Entfernung über GPS
ab PLZ

Wolf and Sheep

Mythen und Alltag

Der Film spielt in einem Dorf in Afghanistan, in dem die Welten der Mädchen und der Jungs voneinander getrennt sind und die kleine Sediqa die Schafe alleine hüten muss, weil man erzählt, sie sei verhext.

Mehr

Ein paar Steinhütten, die mit ihren sandigen Fassaden völlig mit der kargen Landschaft verschmelzen, davor die Öfen, an denen die Frauen das Essen zubereiten. Aus dem Dung von Schafen formen sie Fladen, die zum Feuern genutzt werden. Derweil sind die Männer mit Schlachten beschäftigt und damit, Recht und Ordnung zu verhandeln. Sharbanoo Sadat zeigt in langen, ruhigen Sequenzen das Leben in einem Dorf in Afghanistan, gelegen in einem kargen Tal. Qodrats Vater ist gestorben und die Beerdigung ist in vollem Gange. Der 11-jährige Halbwaise ist einer der Jungen, die jeden Morgen mit Steinschleudern bewaffnet losziehen, um die Wölfe zu vertreiben, während die Hirtenmädchen die Schafe hüten. Auch diese beiden Welten sind streng voneinander getrennt, und eigentlich wechselt man keine Worte oder Blicke. Während die Jungs sich Wettkämpfe mit ihren Schleudern liefern und von ihren angeblichen Eroberungen prahlen, erzählen sich die Mädchen den neuesten Dorftratsch. Nur Sediqa treibt ihre Schafe alleine die Berge hinauf. Man erzählt sich, ihre Großmutter sei von einer weißen Schlange verhext worden, deshalb wird sie gemieden. Kunstvoll verflicht Sadat märchenhafte Anekdoten und dokumentarisch anmutende Beobachtungen des Alltags, die männliche und die weibliche Seite des Dorflebens. Besonders der Mythos vom Kaschmirwolf scheint das Schicksal der Menschen zu bestimmen. Des Nachts legt er seine Haut ab und streift als grün leuchtende Fee durch die malerische Landschaft. Die Geschichte von der Außenseiterin Sediqa beruht auf der persönlichen Lebensgeschichte der Regisseurin, die als afghanisches Flüchtlingskind in Teheran aufwuchs und mit 11 Jahren mit den Eltern in ein afghanisches Dorf zurückkehren musste. Wohl auch deshalb lässt sie eine fast zärtliche Freundschaft zwischen Qodrat und Sediqa aufkeimen, die eine tiefe Sehnsucht nach Verbindung spiegelt.

Susanne Kim

Details

Dänemark/ Frankreich/ Schweden/ Afghanistan 2016, 86 min
Genre: Drama
Regie: Shahrbanoo Sadat
Drehbuch: Shahrbanoo Sadat
Kamera: Virginie Surdej
Schnitt: Alexandra Strauss
Verleih: Kairos Filmverleih
Darsteller: Sediqa Rasuli, Qodratolla Qadiri
Kinostart: 07.06.2018

Website
IMDB

Vorführungen

Filter

Wolf and Sheep

Dänemark/ Frankreich/ Schweden/ Afghanistan 2016 | Drama | R: Shahrbanoo Sadat

Der Film spielt in einem Dorf in Afghanistan, in dem die Welten der Mädchen und der Jungs voneinander getrennt sind und die kleine Sediqa die Schafe alleine hüten muss, weil man erzählt, sie sei verhext.

Vorführungen

Acud Kino

26.06. – Di

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44 35 94 98, https://acudkino.de/ OmU19:45

Wolf Kino

24.06. – So

TicketsTickets kaufen OmU15:00

25.06. – Mo

TicketsTickets kaufen OmU19:40

26.06. – Di

TicketsTickets kaufen OmU15:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.