Entfernung über GPS
ab PLZ

Tenor

Rapper in der Oper

Als der Rapper Antoine in der Pariser Oper Sushi ausliefert, fällt seine Tenorstimme der Gesangslehrerin Madame Loyseau auf. Sie beschließt, Antoine zu fördern.

Mehr

Die in Frankreich beliebte Geschichte des jungen Menschen aus der Banlieue, der problembehafteten Pariser Vorstadt, der durch Zufall auf eine reiche, ältere, weiße Person trifft, die sein außergewöhnliches Talent erkennt und ihm zum sozialen Aufstieg verhilft, ist um eine Filmversion reicher. In TENOR erzählt Claude Zidi Jr. von Antoine (Rapper MB14 alias Mohamed Belkhir), der ohne große Ambitionen auf ein Diplom in Buchhaltung hinarbeitet. Seine wahre Leidenschaft lebt er bei Rap-Battles mit seinen Freund*innen im Viertel aus. Als Lieferant bringt er eines Tages eine Portion Sushi in die Pariser Oper. Dort kommt es zur schicksalshaften Begegnung: Antoine gerät mitten in eine Gesangsprobe hinein und rappt, um einem herablassend auftretenden Studenten seine Kunst entgegenzusetzen. Seine Tenorstimme beeindruckt Madame Loyseau (Michèle Laroque), die beschließt, Antoine zu fördern.

Nach ZIEMLICH BESTE FREUNDE und ähnlich angelegten Filmen wie HAUTE COUTURE kommt TENOR recht vorhersehbar daher. Gelegentliche Brüche der Rollenerwartungen erzeugt Antoines „Retterin“ Madame Loyseau durch ihre schlagfertig-sarkastischen, fast feministischen Bemerkungen. So entgegnet sie dem erstaunten Antoine, als der sie mit einem jüngeren Mann überrascht, sie finde es ungerecht, dass man einen Mann, der junge Frauen verführt, Don Juan nenne, eine Frau dagegen Cougar, was viel weniger schön klinge. Mit TENOR erfindet Claude Zidi Jr. das moderne Märchen, in dem die gegensätzlichen Pariser Lebensrealitäten aufeinanderprallen, nicht neu. Dennoch unterhält seine Variante – mit einem talentierten Hauptdarsteller in seiner ersten Filmrolle, Einblicken in die Pariser Oper und deren Architektur und Musik von 2Pac bis Turandot.

Stefanie Borowsky

Details

Originaltitel: Tenor (2022)
Frankreich 2022, 100 min
Genre: Komödie, Drama, Musikfilm
Regie: Claude Zidi Jr.
Drehbuch: Claude Zidi Jr., Cyrille Droux, Raphaël Benoliel, Héctor Cabello Reyes
Kamera: Laurent Dailland
Schnitt: Benjamin Favreul
Musik: Laurent Perez del Mar
Verleih: Studiocanal
Darsteller: MB14, Michèle Laroque, Mohammed Belkhir, Guillaume Duhesme
FSK: 12
Kinostart: 03.11.2022

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Tenor

(Tenor (2022)) | Frankreich 2022 | Komödie, Drama, Musikfilm | R: Claude Zidi Jr. | FSK: 12

Als der Rapper Antoine in der Pariser Oper Sushi ausliefert, fällt seine Tenorstimme der Gesangslehrerin Madame Loyseau auf. Sie beschließt, Antoine zu fördern.

Vorführungen

Bundesplatz-Kino

29.11. – Di

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/85 40 60 85 15:30

Cinema Paris

28.11. – Mo

15:00

29.11. – Di

15:00

30.11. – Mi

15:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.