Entfernung über GPS
ab PLZ

Monos – Zwischen Himmel und Hölle

Kalte Berge, heißer Dschungel

Von ihrem Anführer werden sie "Monos" genannt, Affen. Sie sind jugendliche Guerilleros in einem nicht genau bestimmten Konflikt in einem südamerikanischen Land, gefangen in einer Kriegsmaschine, die Disziplin verlangt, aber vor allem Verrohung produziert.

Mehr

Monos
Guerilleros im Kampf gegeneinander
Die Reste eines Bunkers, über den Wolken. Zwei Jugendliche haben die Augen verbunden und atmen schwer. Das sieht zunächst aus wie bei einem Erschießungskommando, aber tatsächlich spielen sie Fußball nach Gehör, eine Aufmerksamkeitsübung. Die Jugendlichen sind Guerilleros in einem nicht genau bestimmten Konflikt in einem südamerikanischen Land. Ihre Aufgabe ist das Bewachen einer „Kriegsgefangenen“, einer englischsprachigen Frau, die sie „Doctora“ nennen. Um welchen Krieg und um welches Land es geht, erfahren wir nicht, die Jugendlichen kennen sich gegenseitig nur unter ihren Kampfnamen: Rambo, Lobo, Lady, Perro, Bum Bum. Ihr einziger Kontakt zu der Organisation, für die sie kämpfen, ist der „Bote“ (Wilson Salazar, der einst selbst FARC-Guerillero war), ein kleinwüchsiger, durchtrainierter, autoritärer Mann, der die Jugendlichen „Monos“ nennt: „Affen“. Er genehmigt Beziehungen, ernennt die Anführer und gibt ihnen eine zusätzliche Aufgabe: Sie sollen sich auch um eine Kuh kümmern. Als das schiefgeht, eskaliert die Gewalt auch innerhalb der Gruppe.

Die Ausgangssituation mag nach „Herr der Fliegen“-Metaphorik klingen, aber der Film von Alejandro Landes ist zugleich konkreter und abstrakter. Die Furcht der „Monos“ vor dem Regime ist so greifbar wie die vor den Strafen der eigenen Organisation. Sie sind gefangen in einer Kriegsmaschine, die Disziplin verlangt, aber vor allem Verrohung produziert. Die Szenerie, zunächst in den nebligen, kalten Bergen, später im heißen Dschungel, wirkt immer bedrohlich. Der minimalistische Soundtrack von Mica Levi (UNDER THE SKIN) lässt die Synthesizer grollen, als könnte jederzeit die Welt untergehen, während einfache melodische Motive an geheime Pfeifsignale erinnern. MONOS wird im Verlauf des Films zu einem irrwitzigen, intensiven Thriller mit Folter, Fluchten und Verfolgungsjagden. Der brasilianische Regisseur Alejandro Landes hat früher dokumentarisch gearbeitet, und der überhöhte Realismus seines Stils lässt die Hitze und den Geruch dieser Welt so spürbar wie möglich werden. Wenn alles mit rechten Dingen zugeht, hat Alejandro Landes in ein paar Jahren einen Oscar in der Tasche. Ob seine Filme als internationale Produktionen noch intensiver werden können, ist eine andere Frage. MONOS ist ein herausragendes und aufwühlendes cineastisches Erlebnis.

Tom Dorow

Details

Originaltitel: Monos
Kolumbien/ Argentinien/ Niederlande/ Deutschland/ Dänemark/ Schweden/ Uruguay 2019, 102 min
Sprache: Spanisch
Genre: Drama
Regie: Alejandro Landes
Drehbuch: Alexis Dos Santos, Alejandro Landes
Kamera: Jasper Wolf
Schnitt: Ted Guard, Yorgos Mavropsaridis, Santiago Otheguy
Musik: Mica Levi
Verleih: DCM Film
Darsteller: Julianne Nicholson, Moises Arias, Sofia Buenaventura, Julián Giraldo
FSK: 16
Kinostart: 04.06.2020

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Monos - Zwischen Himmel und Hölle

(Monos) | Kolumbien/ Argentinien/ Niederlande/ Deutschland/ Dänemark/ Schweden/ Uruguay 2019 | Drama | R: Alejandro Landes | FSK: 16

Von ihrem Anführer werden sie "Monos" genannt, Affen. Sie sind jugendliche Guerilleros in einem nicht genau bestimmten Konflikt in einem südamerikanischen Land, gefangen in einer Kriegsmaschine, die Disziplin verlangt, aber vor allem Verrohung produziert.

Vorführungen

b-ware! ladenkino

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmeU21:20

08.07. – Mi

TicketsTickets kaufen 11:00

08.07. – Mi

TicketsTickets kaufen OmU21:20

Delphi LUX

HEUTE

15:00

18:00

HEUTE

OmU21:00

08.07. – Mi

15:00

18:00

08.07. – Mi

OmU21:00

Hackesche Höfe Kino

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU17:00

TicketsTickets kaufen OmU22:15

08.07. – Mi

TicketsTickets kaufen OmU17:00

TicketsTickets kaufen OmU22:15

Neues Off

HEUTE

OmeU16:00

OmeU18:45

OmeU21:30

08.07. – Mi

OmeU16:00

OmeU18:45

OmeU21:30

Odeon

08.07. – Mi

OmU19:00

Sputnik Kino am Südstern

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU21:00

08.07. – Mi

TicketsTickets kaufen OmU21:30

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.