Entfernung über GPS
ab PLZ

Supermensch – Wer ist Shep Gordon?

Denkmal für ein Allround-Talent

Mit seinem Film möchte Myers dem Freund und unglaublichen Allround-Talent Shep Gordon, unter anderem Manager von Alice Cooper, Blondie und Frankie Valley, ein Denkmal setzen, dass seine Errungenschaften in der Geschichte der Rockmusik würdigt. Und das gelingt ihm ganz tadellos und augenzwinkernd.

Mehr

Heutzutage assoziiert man Alice Cooper wohl leider nur noch mit marktschreierischen Saturn-Werbespots. Doch in den Sechzigern war Cooper der Wegbereiter jener aufwendigen Konzertshows, die später Ikonen der Rockmusik wie David Bowie oder Kiss berühmt machen sollten. Wer sich daran schon nicht mehr erinnern kann, wird wohl auch nicht den „Supermensch“ Shep Gordon kennen, den Kopf hinter der Kunstfigur namens Alice Cooper und zahllosen weiteren Stars der Rock- und Pop-Szene.
Diesem bunten Vogel der Musik- und Filmindustrie widmet Mike Myers, auch bekannt als "Spion in geheimer Missionarsstellung" Austin Powers, die Dokumentation SUPERMENSCH – WER IST SHEP GORDON? Der Titel ist Programm, ist doch der Star-Manager von solch Größen wie Cooper, Blondie, Frankie Valley und Teddy Pendergrass (selbst Pink Floyd betreute er für stolze neun Tage) nur eingefleischten Fans der Musikbranche ein Begriff. Mitte der 60er verschlägt es Gordon nach L.A., wo der zugedröhnte junge Mann in seinem Motel auf die ebenfalls zugedröhnten Janis Joplin und Jimi Hendrix trifft, die ihn mit dem noch völlig unbekannten Vincent Furnier bekannt machen, der später zu Alice Cooper wurde. Zusammen kreierte das noch heute befreundete Duo die legendären Konzertshows, in denen schon mal der Kopf eines Huhns oder Coopers selbst über die Bühne rollte. Später verhalf Gordon auch Hollywood-Größen wie Groucho Marx zu neuem Ruhm und rief als leidenschaftlicher Gourmier, der auch schon den Dalai Lama bekochte, das Phänomen „Starkoch“ ins Leben.
Mit seinem Film möchte Myers dem Freund und unglaublichen Allround-Talent Shep Gordon ein Denkmal setzen, dass seine Errungenschaften in der Geschichte der Rockmusik würdigt. Und das gelingt ihm ganz tadellos und augenzwinkernd.

David Herger

Details

Originaltitel: Supermensch: The Legend of Shep Gordon
USA 2013, 85 min
Genre: Biografie, Dokumentarfilm
Regie: Mike Myers, Beth Aala
Kamera: Michael Pruitt-Bruun
Schnitt: Joseph Krings
Verleih: Rapid Eye Movies
FSK: 12
Kinostart: 18.09.2014

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.