Entfernung über GPS
ab PLZ

Stan & Ollie

Grandios lustiges Duo

Als Stan Laurel und Oliver Hardy 1953 eine Theatertournee durch Großbritannien antreten, scheinen ihre besten Zeiten hinter ihnen zu liegen. Und auch in der Künstlerbeziehung gärt es.

Mehr

Stan Laurel und Oliver Hardy waren im frühen 20. Jahrhundert eines der erfolgreichsten Filmkomiker-Paare, und erlangten durch Wiederholung ihrer Filme im Fernsehen eine bis heute andauernde Bekanntheit. Als sie 1953 eine Theatertournee durch Großbritannien antreten, scheinen ihre besten Zeiten allerdings lange hinter ihnen zu liegen. Auch wenn sich viele an sie erinnern, ist es eher im Sinne von „Sind die nicht schon tot?“, und die Auslastung der Theater bleibt weit hinter den blumigen Versprechungen ihres Agenten zurück. Die Hoffnung auf einen geplanten Film treibt das Paar an - und die kindische Freude, mit der sie dafür miteinander wie zu besten Zeiten neue Gags ausprobieren. Aber unter der glücklichen Zweisamkeit gärt unausgesprochen die Erinnerung daran, dass Ollie Stan vor Jahren mit einem anderen Filmpartner „betrogen“ hat. Als die Tour sich doch noch zum Erfolg entwickelt, setzen die angereisten Ehefrauen (Ollies dritte, Stans vierte) der Männerwirtschaft aus Spiel, Schnaps und Verdrängung ein Ende. Auf einem Galaempfang kommt es schließlich zum Streit. „You loved Laurel & Hardy, but you never loved me!“, wirft Ollie (John C. Reilly) Stan (Steve Coogan) an den Kopf und in diesem Moment wird spürbar, dass die beiden auf das Spiel miteinander nicht verzichten wollen, auch wenn es nicht mehr möglich scheint.
Wo die Kunstfiguren „Dick und Doof“ auf Manierismen und Requisiten reduziert werden konnten, zeigen Reilly und Coogan die vielschichtigen Charaktere unter den Melonen, und das disziplinierte Zusammenspiel hinter der Bühne, das das komische auf ihr inspirierte und umgekehrt. Und bei aller Melancholie, die sich durch die zweite Hälfte des Filmes zieht, lässt das Skript von Jeff Pope (PHILOMENA) nie vergessen, wie grandios lustig STAN & OLLIE zusammen waren, so dass das Ende ihrer Tour auch für das Filmpublikum ein emotionaler Abschied ist.

Christian Klose

Details

Großbritannien/USA/Kanada 2018, 98 min
Sprache: Englisch
Genre: Drama, Geschichte einer Freundschaft, Biografie
Regie: Jon S. Baird
Drehbuch: Jeff Pope
Kamera: Laurie Rose
Schnitt: Úna Ní Dhonghaíle, Billy Sneddon
Musik: Rolfe Kent
Verleih: SquareOne
Darsteller: John C. Reilly, Steve Coogan, Nina Arianda, Shirley Henderson, Danny Huston, Susy Kane
Kinostart: 09.05.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Stan & Ollie

Großbritannien/USA/Kanada 2018 | Drama, Geschichte einer Freundschaft, Biografie | R: Jon S. Baird

Als Stan Laurel und Oliver Hardy 1953 eine Theatertournee durch Großbritannien antreten, scheinen ihre besten Zeiten hinter ihnen zu liegen. Und auch in der Künstlerbeziehung gärt es.

Vorführungen

Cosima

22.07. – Mo

18:00

23.07. – Di

18:00

24.07. – Mi

18:00

Delphi LUX

21.07. – So

OmU11:30

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.