtung ins Kino zu übertragen. In Hölderlins trickanimierten Handschriften macht der Film die Bewegungen des dichterischen Entstehungs- und Denkprozesses sichtbar, denen er nachspürt und sie mit heutiger Realität in Bezug setzt.

Passion Hölderlin

D 2003 | Dokumentarfilm | Harald Bergmann

Harald Bergmann hat verschiedene Hölderlin-Addicts gebeten, zu erklären, warum Hölderlins Texte für sie eine solche Faszination besitzen und worin überhaupt die Passion besteht, die Menschen dazu veranlaßt, sich mit diesem Werk lebenslang auseinanderzusetzen.

Scardanelli

D 2000 | Biografie, Drama | Harald Bergmann

36 Jahre lang - bis zu seinem Tod - wohnte Friedrich Hölderlin im Turmzimmer einer Tübinger Schreinerfamilie. Der Film rekonstruiert diese Zeit mit Hilfe zeitgenössischer Berichte.

Schmetterlingsjäger

Der Schmetterlingsjäger – 37 Karteikarten zu Nabokov | Deutschland/ Schweiz 2013 | Dokumentarfilm | Harald Bergmann | 6

Zur Musik Mozarts, interpretiert von Mitsuko Uchida, folgt der Film den Spuren des "Lolita"-Autors und Schmetterlingsforschers Vladimir Nabokov vom Berlin der 30er Jahre bis zu Nabokovs legendären Interviews im Montreux Palace am Genfer See.

Das untergehende Vaterland

D 1992 | Essayistischer Film | Harald Bergmann

Harald Bergmanns experimenteller Spielfilm über Friedrich Hölderlin, über Deutschland und Faschismus, über die Umsetzung poetischer Sprache in Film. Man muß kein Hölderlin-Experte sein, um der Suggestionskraft der Hölderlinschen Sprache und Bergmanns Assoziationen dazu zu erliegen.

Vorzeit – Eloge auf Griechenland

D 2019 | Essayistischer Film | Harald Bergmann

2015, auf dem Höhepunkt der sogenannten Griechenlandkrise, begibt sich Harald Bergmann mit seiner Pocket-Kamera auf die Spuren des griechisch-kretischen Mythos.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.