Entfernung über GPS
ab PLZ

Scarred Hearts – Vernarbte Herzen

Literaturverfilmung, enigmatisch

Ein sterbenskranker Mann in einem Sanatorium, ein einsames und zurückgezogenes Leben, während draußen ein Krieg aufzieht. Die enigmatische Verfilmung des Romans „Vernarbte Herzen“ des rumänischen Autor Max Blecher weckt den Wunsch, sich intensiver mit seinem Werk zu beschäftigen.

Mehr

Ein sterbenskranker Mann in einem Sanatorium, ein einsames und zurückgezogenes Leben, während draußen ein Krieg aufzieht. Unweigerlich denkt man bei dieser Beschreibung an Thomas Manns „Der Zauberberg“, doch sie bezieht sich auf den autobiografischen Roman „Vernarbte Herzen“ in dem der rumänische Autor Max Blecher sein Leiden beschrieb. Die internationale Bedeutung von Mann hat Blecher zwar nie erreicht, doch zumindest in seiner Heimat wird der 1938 mit nur 28 Jahren verstorbene Blecher inzwischen als bedeutender Autor und Denker bewundert. Später Ruhm, denn bis Anfang der 70er Jahre war Blechers Werk auch in seiner Heimat kaum bekannt, unterdrückt erst von den Nazis, später von den Kommunisten, denn Blecher war Jude.
Fraglos auch ein Grund, warum Radu Jude an der Person Blechers interessiert ist, die in seinem Film SCARRED HEARTS zwar nicht direkt auftaucht, jedoch unschwer in der Hauptfigur zu erkennen ist: Dieser Mann, Emanuel genannt, wird Anfang der 30er Jahre in ein Sanatorium gebracht, wo er sich seiner Knochentuberkulose wegen zahlreicher, ziemlich krude wirkender Behandlungen unterziehen muss. Er verlässt sein Bett fast nie, ist später durch einen Ganzkörpergips zusätzlich bewegungsunfähig, eine Statik, die Jude zusätzlich visuell herausstellt. Fast ausschließlich in starren, mittellangen Einstellungen gedreht, dazu im traditionellen 4:3-Format, das sich in den letzten Jahren im künstlerisch anspruchsvollen Kino neuer Beliebtheit erfreut. Und anspruchsvoller, ja, auch enigmatischer als Radu Judes „Scarred Hearts“ wird es kaum: Lose Szenen folgen aufeinander, zahlreiche, mal gut versteckte mal offensichtlichere Zitate aus Kunst und Literatur belohnen den aufmerksamen Zuschauer und am Ende von etwas langen 140 Minuten steht der Wunsch, sich intensiver mit dem Werk Max Blechers zu beschäftigen.

Michael Meyns

Details

Originaltitel: Inimi cicatrizate
Deutschland/Rumänien 2016, 141 min
Genre: Drama
Regie: Radu Jude
Drehbuch: Radu Jude
Kamera: Marius Panduru
Schnitt: Cătălin Cristutiu
Verleih: Real Fiction
Darsteller: Serban Pavlu, Gabriel Spahiu, Ilinca Harnut, Lucian Teodor Rus, Dana Voicu
FSK: 12
Kinostart: 09.02.2017

Website
IMDB

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Scarred Hearts - Vernarbte Herzen

(Inimi cicatrizate) | Deutschland/Rumänien 2016 | Drama | R: Radu Jude | FSK: 12

Ein sterbenskranker Mann in einem Sanatorium, ein einsames und zurückgezogenes Leben, während draußen ein Krieg aufzieht. Die enigmatische Verfilmung des Romans „Vernarbte Herzen“ des rumänischen Autor Max Blecher weckt den Wunsch, sich intensiver mit seinem Werk zu beschäftigen.

Vorführungen

Zeughauskino

HEUTE

OmU20:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.