Entfernung über GPS
ab PLZ

Mission Ulja Funk

Begeistert blickt die zwölfjährige Ulja nachts mit dem Fernrohr in den Sternenhimmel. Vor allem der streng gläubigen Oma Olga ist die Wissbegierde der Enkelin zu viel. Kurzerhand entsorgt sie alles, was mit Wissenschaft zu tun hat.

Mehr

Begeistert blickt die zwölfjährige Ulja nachts mit dem Fernrohr in den Sternenhimmel und tauscht sich im Internet mit Gleichgesinnten aus. Vor kurzem hat sie sogar einen kleinen Asteroiden entdeckt, der in wenigen Tagen in Weißrussland auf die Erde fallen wird. Doch während im Kindergottesdienst die seltsamsten Aufführungen regen Beifall bekommen, werden ihre Ausführungen zum Asteroiden empört unterbrochen. Vor allem der streng gläubigen Oma Olga ist die Wissbegierde der Enkelin zu viel. Kurzerhand entsorgt sie alles, was mit Wissenschaft zu tun hat. Aber Ulja lässt sich davon nicht beirren. Zusammen mit ihrem Mitschüler Henk, der von wenig eine Ahnung hat, dafür aber Autofahren kann, macht sie sich im Leichenwagen der Familie Funk auf den Weg nach Weißrussland. Dicht auf ihren Fersen: Die Eltern samt der halben Kirchengemeinde.

Details

Deutschland/Luxemburg/Polen 2021, 92 min
Genre: Abenteuer, Familienfilm
Regie: Barbara Kronenberg
Drehbuch: Barbara Kronenberg
Kamera: Konstantin Kröning
Schnitt: Rune Schweitzer, Paul Maas
Musik: André Dziezuk
Verleih: farbfilm Verleih
Darsteller: Romy Lou Janinhoff, Jonas Oeßel, Hildegard Schroedter, Luc Feit, Anja Schneider
Kinostart: 13.10.2022

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.