Entfernung über GPS
ab PLZ

Meeres Stille

Das Regie-, Drehbuch- und Produktionsdebüt MEERES STILLE von Juliane Fezer ist dramatisch, tragisch und beklemmend. Die verschachtelte Geschichte über eine dreiköpfige Familie löst sich erst im letzten Drittel des Films auf. Basieren auf dem gleichnamigen Roman von Stefan Beuse.

Mehr

Helen und Johannes reisen mit ihrer Tochter Frances ans Meer, um in einem Ferienhaus einen geruhsamen Urlaub zu verbringen. Aber es kommt anders: Helen wird schon bald nach der Ankunft von einer unbestimmten Angst erfasst, und aufblitzende Erinnerungen aus seltsamen Tönen und Bildfragmenten holen sie ein. Zugleich taucht ein mysteriöser Fremder auf, der ebenfalls von seiner Vergangenheit verfolgt zu werden scheint. Auch das Ferienhaus gibt Stück für Stück eine dunkle Geschichte frei, in der ein kleiner Junge nach dem Tod seiner Mutter versucht, seinen durch die Trauer in Depressionen gefangenen Vater mit Klaviermusik zu befreien. Je länger der Urlaub dauert, desto mehr führen die sich überlagernden Geschehnisse aus Gegenwart und Vergangenheit zu einer Wirklichkeit, die dramatische Auswirkungen mit sich bringt.

filmportal

Details

Deutschland 2013, 142 min
Sprache: Deutsch
Genre: Drama
Regie: Juliane Fezer
Drehbuch: Juliane Fezer
Kamera: Klaus Harnisch, Roman Sebastian Janke
Schnitt: Julia Wiedwald
Musik: Nikolaj Hess
Verleih: Julex Film
Darsteller: Alexander Beyer, Nadja Bobyleva, Charlotte Munck, Christoph Grunert, Christoph Gawenda
Kinostart: 22.10.2015

IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.