Entfernung über GPS
ab PLZ

Zu jeder Zeit

Auszubildende in der Pflege

Der seit SEIN UND HABEN (2002) international bekannte französische Dokumentarfilmemacher Nicolas Philibert hat über mehrere Monate lang Auszubildende in einem Ausbildungszentrum in Montreuil östlich von Paris begleitet, die auf den Weg sind, Krankenpflegende zu werden.

Mehr

Spätestens dann, wenn man selber oder jemand, der einem nahe steht, krank wird, erkennt man die Bedeutung der Krankenpflege für die Gesellschaft. Der seit SEIN UND HABEN (2002) international bekannte französische Dokumentarfilmemacher Nicolas Philibert hat, mit ihrer Einwilligung, über mehrere Monate lang Auszubildende in einem Ausbildungszentrum in Montreuil östlich von Paris begleitet, die auf dem Weg sind, Krankenpflegende zu werden. Das Ergebnis ist, formal gesehen, ein sehr einfacher Film. Der erste Teil ist dem theoretischen und praktischen Unterrichtswissen gewidmet, das es sich anzueignen gilt, besonders all den Handgriffen, die gemeistert werden wollen. Zuerst im geschützten Raum der Pflegeschule – ergreifend die würdevolle Vorlesung der Erklärung, alle Patienten seien gleich zu behandeln, ungeachtet ihres sozialen Status, ihres Geschlechts, ihrer zivilen und religiösen Zugehörigkeit – dann vor Ort in verschiedenen, ambulanten und stationären Einrichtungsabteilungen, in die sie für ersten Praktika eingeteilt worden sind. Mehrmals kommt es vor, dass ein Lehrender sagt, "il faut faire avec" ("man muss damit umgehen können"), auch mit möglicherweise körperlich unangenehmen Situationen. Im letzten Teil des Films sieht und hört man zu, wie die Auszubildenden im Gespräch mit ihrer Bezugsperson reflektieren, wie ihre ersten Begegnungen mit der Berufsrealität verlaufen sind; wie essenziell, neben dem technischen Aspekt, das Zwischenmenschliche dabei ist.
Die Phase des Lernens zu filmen, in der Fertigkeiten nicht selbstverständlich sind, ermöglicht es Philibert, das Bestreben seiner Protagonist*innen zu zeigen – jene stete Wachsamkeit, die der Titel evoziert. Im Kontext von quantitativen Effizienzforderungen, Mittelknappheit und Personalmangel haben sich, um anderen nützlich zu sein, die angehenden Pflegekräfte wissentlich für ihre Laufbahn entschieden. Ein zutiefst politischer, aufmunternder Film.

Marie Minot

Details

Originaltitel: De chaque instant
Frankreich 2018, 105 min
Sprache: Französisch
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Nicolas Philibert
Drehbuch: Nicolas Philibert
Kamera: Nicolas Philibert
Schnitt: Nicolas Philibert
Verleih: Mindjazz Pictures
Kinostart: 02.05.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.