Entfernung über GPS
ab PLZ

Miete essen Seele auf

In der Nacht des 26. Mai 2012 zimmerten einige Bewohner am Kottbusser Tor aus Europaletten ein Haus. Das war der Beginn nachbarschaftlicher Organisierung und Protest, welchen der Film zwei Jahre lang begleitet.

Mehr

Bewegend porträtiert er die verschiedenen Akteure und verknüpft die Wohnungsfrage mit der Geschichte der Migration. Im Film spielt der »Cottbusser Chor« mit. Ein radikal postideologischer Chor, der das Thema des Films spiegelt: das Verhältnis von Kollektiv und Individuum.

achtung berlin

Details

Deutschland 2016, 64 min
Sprache: Deutsch
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Angelika Levi
Kamera: Antje Schäfer
Schnitt: Angelika Levi
Musik: Ina Wudtke aka Tina Darling, Evan Franco

Vorführungen

Vorführungen

Keine Programmdaten vorhanden.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.