Magazin für unabhängiges Kino
Filmwecker
Filmnotiz

Neue Notiz

Mit ganzer Kraft

Julien sitzt seit seiner Kindheit im Rollstuhl. Während sich seine Mutter Claire aufopfernd um ihn gekümmert hat, fällt es seinem Vater Paul schwer, mit Juliens Behinderung umzugehen. Als Paul seinen Job verliert hat Julien eine Idee.

Mehr

Julien (Fabien Heraud) ist 17 und träumt wie die meisten Teenager von aufregenden Abenteuern. Was ihn davon abhalten sollte? Auf keinen Fall die Tatsache, dass er von Geburt an behindert ist und im Rollstuhl sitzt. Um das schwierige Verhältnis zu seinem unnahbaren, arbeitslosen Vater Paul (Jacques Gamblin) zu kitten, schlägt er ihm die gemeinsame Teilnahme an einem Triathlon vor. Obwohl Paul früher Hobby-Leichtathlet war, tut er Juliens Plan als Schnapsidee ab. Womit er allerdings nicht rechnet, ist die Hartnäckigkeit seines Sohnes. Selbst Claire (Alexandra Lamy), Pauls Frau, unterstützt ihren Sohn mit Leibeskräften, obwohl sie anfänglich Bedenken hat und immer noch dazu neigt, ihn wie eine Glucke übermäßig zu umsorgen. Projekt Ironman wird zur größten Herausforderung ihres Lebens, vor allem natürlich in sportlicher Hinsicht, doch beim Countdown bis zum Tag X stellt sich auch etwas ein, was alle in dieser zerrütteten Familie unwiderruflich verloren geglaubt hatten: Liebe, Verständnis und Zusammenhalt.

Details

Originaltitel: De toutes nos forces
Frankreich 2013, 95 min
Genre: Sportfilm, Tragikomödie
Regie: Nils Tavernier
Drehbuch: Laurent Bertoni, Pierre Leyssieux, Nils Tavernier
Kamera: Laurent Bertoni, Pierre Leyssieux, Nils Tavernier
Schnitt: Yann Malcor
Musik: Barði Jóhannsson
Verleih: Polyband Medien
Darsteller: Jacques Gamblin, Alexandra Lamy, Fabien Héraud, Sophie de Fürst, Pablo Pauly, Xavier Mathieu
FSK: oA
Kinostart: 04.09.2014

Website
IMDB

Vorführungen

Keine Programmdaten vorhanden.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.