Entfernung über GPS
ab PLZ

Sophie Scholl – Die letzten Tage

Februar 1943. Bei einer Flugblattaktion gegen die Nazi-Diktatur wird die Studentin Sophie Scholl verhaftet. Der Film schildert die letzten sechs Tage im Leben der Widerstandskämpferin.

Mehr

Februar 1943: Bei einer Flugblatt-Aktion gegen die Nazi-Diktatur wird die junge Studentin Sophie Scholl zusammen mit ihrem Bruder Hans in der Münchner Universität verhaftet. Tagelange Verhöre bei der Gestapo entwickeln sich zu Psycho-Duellen zwischen der Widerstandskämpferin und dem Vernehmungsbeamten Robert Mohr. Sophie kämpft zunächst um ihre Freiheit und um die ihres Bruders, stellt sich schließlich durch ihr Geständnis schützend vor die anderen Mitglieder der "Weißen Rose" und schwört ihren Überzeugungen auch dann nicht ab, als sie dadurch ihr Leben retten könnte.

Details

D 2004, 116 min
Genre: Biografie, Drama
Regie: Marc Rothemund
Drehbuch: Fred Breinersdorfer
Verleih: X Verleih AG
Darsteller: Julia Jentsch, Fabian Hinrichs, Alexander Held
FSK: 12
Kinostart: 24.02.2005

Website
IMDB

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.