Entfernung über GPS
ab PLZ

Wild Nights with Emily

Mehr

Die Dichterin Emily Dickinson (1830-1886) galt lange als verschrobene Einsiedlerin. In den letzten Jahren hat die literaturwissenschaftliche Forschung mit Hi-Tech-Methoden nachgewiesen, dass die Dichterin eine leidenschaftliche Beziehung zu ihrer Nachbarin, Jugendfreundin und Schwägerin Susan Gilbert hatte. Madeleine Olnek nahm das zum Anlass, eine queere Komödie zu drehen, in der Emily und Susan eine wilde Liebesgeschichte durchleben, über Männer gespottet wird, und Dickinsons düster-romantisches Gedicht „Because I could not stop for Death“ zur Polka-Melodie von „I wish I was in Dixie“ gesungen wird.

Details

USA 2018, 84 min
Sprache: Englisch
Genre: Biografie, Liebesgeschichte
Regie: Madeleine Olnek
Drehbuch: Madeleine Olnek
Verleih: SALZGEBER
Darsteller: Molly Shannon, Susan Ziegler, Amy Seimetz
Kinostart: 28.11.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.