Entfernung über GPS
ab PLZ

The Cakemaker

Liebe & Backkunst

Immer wieder zieht es den Israeli Oren nach Berlin ins Café Kredenz. Dort gibt es die beste Schwarzwälder Kirsch. Dort arbeitet der Kuchenbäcker Thomas.

Mehr

Es beginnt in Berlin und endet dort. Doch dazwischen baut das bemerkenswerte Spielfilmdebüt von Ofir Raul Graizer eine schicksalhafte Brücke nach Jerusalem. Von dort kommt der junge Familienvater Oren an die Spree. Er trat die weite Reise wegen eines Arbeitsauftrags an. Aber er kehrt auch immer wieder nach Berlin zurück, um ins Café Kredenz zu gehen. Dort gibt es die beste Schwarzwälder Kirsch. Dort arbeitet der Kuchenbäcker Thomas. Die beiden verlieben sich ineinander, lieben einander zwischen den beiden Metropolen, zwischen dem einen Leben mit Frau und Kind und der Leidenschaft in einem anderen. Thomas weiß von Orens Doppelleben und akzeptiert es. Doch nach einem Jahr findet ihre Liebe ein abruptes Ende. Thomas reist in Orens Heimat und trifft dort auf Anat, Orens Frau, und ihren Sohn Itai. Schweigend wandelt er auf Orens Spuren. Sanft und behutsam fängt der israelische Regisseur Graizer Thomas' Suche ein. Die ihm fremden Rituale und Regeln der jüdischen Gesellschaft, die sinnliche Leidenschaft für das Essen. Aber auch die Einsamkeit abseits der Gemeinschaft am Shabbat. Hauptdarsteller Tim Kalkhof, bisher vornehmlich in TV-Produktionen zu sehen, verkörpert eindrucksvoll Thomas' Trauer, seine Zweifel und Hingabe. Sarah Adler, die zuletzt als trauernde Ehefrau in FOXTROTT glänzte, überzeugt auch hier. Immer wieder ruht die Kamera auf den Figuren oder setzt die Backkunst in Szene. Die musikalische Untermalung ist dezent und bewusst gesetzt. Es ist kein Gramm zu viel in dieser berührenden Liebesballade. Wie in Thomas' leidenschaftlicher Arbeit ergeben die Zutaten einen rundum gelungenen Film, der clever angerichtete Plot geht auf. In Karlovy Vary gab es dafür den Preis der Ökumenischen Jury. In Graizers Heimat Israel gleich sechsmal den Preis der Filmakademie.

Lars Tunçay

Details

Israel/Deutschland 2017, 104 min
Sprache: Hebräisch, Deutsch, Englisch
Genre: Drama
Regie: Ofir Raul Graizer
Drehbuch: Ofir Raul Graizer
Kamera: Omri Aloni
Schnitt: Michal Oppenheim
Musik: Dominique Charpentier
Verleih: missingFILMs
Darsteller: Sarah Adler, Tim Kalkhof, Zohar Strauss, Roy Miller, Sandra Sade
FSK: oA
Kinostart: 01.11.2018

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

The Cakemaker

Israel/Deutschland 2017 | Drama | R: Ofir Raul Graizer | FSK: oA

Immer wieder zieht es den Israeli Oren nach Berlin ins Café Kredenz. Dort gibt es die beste Schwarzwälder Kirsch. Dort arbeitet der Kuchenbäcker Thomas.

Vorführungen

Central Hackescher Markt

HEUTE

OmU19:30

17.11. – Sa

OmU18:30

18.11. – So

OmU18:00

19.11. – Mo

OmU16:30

20.11. – Di

OmU18:30

21.11. – Mi

OmU18:30

Delphi LUX

HEUTE

OmU16:30

OmU19:00

17.11. – Sa

OmU16:30

OmU19:00

18.11. – So

OmU16:30

OmU19:00

19.11. – Mo

OmU16:30

OmU19:00

20.11. – Di

OmU16:30

OmU19:00

21.11. – Mi

OmU16:30

OmU19:00

Eva-Lichtspiele

HEUTE

OmU15:15

17.11. – Sa

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/92 25 53 05 OmU15:15

Moviemento

17.11. – Sa

OmU17:15

18.11. – So

OmU17:30

19.11. – Mo

OmU18:15

Xenon

HEUTE

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/7800 1530 OmU20:15

17.11. – Sa

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/7800 1530 OmU20:15

18.11. – So

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/7800 1530 OmU20:15

19.11. – Mo

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/7800 1530 OmU20:15

20.11. – Di

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/7800 1530 OmU20:15

21.11. – Mi

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/7800 1530 OmU20:15

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.