Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

Spielbankaffäre

Eigentlich sollte der DEFA-Krimi SPIELBANKAFFÄRE (1957) dem Kinopublikum die Verworfenheit des westlichen Systems vor Augen führen. Doch als der Film fertig war, befanden sie Zensoren, dass der Westen zu verführerisch aussah. Deshalb machte man aus dem ersten farbigen Cinemascope-Film der DDR ein schwarzweißes Filmchen im 4:3-Format. Um 16 Uhr ist zunächst die graue Fassung zu sehen, um 18 Uhr dann die bunte Fassung.

Mehr

Eine Schauspielschülerin gerät unschuldig in eine Spielbankaffäre um gefälschte Jetons.

Details

DDR, Schweden 1957, 90 min
Sprache: Deutsch
Genre: Krimi
Regie: Artur Pohl
Drehbuch: Artur Pohl
Kamera: Joachim Hasler
Verleih: PROGRESS
Darsteller: Gertrud Kückelmann, Jan Hendriks, Rudolf Forster, Peter Pasetti, Willy A. Kleinau

IMDB

Vorführungen

Keine Programmdaten vorhanden.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.