Entfernung über GPS
ab PLZ

Morgen sind wir frei

Beate ist erfolgreiche Chemikerin, deren Promotion in der DDR aber ein „mangelndes Verständnis von Marxismus-Leninismus“ im Weg steht. Nach dem Sturz des Schahs 1979 zieht sie mit ihrem Mann Omid, einem iranischen Diplomaten, und der gemeinsamen Tochter nach Iran, um dort ein neues Leben anzufangen.

Mehr

2019 jährt sich der 40. Jahrestag der Iranischen Revolution. Und ähnlich wie in den frühen Tagen der Deutschen Demokratischen Republik war der Iran nach dem Sturz des Schahs von der Hoffnung geprägt, eine neue, gerechtere Gesellschaft zu schaffen. In der DDR genießt Beate (Katrin Röver) 1979 als erfolgreiche Chemikerin im Hochschulbetrieb viele Freiheiten, ihrer Promotion steht aber ein „mangelndes Verständnis von Marxismus-Leninismus“ im Weg. Der Sturz des Schahs liefert den Impuls dafür, mit ihrem Mann Omid (Reza Brojerdi), einem iranischen Diplomaten, und der gemeinsamen Tochter in seiner Heimat ein neues Leben anzufangen. Die anfängliche Euphorie verfliegt schnell: Frauen machen unter Chomeini keine Karriere, Beates junge Kollegin trägt bald statt Lippenstift Kopftuch und Veilchen, während die Schwiegermutter ihrer Enkelin Koranverse beibringt. Lange beschwichtigt Omid Beate, dass sich die Situation bald bessern wird, und glaubt, als Chefredakteur sicher zu sein, bis auch seine Zeitung ins Visier des Regimes gerät, und eine Ausreise für die ganze Familie nicht mehr möglich ist.
Der deutsch-iranische Regisseur Hossein Pourseifi hat überlieferte Tatsachen zu einem Film verarbeitet , dessen Handlung sich fatalistisch auf ein tragisches Ende hin entwickelt, wobei jeder Schritt ausgiebig durch Dokumentarmaterial unterstützt wird. MORGEN SIND WIR FREI bezieht sich nicht auf eine realistische Hoffnung für Beates Familie, sondern auf den Gedanken, der viele Bürger*innen antreibt, sich mit den Anfangswehen einer Revolution abzufinden, deren Köpfe nicht auf Freiheit für das Volk abzielen. Einfache Lösungen bietet der Film nicht, sondern zeigt, im wie schmerzhaft und wenig ruhmreich diese Prozesse in der Realität sind.

Christian Klose

Details

Originaltitel: Morgen sind wir frei – Traum vom Ozean
Deutschland 2019, 96 min
Genre: Drama
Regie: Hossein Pourseifi
Drehbuch: Hossein Pourseifi
Kamera: Patrick Orth
Verleih: Little Dream Entertainment
Darsteller: Reza Brojerdi, Katrin Röver, Luzie Nadjafi
FSK: 12
Kinostart: 14.11.2019

NEUSTART

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Morgen sind wir frei

(Morgen sind wir frei – Traum vom Ozean) | Deutschland 2019 | Drama | R: Hossein Pourseifi | FSK: 12 | NEUSTART

Beate ist erfolgreiche Chemikerin, deren Promotion in der DDR aber ein „mangelndes Verständnis von Marxismus-Leninismus“ im Weg steht. Nach dem Sturz des Schahs 1979 zieht sie mit ihrem Mann Omid, einem iranischen Diplomaten, und der gemeinsamen Tochter nach Iran, um dort ein neues Leben anzufangen.

Vorführungen

Acud Kino

17.11. – So

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44 35 94 98, https://acudkino.de/ 19:00

18.11. – Mo

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44 35 94 98, https://acudkino.de/ 21:30

19.11. – Di

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44 35 94 98, https://acudkino.de/ 21:45

b-ware! ladenkino

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU18:00

17.11. – So

TicketsTickets kaufen OmU18:00

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.