Entfernung über GPS
ab PLZ

Watchers of the Sky

Warum ist der Völkermord an Millionen von Menschen ein geringeres Verbrechen als der Mord am einem einzelnen Individuum?
Diese provokante Frage stellte Raphael Lemkin, Jurist und Friedensforscher polnisch-jüdischer Herkunft, und erarbeitete 1947 einen Gesetzesentwurf, der die Bestrafung des Völkermords, auch Genozid genannt, vorsah. Mit 55:0 Stimmen wurde der Entwurf fast unverändert von der UNO übernommen.

Mehr

Der Dokumentarfilm beschäftigt sich mit vier bemerkenswerten Geschichten von unbändigem Mut. Dabei geht er der Historie des Völkermords auf den Grund und zeigt, in teils apokalyptischen Bildern, wie dieser Schrecken durch Zeit und Kontinent verteilt immer wieder in der Geschichte aufgetreten ist.
Zu Wort kommen u.a. Samantha Power, US-Botschafterin der Vereinten Nationen, Luis Moreno Ocampo, ehemaliger Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag und Bemjamin Ferencz. Chefankläger im Einsatzgruppen-Prozess, einem der Nachfolgeprozesse im Rahmen der Nürnberger Prozesse

Die Dokumention basiert lose auf Samantha Powers mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnetem Buch „A Problem from Hell.“

ACUD Kino

Details

Frankreich/ USA/ Niederlande/ Tschad/ Ruanda 2014, 120 min
Sprache: Englisch
Genre: Biografie, Dokumentarfilm
Regie: Edet Belzberg
Drehbuch: Edet Belzberg
Kamera: Sam Cullman, Mai Iskander, Jerry Risius, Nelson Walker
Schnitt: Jenny Golden, Karen Sim
Musik: Jenny Golden
Verleih: Unbekannt
Darsteller: Raphael Lemkin, Benjamin Ferencz, Luis Moreno-Ocampo

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.