Entfernung über GPS
ab PLZ

Orangentage

Sommerträume

Es ist Sommer, und der vierzehnjährige Darek, der in einem kleinen tschechischen Dorf nahe der Grenze zu Deutschland lebt, will eigentlich nur zwei Dinge: Fußball spielen und Zeit mit Hanna verbringen, die so herrlich nach Orangen riecht. Doch seitdem seine Mutter an Krebs gestorben ist, hat sich vieles verändert.

Mehr

Es ist Sommer, und der vierzehnjährige Darek (wunderbar gespielt von Tomas Daleck), der in einem kleinen tschechischen Dorf nahe der Grenze zu Deutschland lebt, will eigentlich nur zwei Dinge: Fußball spielen und Zeit mit Hanna verbringen, die so herrlich nach Orangen riecht. Doch seitdem seine Mutter vor wenigen Monaten an Krebs gestorben ist, hat sich vieles Zuhause verändert. Wo Leichtigkeit und Sorglosigkeit waren, ist nun die Angst vor der Zukunft allzu spürbar. Dareks Vater versucht, für seine beiden Kinder stark zu bleiben, doch die Trauer um seine große Liebe und die reale Angst, den Job in der Glasfabrik zu verlieren, treiben ihn abends immer öfter in die Dorfkneipe. Also ist es Darek, der sich hauptsächlich um seine kleine Schwester Ema kümmert. Ema ist mit einer geistigen Behinderung zur Welt gekommen und der Sonnenschein der Familie. Und auch wenn durch Ema die Unbeschwertheit der vergangenen Tage manchmal wieder zu spüren ist, lastet das Gefühl, die Verantwortung für die Familie allein tragen zu müssen, schwer auf ihm. Da ist die Frau vom Jugendamt, die Ema bei einer Pflegefamilie unterbringen will und einfach nicht lockerlässt. Und dann taucht dauernd dieser Angeber aus Hannas Klasse auf, der ein neues Motorrad hat und ihr schöne Augen macht. Doch als sein Vater und dessen Freund Uli (vom Berliner Schauspieler Steffen Groth gespielt) beschließen, verletzte Pferde zu kaufen, um sie aufzupäppeln und schließlich an Rennen teilnehmen zu lassen, entdeckt Darek seine Liebe zu den Tieren. Er träumt nun nicht mehr von einer Karriere als Profifußballer, sondern davon, ein richtiges Pferdegestüt zu führen.
Die tschechische Kinder- und Jugendbuchautorin Iva Prochazkova, die auch das Drehbuch für die Verfilmung ihres Buches schrieb, schenkt uns mit ORANGENTAGE einen Sommer voller Liebe und Enttäuschungen, Abschieden und Mut, der tief berührt.

Karla Kabot

Details

Originaltitel: Uzly a pomerance
Tschechische Republik/ Slowakische Republik/ Deutschland 2019, 90 min
Genre: Drama, Familiengeschichte, Romance
Regie: Ivan Pokorný
Drehbuch: Iva Procházková
Verleih: Barnsteiner Film
Darsteller: Tomás Dalecký, Emilie Neumeister, Hana Bartonova, Stanislav Majer, Leos Noha, Ewa Farna
FSK: oA
Kinostart: 30.05.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.