Entfernung über GPS
ab PLZ

Los Ángeles

Traum vom besseren Leben

In seinem sensiblen Debutfilm erzählt der US amerikanische Regisseur Damian John Harper von den Träumen einer mexikanischen Familie, die sich nach einem besseren Leben in der USA sehnt, im Glück und Wohlstand verheissenden Los Angeles.

Mehr

Der Traum von einer besseren Zukunft, das ist für die Familie von Mateo, der mit seiner Mutter, seinem Großvater und seinem jüngeren Bruder in einer kleinen Ortschaft im Süden Mexikos lebt, zunächst einmal der Wunsch nach einem materiellen Auskommen und bescheidenem Wohlstand. Die Sehnsucht nach der US-Metropole Los Angeles ist weniger vom Bild des „Land of the Free“ angetrieben, als von der Aussicht, vom ersten selbstverdienten Geld vielleicht einen Fernseher kaufen zu können oder irgendwann sogar ein schickes Auto. Mit der Freiheit ist es dann erstmal vorbei, das ist klar, denn um überhaupt eine Chance zu haben, sind Seilschaften und Schulden bei den Schleppern unumgänglich. In dieser Voraussicht lässt sich der 16jährige Mateo mit der brutalen Dorfgang ein, die auch jenseits des Grenzzaunes Mitglieder und Einfluss hat, und der er seine Loyalität durch schlimmste Verbrechen beweisen muss. Ein anderes Schicksal erfährt Mateos Onkel, ein Heimkehrer, der seine Autoritätsposition innerhalb der Familie und Ortsgemeinschaft an den Gangleader Danny verloren zu haben scheint, von dem seine Tochter ein Kind erwartet. Im Hintergrund schwebt dabei immer die unwirkliche und überzeichnete Traumprojektion der Hollywood-Metropole und ihrer Botschaft vom „Pursuit of Happiness“, die angesichts der Realität der Protagonisten wie reinster Zynismus wirkt.
Der US-Regisseur Damian John Harper hat als Ethnologe selbst einige Zeit im mexikanischen Dorf Santa Ana del Valle verbracht und seinen Debüt-Spielfilm mit vielen Laiendarstellern realisiert. Sein LOS ÁNGELES ist weniger brutaler Gang-Film oder allwissende Sozialstudie sondern ein lebendiges und berührendes Portrait der Menschen „auf der anderen Seite“, das vom dokumentarisch-nahem wie mitfühlenden Blick des Filmemachers lebt.

Jens Mayer

Details

Originaltitel: Los Angeles
Deutschland/Mexiko 2014, 97 min
Genre: Drama, Krimi, Thriller
Regie: Damian John Harper
Drehbuch: Damian John Harper
Kamera: Friede Clausz
Schnitt: Lorna Hoefler-Steffen
Musik: Gregor Bonse
Verleih: farbfilm Verleih
Darsteller: Mateo Bautista Matiás, Marcos Rodríguez Ruíz, Lidia García, Daniel Bautista
FSK: 12
Kinostart: 27.11.2014

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.