Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

The First Slam Dunk

Perfekte Sportanimation

Nach dem Tod seines älteren Bruders wird Ryota Miyagi Point Guard des Basketball-Teams der Shohoku High School. THE FIRST SLAM DUNK von Autor, Mangaka und Regisseur Takehiko Inoue ist ein Spin-Off seines Mangas „Slam Dunk“.

Mehr

Nach dem Tod seines älteren Bruders beschließt Ryota Miyagi, dessen Lebenstraum fortzuführen, und wird Point Guard des Basketball-Teams der Shohoku High School. Bei einem Spiel gegen das Team der Sannoh High School bekommt er die Chance, den besten Mittelfeldspieler Japans zu besiegen und seinen Traum zu verwirklichen.
THE FIRST SLAM DUNK von Autor, Mangaka und Regisseur Takehiko Inoue ist ein Spin-Off zu Inoue’s Manga „Slam Dunk“ und rückt die ursprüngliche Nebenfigur Ryota in den Mittelpunkt der Handlung. Während des Basketballspiels gegen die Sannoh High, das sich über die gesamte Laufzeit des Films erstreckt, werden die einzelnen Teammitglieder durch Rückblenden und ihr Verhalten auf dem Spielfeld charakterisiert. Der Film ist deshalb auch gut für Neueinsteigerinnen in die „Slam Dunk“-Serie geeignet.
Die größte Stärke von THE FIRST SLAM DUNK ist das Basketballspiel. Angefangen bei der Kleidung über Spielzüge und Beinarbeit bis hin zu kleinsten Veränderungen in Körpersprache und Mimik, um strategische Absprachen anzudeuten, wird der Sport in Perfektion eingefangen. Einzig der während des Spiels verwendete 3DCG-Animationsstil, also der Einsatz von computergenerierten 3D-Modellen für die Spieler, ist Geschmackssache. Deutlich schwächer sind alle Szenen, die nicht auf dem Spielfeld stattfinden: Statische Bilder, Charakterisierungen voller Anime-Klischees und wirre Einblicke in Ryotas Vergangenheit erzeugen regelmäßig den Wunsch, lieber noch mehr vom Sport zu sehen. Darüber können auch die handgezeichneten Hintergründe nicht hinwegtrösten.
Damit ist THE FIRST SLAM DUNK vor allem für Basketballbegeisterte und Fans der Originalreihe eine Empfehlung, die makellose Darstellung des Sports ist aber mindestens einen Blick in den Trailer wert.

Lukas Hoffmann

Details

Japan 2022, 124 min
Genre: Animation, Komödie, Sportfilm
Regie: Takehiko Inoue
Drehbuch: Takehiko Inoue
Kamera: Shunsuke Nakamura
Schnitt: Ryûichi Takita
Musik: Satoshi Takebe
Verleih: Plaion Pictures
Kinostart: 05.12.2023

Website
IMDB

Vorführungen

Keine Programmdaten vorhanden.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.