Entfernung über GPS
ab PLZ

PUSH – Für das Grundrecht auf Wohnen

Menschenrecht vs Spekulation

Gentrifizierung war gestern. PUSH begleitet die UN Sonderberichterstatterin für angemessenes Wohnen Lailani Farha auf ihren Recherchereisen und zeichnet ein Bild der globalen Finanzgeschäfte, die zu Verdrängung und Verelendung von Stadtbewohner*innen weltweit führen.

Mehr

Berlin kommt auch vor. Ein Kreuzberger Cafébesitzer beklagt eine Gewerbemieterhöhung von 600 Euro und Florian Schmidt, Baustadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg, erzählt von den Häuserrückkäufen des Bezirks. Die Situation ist überall die gleiche: In London warten Überlebende des Großbrandes in Grenfell Tower immer noch auf eine neue Unterkunft, in Valparaiso werden Luxusapartments ohne Baugenehmigung auf ein Parkgelände gebaut, in Schweden gehört inzwischen die Mehrheit aller Sozialwohnungen dem weltweit größten Immobilien Fonds Blackstone, und in Toronto scherzt ein Kneipier mit seinen Gästen: „Kennt ihr die ersten Anzeichen dafür, dass ihr bald wegziehen müsst? Vintage Klamottenläden! Nichts ist schlimmer für einen Kiez als arme Leute mit Stil!“ Aber Gentrifizierung war gestern. PUSH begleitet die UN Sonderberichterstatterin für angemessenes Wohnen Lailani Farha auf ihren Recherchereisen rund um die Welt. Anhand der Erzählungen der Menschen, denen sie dabei begegnet, und der Analysen von Expert*innen – dabei kommen vor allem die Soziologin und Wirtschaftswissenschaftlerin Saskia Sassen und der Ökonom Joseph Stiglitz (beide Columbia University) zu Wort – zeichnet der Film ein Bild der Finanzgeschäfte, die zu Verdrängung und Verelendung von Stadtbewohner*innen weltweit führen. Aus dem herkömmlichen Geschäftsmodell – Einnahmen aus Vermietung – ist seit den 80ern ein globales Finanzgeschäft geworden – Wertschöpfung durch Spekulation. Stiglitz formuliert es so: „Firmen wie Blackstone sind nicht böse, aber sie sind völlig amoralisch.“ Die Bedürfnisse von Mieter*innen kommen in diesem Szenario nicht vor. Dafür, dass sich das ändert und Wohnen als Menschenrecht von Spekulationsgeschäften entkoppelt und besonders geschützt wird, setzt sich Leilani Farha gemeinsam mit Bürgermeister*innen der ganzen Welt ein.

Toni Ohms

Details

Originaltitel: Push
Schweden 2019, 92 min
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Frederik Gertten
Drehbuch: Fredrik Gertten
Verleih: mindjazz pictures
FSK: oA
Kinostart: 06.06.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.