Entfernung über GPS
ab PLZ

The Case You – Ein Fall von vielen

Machtmissbrauch beim Casting

In Alison Kuhns Dokumentarfilm, auf einer Bühne, die zugleich ein geschützter Raum ist, sprechen fünf Schauspielerinnen über die traumatischen Erfahrungen, die sie bei einem manipulativen Casting erlebten.

Mehr

Alison Kuhns THE CASE YOU ist eine Wucht. Der experimentelle Dokumentarfilm der 27-jährigen deutsch-vietnamesischen Regisseurin trifft mitten ins Herz und man wird ihn so schnell nicht mehr los - ein transgressives Meisterinnenwerk, das mit präzisen Schnitten in die tiefsten Abgründe der deutschen Filmindustrie vordringt.

Es ist 2015, zwei Jahre vor der #metoo-Debatte: Hunderte Schauspielerinnen, junge Frauen und Mädchen, folgen dem Casting-Aufruf eines erfahrenen Regisseurs, der seit Mitte der 80er für seine radikalen und provokanten Film- und Fernsehproduktionen bekannt ist. Statt eines potenziellen Jobs warten Demütigungen, Manipulation, psychische und physische Gewalt auf sie. Im Namen der Kunst werden sie von Schauspielkolleginnen und -kollegen verraten, verletzt und traumatisiert - vor laufenden Kameras. Die Filmemacherin, Autorin und Schauspielerin Alison Kuhn war eine von ihnen. Für THE CASE YOU bot sie fünf Frauen einen Raum, um von ihren Erfahrungen zu berichten. Im leeren, düsteren Theatersaal der Filmuniversität Babelsberg treffen die Schauspielerinnen, die jetzt gemeinsam gegen die Produktionsfirma klagen, erstmals aufeinander. Zusammen stellen sie sich dem Trauma entgegen, das „diese eine Sache“ in ihr Privat- und Berufsleben gebracht hat - in Gesprächen mit der Regisseurin, aber vor allem auch in ihrem Medium, dem Schauspiel. In einer Stellprobe versuchen sie die Ereignisse zu rekonstruieren und lassen die Zuschauer*innen an ihren Gefühlen teilhaben.

Der daraus entstandene Dokumentarfilm ist eine Antithese zu dem gewaltsam erzeugten Bildmaterial, dessen Veröffentlichung die Klägerinnen jetzt anfechten. Hier bestimmen sie, wie die Kamera sie zeigt und wo ihre Grenzen sind, und werden dabei vom Filmteam auf Augenhöhe begleitet und unterstützt. Damit ist THE CASE YOU auch ein Manifest für den menschenwürdigen Umgang, die Filmschaffende den Schauspieler*innen, ohne die ihr Film nicht entstehen könnte, schuldig sind. „Ich glaube, dass solche Erfahrungen meine Regiearbeit sehr beeinflusst haben“, erzählte die aus Saarbrücken stammende Regisseurin im Interview mit dem SWR. „Ich kann ja auch selbst kein Casting durchführen, ohne an solche Situationen zu denken - und dann versuche ich natürlich, es besser zu machen.“ Kuhns Film zeigt, wie die in der Theater- und Filmindustrie ganz üblichen Normen und Institutionen zum Nährboden für einen eigentlich unvorstellbaren Machtmissbrauch werden können, und mit welchen Mitteln man dagegen ankämpfen kann.

Eva Szulkowski

Details

Originaltitel: The Case You (2022)
Deutschland 2020, 80 min
Sprache: Deutsch
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Alison Kuhn
Drehbuch: Alison Kuhn
Kamera: Lenn Lamster
Schnitt: Christian Zipfel
Musik: Dascha Dauenhauer
Verleih: mindjazz Pictures
FSK: 12
Kinostart: 10.03.2022

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.