Entfernung über GPS
ab PLZ

The Climb

Berg- und Talfahrt

Der US-amerikanische Autor, Regisseur und Hauptdarsteller Michael Angelo Covino erzählt in acht Kapiteln von einer Männerfreundschaft, die über viele Jahre hinweg durch Höhen und sehr, sehr viele Tiefen geht – und trotzdem überlebt.

Mehr

Mike (Michael Angelo Covino) und Kyle (Kyle Marvin) sind beste Freunde. Gemeinsam erklimmen sie die französischen Alpen auf ihren Rennrädern. Der sportliche Mike radelt voran, Kyle strampelt schweißgebadet hinterher. Als Mike seinem Kumpel allerdings beichtet, dass er mit dessen Verlobter Ava eine Affäre hatte, ist die Stimmung im Keller. Erst recht, nachdem er sich kurz darauf mit einem 2CV-Fahrer anlegt und im Krankenhaus landet, wo ihn Ava in seine Arme schließt. Trotzdem verbindet Mike und Kyle etwas, das so ein Ereignis nicht aus dem Tritt bringen kann. Das liegt zum einen an der gutmütigen Naivität Kyles, andererseits an Mikes Beharrlichkeit, wenn er etwa plötzlich bei der Hochzeit seines besten Freundes auftaucht, um ihn von der Ehe mit Marissa abzubringen. Basierend auf seinem gleichnamigen Kurzfilm von 2018 erzählt der US-amerikanische Autor, Regisseur und Hauptdarsteller Michael Angelo Covino in acht Kapiteln von einer Männerfreundschaft, die über viele Jahre hinweg durch Höhen und sehr, sehr viele Tiefen geht – und trotzdem überlebt. Dazwischen liegen viele bittersüße Peinlichkeiten vor allem auf Mikes Seite. Dass THE CLIMB so ehrlich und entlarvend ist, liegt nicht nur an Covinos selbstironischem Spiel, sondern vor allem an der echten Freundschaft zwischen ihm und seinem Leinwandpartner Kyle Marvin, mit dem er auch das Drehbuch verfasste. So entstand eine Indie-Perle, die bekannte Motive der vertrauten Buddy-Comedy nimmt und mit frischen Ideen versieht. Ein herrlich trockenes, mal tragisches, meist aber urkomisches Langfilmdebüt, das beim Filmfestival in Cannes den „Coup de cœur“ – den Preis der Herzen – in der wichtigen Nebensektion „Un certain regard“ gewann – und auch die Herzen der Kinogänger erreichen wird.

Lars Tunçay

Details

USA 2019, 94 min
Genre: Komödie, Drama
Regie: Michael Angelo Covino
Drehbuch: Michael Angelo Covino, Kyle Marvin
Kamera: Zach Kuperstein
Schnitt: Sara Shaw
Verleih: STUDIOCANAL
Darsteller: Zina Wilde, Talia Balsam, Gayle Rankin, George Wendt, Michael Angelo Covino, Kyle Marvin
FSK: 6
Kinostart: 20.08.2020

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.