Entfernung über GPS
ab PLZ

Viel Gutes erwartet uns

Ein Bauer bleibt stur

„Wenn etwas voller Gesundheit ist, kann es für uns nur gut sein, es zu essen“, ist sich der unkonventionelle dänische Biobauer Nils Stokkholm sicher, und auch der Chefkoch eines preisgekrönten Nobelrestaurants schwört auf seine Erzeugnisse. Trotzdem muss Stokkholm um seinen Hof fürchten, denn er verstößt gegen offizielle Richtlinien. Dokumentation.

Mehr

Nils Stokkholm betreibt mit seiner Frau Rita seit dreißig Jahren den nach biodynamischen Vorstellungen ausgerichteten Thorshøjgaard-Hof im Norden von Kopenhagen. Biodymanisch heißt, dass er alle Entscheidungen im Einklang mit der Natur und mit Respekt vor den Lebewesen trifft. Wenn er vom Einfluss des Universums und der kosmischen Strahlen auf die Tier- und Pflanzenwelt spricht, klingt das nur so lange skurril, bis er seine Methoden wissenschaftlich und empirisch untermauert und sich auf Jahrhunderte alte Traditionen und Erfahrungen in der Landwirtschaft berufen kann. Dann wird klar, dass er sehr genau weiß, was er tut und warum. Wer den 80-Jährigen im Umgang mit seinen originalen Roten Dänischen Milchrindern beobachtet, ist schnell fasziniert von seiner Beharrlichkeit, Weisheit und seiner Demut vor den Tieren. „Wenn etwas voller Gesundheit ist, kann es für uns nur gut sein, es zu essen“, ist sich Stokkholm sicher, und auch der Chefkoch eines preisgekrönten Nobelrestaurants schwört auf seine Erzeugnisse. Trotz seiner unbestreitbaren Erfolge muss Stokkholm jedoch um seinen Hof fürchten. Er ist der örtlichen Landwirtschaftsbehörde ein Dorn im Auge, denn er verstößt gegen offizielle Richtlinien. Aber dem eigenwilligen Nils geht es um’s Ganze, er sieht sich als Vorreiter einer neuen Generation von Landwirtschaft: „Stell’ dir vor niemand hätte den Mut, sich gegen das System zu stellen. Das wäre eine Katastrophe für die Freiheit des Menschen.“ Die Regisseurin Phie Ambo hat die Ereignisse auf dem Thorshøjgaard-Hof begleitet und mit eindrucksvollen Bildern sowie der notwendigen Ruhe aufgenommen um eine aufschlussreiche andere Einsicht in die Landwirtschaft, Ernährung und schließlich das Leben selbst zu geben.

Jens Mayer

Details

Originaltitel: Så meget godt i vente
Dänemark 2015, 93 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Phie Ambo
Drehbuch: Phie Ambo
Kamera: Phie Ambo, Maggie Olkuska
Schnitt: Anna Heide
Musik: Jóhann Jóhannsson
Verleih: mindjazz pictures
FSK: oA
Kinostart: 19.03.2015

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.