Entfernung über GPS
ab PLZ

Liebe auf den ersten Schlag

Bootcamp-Romanze

Madeleine ist davon überzeugt, dass die Welt in Kürze untergehen wird. Nur die Fittesten werden überleben. Dafür trainiert sie. Sie übt Kampfschwimmen im elterlichen Pool mit einem Rucksack voller Ziegel, und will unbedingt zur Armee. Arnaud davon überzeugt, dass Madeleine verrückt ist, aber als sie sich für ein Trainingslager der Fallschirmjäger meldet, meldet er sich auch dort an.

Mehr

LIEBE AUF DEN ERSTEN SCHLAG, oder härter, vieldeutiger LES COMBATTANTS ist kein Film, in dem lange über Dinge nachgedacht wird. Das macht schon die erste Szene klar. Arnaud und sein Bruder sitzen beim Bestattungsunternehmer. Die Särge passen ihnen nicht, das Holz ist minderer Qualität. Kurzerhand zimmern die Brüder, die nun die Holzbaufirma des Vaters übernehmen werden, den Sarg selbst. Normalerweise bauen sie allerdings eher Gartenhäuschen, so auch für die Familie von Madeleine, einer eigenartigen jungen Frau, die einen totalen Survival-Knall hat. Madeleine ist davon überzeugt, dass die Welt in Kürze untergehen wird. Religionskriege, Hungerrevolten. Nur die Fittesten werden überleben. Dafür trainiert sie. Sie übt Kampfschwimmen im elterlichen Pool mit einem Rucksack voller Ziegel, sie will unbedingt zur Armee und Partymachen findet sie blöde Zeitverschwendung. Arnaud ist zwar wie sein Bruder davon überzeugt, dass Madeleine verrückt ist, aber sie interessiert ihn auch. Als sie sich für ein Trainingslager der Fallschirmjäger meldet, eine Art Bootcamp-Praktikum, meldet er sich auch dort an.
LIEBE AUF DEN ERSTEN SCHLAG ist so unromantisch wie seine Hauptpersonen, der schweigsame Tischler Arnaud (Kévin Azaïs) und die desillusionierte Bürgertochter Madeleine (Adèle Haenel, die in SUZANNE Suzannes jüngere Schwester gespielt hat). Wenn schon zu zweit Roller gefahren werden muss, dann nur schweigend im strömenden Regen, wenn Madeleine ein Geschenk mitbringt, dann sind es gefrorene Küken für Arnauds Frettchen. Gerade deshalb ist LIEBE AUF DEN ERSTEN SCHLAG eine der interessantesten Liebesgeschichten die seit langem im Kino zu sehen waren: an keiner Stelle ist schon vorher klar, was als nächstes passiert und immer wieder entwickelt der Film, genauso übrigens wie Arnaud, einen überraschenden Sinn für Humor.

Hendrike Bake

Details

Originaltitel: Les combattants
Frankreich 2014, 100 min
Genre: Komödie, Liebesgeschichte
Regie: Thomas Cailley
Drehbuch: Thomas Cailley, Claude Le Pape
Kamera: David Cailley
Schnitt: Lilian Corbeille
Musik: Hit'N'Run
Verleih: Tiberius Film
Darsteller: Adèle Haenel, Kévin Azaïs, William Lebghil, Antoine Laurent, Brigitte Roüan
Kinostart: 02.07.2015

Website
IMDB

Vorführungen

Vorführungen

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Die Inhalte dieser Webseite dürfen nicht gehandelt oder weitergegeben werden. Jede Vervielfältigung, Veröffentlichung oder andere Nutzung dieser Inhalte ist verboten, soweit die INDIEKINO BERLIN UG (haftungsbeschränkt) nicht ausdrücklich schriftlich ihr Einverständnis erklärt hat.