Entfernung über GPS
ab PLZ

Messer im Herz

Genderswap-Giallo

1979: In der Pariser Schwulenszene geht ein Mörder um. Der Killer hat es auf die Besetzung des neuesten Pornos der Regisseurin Anne (Vanessa Paradis) abgesehen. Als die Polizei nichts unternimmt, ermittelt Anne selbst.

Mehr

1979: In der Pariser Schwulenszene geht ein Mörder um. Nach einem stummen Flirt in einer in sattem Blau ausgeleuchteten Disco schleppt die maskierte Gestalt in schwarzem Leder ihr erstes Opfer ab, um es ans Bett zu fesseln und mit einem Messerdildo doppelt zu penetrieren. Nach dem zweiten Mord wird klar, dass der Killer es auf die Besetzung des neuesten Pornos der Regisseurin Anne (Vanessa Paradis) abgesehen hat, ein Umstand der die Polizei nicht zu großer Aktivität antreibt. Also muss Anne der Sache selbst auf den Grund gehen, auch wenn die Borderline-Alkoholikerin noch unter dem Ende ihrer Beziehung zu Cutterin Lois (Kate Moran) leidet. Annes erster Ansatz, den Mord im nächsten Film zu verarbeiten, verunsichert ihre Besetzung eher, als dass es Antworten bringt, aber spätestens als an mehreren Tatorten eine Feder gefunden wird, kommt Anne auf die richtige Fährte.
Dass sich MESSER IM HERZ mit beiden Handschuhen bei Stilelementen des Giallo und des Psychothrillers der Zeit bedient, ist nicht erst offensichtlich, als Anne sich im Finale ihres eigenen Films selbst als Hausfrau, die durch den Kontakt mit Schwulen in den Wahnsinn und zum maskierten Mord getrieben wurde, einbaut. Visuell einfallsreich, hat Yann Gonzalez‘ Film bei aller Hommage aber ein wesentlich stärkeres emotionales Fundament als die abstrusen Obsessionen der alten Giallokiller oder die reinen Stilexzesse von Cattet und Forzani. Der Gender Swap, in dem die jungen Männer alle attraktiv, aber auswechselbar sind, während zwischen den Frauen eine echte emotionale Bindung besteht, treibt den Plot voran und gibt dem Film in all den Meta-Ebenen und Anspielungen ein eigenes Herz.

Christian Klose

Details

Originaltitel: Un couteau dans le coeur
Frankreich 2018, 102 min
Sprache: Französisch
Genre: Krimi, Film übers Filmemachen, Liebesgeschichte
Regie: Yann Gonzalez
Drehbuch: Yann Gonzalez, Cristiano Mangione
Kamera: Simon Beaufils
Musik: M83
Verleih: Edition Salzgeber
Darsteller: Vanessa Paradis, Kate Moran, Nicolas Maury, Pierre Pirol
FSK: 16
Kinostart: 18.07.2019

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Messer im Herz

(Un couteau dans le coeur) | Frankreich 2018 | Krimi, Film übers Filmemachen, Liebesgeschichte | R: Yann Gonzalez | FSK: 16

1979: In der Pariser Schwulenszene geht ein Mörder um. Der Killer hat es auf die Besetzung des neuesten Pornos der Regisseurin Anne (Vanessa Paradis) abgesehen. Als die Polizei nichts unternimmt, ermittelt Anne selbst.

Vorführungen

Acud Kino

28.08. – Mi

TicketsKartenreservierung: Tel. 030/44 35 94 98, https://acudkino.de/ OmeU21:00

Wolf Kino

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmU18:50

23.08. – Fr

TicketsTickets kaufen OmU16:30

TicketsTickets kaufen OmU23:10

24.08. – Sa

TicketsTickets kaufen OmU16:30

TicketsTickets kaufen OmU23:10

25.08. – So

TicketsTickets kaufen OmU16:30

27.08. – Di

TicketsTickets kaufen OmU16:30

Zukunft

22.08. – Do

TicketsTickets kaufen OmU21:30

26.08. – Mo

TicketsTickets kaufen OmU21:30

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.