Entfernung über GPS
ab PLZ

Luzifer

Vernebelte Alpen, flüsternde Gebete

In die abgeschiedene Tiroler Bergwelt einer okkulten Christin und ihres verstörten Sohnes dringt der Tourismus ein. Der Film des Haneke-Schülers Peter Brunner ist eine krude und quälende, aber auch zutiefst eindrückliche Mischung aus FUNNY GAMES, DER EXORZIST und HEIDI.

Mehr

LUZIFER ist der vierte Spielfilm des österreichischen Regisseurs Peter Brunner und basiert auf einer nicht näher spezifizierten wahren Geschichte. Um eine realgetreue Schilderung von Ereignissen geht es in LUZIFER nicht, stattdessen liefert Brunner, der Film bei Michael Haneke studiert hat, eine krude und quälende, aber auch zutiefst eindrückliche Mischung aus FUNNY GAMES, DER EXORZIST und HEIDI.

In den Tiroler Bergen leben die ehemalige Alkoholikerin und nun okkulte Christin Maria (Susanne Jensen) und ihr erwachsener Sohn Johannes (Franz Rogowski). Ihre Tage bestehen aus Kühe melken, Sünden abwaschen und Metal hören. Der durch eine vermutlich isolierte und gewaltvolle Kindheit in seiner Entwicklung stark gehemmte Johannes hält in einem selbstgebauten Verschlag außerdem verschiedene Vögel, die mit ihren durchdringenden, doch undurchdringlichen Blicken den Film symbolhaft begleiten. Ihre abgeschlossene Welt - ländliche Idylle kann man es kaum nennen - wird eines Tages von der mafiös agierenden Tourismusindustrie aufgebrochen. Statt dem heiligen Geist fliegen nun Drohnen und Helikopter über die Berge, und die Standhaftigkeit von Maria und Johannes wird zunehmend auf die Probe gestellt.

Erwartbare Narrative über die Prüfung der Gläubigen oder über den Einfall des Kapitals und die Rache der Natur entspinnen sich jedoch nicht, stattdessen verlieren sich Maria und Johannes immer mehr in ihrer tröstlichen und unerbittlichen Welt fanatischen Glaubens, in der Gott und Teufel, Prüfung und Rettung ununterscheidbar werden. Getragen wird LUZIFER nicht von seiner Handlung, sondern von den impressionistischen Aufnahmen vernebelter Alpen, flatternder Vögel und flüsternder Gebete sowie von Rogowskis überragender Darstellung.

Yorick Berta

Details

Österreich 2021, 103 min
Genre: Drama
Regie: Peter Brunner
Drehbuch: Peter Brunner
Kamera: Peter Flinckenberg
Schnitt: Peter Brunner
Musik: Tim Hecker
Verleih: drop-out Cinema
Darsteller: Franz Rogowski, Susanne Jensen
Kinostart: 28.04.2022

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

Filter
Multiplexe anzeigen

Luzifer

Österreich 2021 | Drama | R: Peter Brunner

In die abgeschiedene Tiroler Bergwelt einer okkulten Christin und ihres verstörten Sohnes dringt der Tourismus ein. Der Film des Haneke-Schülers Peter Brunner ist eine krude und quälende, aber auch zutiefst eindrückliche Mischung aus FUNNY GAMES, DER EXORZIST und HEIDI.

Vorführungen

b-ware! ladenkino

31.05. – Di

TicketsTickets kaufen OmeU13:10

BrotfabrikKino

HEUTE

19:00

Zukunft

HEUTE

TicketsTickets kaufen OmeU22:15

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.